World of WarCraft: Legion: Spielszenen aus der Alpha: Der Weg zum "Schlund der Verdammten" für Tank-Todesritter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
30.08.2016
30.08.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft: Legion - Spielszenen aus der Alpha: Der Weg zur Artefaktwaffe "Schlund der Verdammten" für Tank-Todesritter

World of WarCraft: Legion (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment
World of WarCraft: Legion (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Die Artefaktwaffe, die Tank-Todesritter (Blut-Spezialisierung) in World of WarCraft: Legion schwingen dürfen, ist der "Schlund der Verdammten". Wie bei den anderen Klassen auch, erhalten die Plattenträger ihre Waffe am Ende eines instanziierten Story-Szenarios, das direkt nach der Überfahrt auf die Verheerten Inseln und der damit verbundenen Eröffnungsquest in Dalaran startet. Eine Video-Aufzeichnung des Szenarios findet ihr weiter unten.

In Legion wollen die Entwickler die Spielweise von Tanks und Heilern verändern. Tanks sollen generell mehr Schaden erleiden und dadurch mehr direkte Heilung benötigen. Bei den Heilungen sollen die Faktoren Manakosten und Zauberzeit wieder wichtiger werden, da u.a. die Effektivität von passiven Heilzaubern reduziert wurde. Die Spieler sollen vielmehr entsprechend der aktuellen Situation handeln und ihre Fertigkeiten auswählen. Fähigkeiten mit langen Abklingzeiten bei Tanks und Heilern sollen stark und wertvoll, aber nicht in jeder (gefährlichen) Situation im Bosskampf verfügbar sein. Aktive Fähigkeiten zur Schadensreduzierung (Mitigation) bei den Tanks (wie Schildwall) sollen den Schaden bedeutend reduzieren und sich mächtig anfühlen. Abgesehen davon sollen Tanks die Solo-Inhalte alleine meistern können und in Bosskämpfen mehr Aufgaben übernehmen als nur auf den richtigen Spott-Moment warten zu müssen.



Blizzard schreibt zu dem 'Tank-DK': "Die Kernfähigkeiten der Blutspezialisierung sollten bekannt sein, aber wir haben sie etwas angepasst, um ihr etwas mehr Klarheit zu verleihen. Jede Kernfähigkeit nutzt die finstere Macht über Blut und Knochen nun besser aus, um die Überlebensfähigkeit zu stärken. Insbesondere haben wir 'Todesstoß' so verändert, dass die Fähigkeit jetzt Runenmacht kostet statt Runen. Das führt zu einer eindeutigeren Wahl zwischen den Kosten; man kann sich nicht selbst am Heilen hindern, wenn man zum falschen Zeitpunkt eine Rune ausgibt. Außerdem wird so die Runenmachterzeugung ein zentralerer Aspekt. Statt 'Runenwandlung' setzen wir 'Knochenschild' als Hauptbegleitfähigkeit für 'Todesstoß' ein, damit sich aktive Verteidigung besser in die Hintergrundgeschichte einfügt und mehr Flexibilität bietet. 'Markzerfetzer' ist ein neuer Angriff, mit dem in der Rotation Knochenschilde erzeugt werden können. Damit auch bei der Investition von Runen eines einzigen Typs Entscheidungen getroffen werden müssen, erzeugt 'Blutstoß' jetzt neben der für das Ausgeben einer Rune erzeugten Standardmenge zusätzliche Runenmacht."

Da sich World of WarCraft: Legion im Alpha-Zustand befindet, fehlen noch Sprachausgabe, Hintergrundmusik, Zwischensequenzen etc. "Baustellen-Markierungen" und Platzhalter sind ebenfalls zu erkennen. Auch die Ausbalancierung der Fertigkeiten und der Klassen ist nicht final. World of WarCraft: Legion wird am 30. August 2016 erscheinen.

"Im Untod entwickeln manche Todesritter eine besondere Vorliebe für das Blut und die Knochen der Lebenden. Sie schneiden sich in ihre Feinde, halten sich mit tödlichen, blutigen Schlägen am Leben und benutzen die blutigen, zertrümmerten Überreste der Toten, um ihre eigene Verteidigung zu stärken. Diese blutroten Ritter verbiegen selbst die Regeln der Sterblichkeit, um das Kampfgeschehen zu kontrollieren."

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+