Stellaris: Patch 1.4 und Story-Erweiterung "Horizon Signal" verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Release:
09.05.2016
09.05.2016
09.05.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Stellaris
82
Jetzt kaufen ab 49,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Stellaris
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Stellaris: Patch 1.4 und Story-Erweiterung "Horizon Signal" verfügbar

Stellaris (Strategie) von Paradox Interactive
Stellaris (Strategie) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Paradox Interactive hat zusammen mit dem Patch 1.4 (Codename: Kennedy) die kostenlose Erweiterung "Horizon Signal" für Stellaris veröffentlicht. "Horizon Signal" umfasst eine neue Geschichte für das 4X-Weltraum-Strategiespiel, die diesmal aus der Feder von Alexis Kennedy (Sunless Sea und Fallen London) stammt. Darüber hinaus nimmt der Patch diverse Veränderungen an den "Extradimensionalen", der Balance und der Computerintelligenz vor (Change-Log).

Letztes aktuelles Video: Horizon Signal by Alexis Kennedy


Quelle: Paradox Interactive
Stellaris
ab 49,99€ bei

Kommentare

sphinx2k schrieb am
In den ersten Versionen war es so das die Gegner Flotten Brandschatzend durch das eigene Gebiet geflogen sind und nie wirklich angehalten haben. Das haben sie dann mit einem der ersten Patches angepasst. Auch kann man jetzt die Agressivität einstellen (keine Ahnung ob es Flottenbewegung beeinflusst). Wenn man Pausiert hat man auch Zeit zu schauen wohin die Flotte Warpen möchte und kann ihnen dann dort versuchen den Weg abzuschneiden.
Defensiv Stationen haben ein Modul das eine Flotte die in ein System springt bei der Station aus den Warp kommt und nicht am System Rand. Heißt sie müssen sich erst langsam wieder zum Rand des Systems bewegen was zusätzlich Zeit kostet.
Einen "Bug" hab ich noch bemerkt beim aktuellen Spiel. Hab gegnerische Planeten eingenommen und bin weiter gezogen zu den nächsten. Dann kam seine große Flotte und hat angefangen den Eingenommene Planeten zu Bombadieren. Nur hatte er wohl keine Transportschiffe und die Flotte hat einfach ewig weiter Bombadiert bis meine Flotte dann eingetroffen ist und ihn zerballert hat.
Ich Spiele aktuell mit 4 Flotten um möglichst schnell den Krieg zu beenden und sie gut aufteilen zu können. Das macht das Fangen natürlich einfacher für mich, wenn es dann zum Kampf kommt schaue ich das ich sie zusammen eintreffen lasse um maximale übermacht zu haben.
Wulgaru schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Wie man es nimmt. Ich bringe meine Flotte auch in Sicherheit wenn ich unterlegen bin. Und das erwarte ich dann auch vom Computer.
Eine Flotte zu vernichten gibt auch wenig Kriegspunkte, Planeten zu besetzten ist weit aus effektiver. Kommt es dann zu nem Kampf mit der Gegner Flotte den man gewinnt -> Gut. Wenn nicht -> auch ok denn man gewinnt durch die eingenommenen Planeten.
Warp Blocker und Defensiv Stationen helfen auch beim Fangen wenn sich die Flotte in den eigenen Bereich vor wagt.
Kriegspunkte nicht, aber wie in anderen Paradoxspielen schien es ja Sinn zu machen, erstmal die Hauptarmee zu vernichten um dann erstmal seine Ruhe zu haben. Neuproduktion braucht ja immer Zeit und Ressourcen. Und da es mir schon so schien, als wenn man nicht viel mehr als eine Hauptflotte unterhalten konnte, war es dann eben schon so ein blindes fangen-Spiel und das stieß mich schon ab.
Okay, ist streng genommen auch in EU nicht anders, aber ich kann dort ja ungefähr berechnen wohin sich die moskowitische Armee hin verzogen hat. Erschien mir von außen eben eher Random zu sein, wenn es das nicht ist, muss ich mal langsam überlegen es mir auch zuzulegen.
Jim Panse schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Ich hatte bis jetzt noch kein Ruckeln. Allerdings im Multiplayer (Spiele es nur im Multiplayer) manchmal den Fall das das Spiel nicht mehr Reagiert für 10 - 20 Sekunden etwa 1x Pro Stunde. Keine Ahnung ob da etwas Synchronisiert wird oder ob der Speicher bereinigt wird. Aber da es nicht so häufig vorkommt kann ich damit leben.
Wenn gerade richtig viel abgeht auf ner sehr großen Karte wird das Spiel teilweise langsam (nach ein paar Min läuft es dann wieder normal schnell). Es ruckelt dann nicht, aber man merkt das die Zeit etwas langsamer vergeht. Das ist dann aber vermutlich stark PC abhängig. Ich hab nen 5 Jahre alten I5 im PC laufen (als Vergleichswert).
Alles klar. Danke für die Infos.
Panzergrenadier schrieb am
llove7 hat geschrieben:Kann man mittlerweile Planeten/Gebiete einnehmen indem man alles zerstört und auf diesen landet? Oder ist es immer noch nahezu unmöglich Gebiet von der Ki einzunehmen?
Das war der einzige Grund weshalb ich es nicht weitergespielt habe da es so einfach keinen Spass gemacht hat.
Jein, man kann ab 1.3 als Kriegsziel angeben, dass der Gegner den Planeten verlässt. Dazu benötigt man die richtige Kriegsphilosophie. Darüber hinaus zählt das als Genozid, weil die Bewohner des Planeten alle sterben, aus diesem Grund erhält man über Jahre einen negativen Punktstand bei anderen Nationen.
sphinx2k schrieb am
Ich hatte bis jetzt noch kein Ruckeln. Allerdings im Multiplayer (Spiele es nur im Multiplayer) manchmal den Fall das das Spiel nicht mehr Reagiert für 10 - 20 Sekunden etwa 1x Pro Stunde. Keine Ahnung ob da etwas Synchronisiert wird oder ob der Speicher bereinigt wird. Aber da es nicht so häufig vorkommt kann ich damit leben.
Wenn gerade richtig viel abgeht auf ner sehr großen Karte wird das Spiel teilweise langsam (nach ein paar Min läuft es dann wieder normal schnell). Es ruckelt dann nicht, aber man merkt das die Zeit etwas langsamer vergeht. Das ist dann aber vermutlich stark PC abhängig. Ich hab nen 5 Jahre alten I5 im PC laufen (als Vergleichswert).
schrieb am

Facebook

Google+