Dying Light 2: Könnte laut Techland die aktuellen Konsolen überfordern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Techland
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dying Light 2: Könnte laut Techland die aktuellen Konsolen überfordern

Dying Light 2 (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Dying Light 2 (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Noch befindet sich der Nachfolger zur hierzulande indizierten Survival-Action Dying Light in einem frühen experimentellen Stadium. Technlands Producer Tymon Smektala hat im Gespräch mit Videogamer.com aber bestätigt, dass sich das Team in ersten Brainstorming-Sessions zu dem noch unangekündigten Titel befinde. Auf inhaltliche Details geht er daher nicht ein, merkt aber an, dass die getesteten Konzepte die Technik von PS4 und Xbox One überfordern könnten: Man müsse noch herausfinden, ob die Ideen "überhaupt mit der Technik machbar sind, welche die aktuellen Konsolen anbieten. Wir müssen auch überprüfen, ob unsere Konzepte wirklich so gut sind, wie wir denken, also müssen wir die Dinge mit Prototypen testen. (...) Aber ich denke, wir haben schon eine sehr klare Idee davon, was wir mit der Marke und dem Universum von Dying Light machen können, ihr könnt euch also auf gute Dinge von uns freuen! (...) Ich würde sagen, wir betrachten es als eine Art Investition in die Zukunft. Dying Light ist erfolgreich. Es ist unsere eigene Marke, also wollen wir sie weiter ausbreiten. Wenn man eine solide Basis aus Fans und Followern aufbaut, wird man diese Plattform haben, auf der wir die Zukunft aufbauen können."

Quelle: Videogamer.com

Kommentare

Alter Sack schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Stimmt, die doofen Casuals, die einfach so in den Konsolenmarkt gedrängt sind und sich einen Dreck um die wirklich wichtigen Themen scheren: Nämlich welche Konsole besser ist!!!
Und das obschon SONY und Microsoft alles tun, damit das wieder auflebt, mit den Exklusivdeals.
Kümmert die meisten einfach nicht.
Freche Bande, das.

Ja ein ganz übles Pack :mrgreen:
Sir Richfield schrieb am
Stimmt, die doofen Casuals, die einfach so in den Konsolenmarkt gedrängt sind und sich einen Dreck um die wirklich wichtigen Themen scheren: Nämlich welche Konsole besser ist!!!
Und das obschon SONY und Microsoft alles tun, damit das wieder auflebt, mit den Exklusivdeals.
Kümmert die meisten einfach nicht.
Freche Bande, das.
Alter Sack schrieb am
VitaminDark hat geschrieben:@drfritte
Mit dem so wohlklingenden Marketing-Begriff "Next-Gen" verbinden viele Leute oftmals nicht nur einen konsolenspezifischen, sondern einen im Gamingbereich allgemeinen Fortschritt in punkto Grafik, Gameplay usw.. Siehst du den gegeben bei Ps4 und Konsorten, die schon bei ihrem Erscheinen technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand gewesen sind? Die Bezeichnung "kann" irreführend sein. Deswegen halte ich seine Verwendung für unangemessen.
Und zu glauben, dass keine hochwertigen, aufwändigen Spiele entwickelt werden würden, wenn es die Dinger nicht mehr gäbe, ist doch wohl abstrus. :D Es gibt diese beispielsweise bereits im MMO-oder Strategiebereich, trotz Steamdeals und Raubkopierern. Auch würde doch ein Großteil der Konsoleros mit dem Zocken nicht aufhören, sondern ihrem Hobby weiterhin auf dem Pc frönen, nicht?^^

Das ist Quatsch. NextGen bedeutet für die meisten das es die nächste Generation von Konsolen ist. Der Vergleich zum PC drängt sich in der Regel nur den PC-Spielern auf. Ich kenne genügend Spieler, die sich übrigens einen Scheiß um Foren kümmern, die sich eine neue Konsole geholt haben und mit dem technischen Sprung vollkommen zufrieden sind. Ob die jetzt technisch auf dem Stand einiger PCs sind oder nicht interessiert die überhaupt nicht. Die Konsolen haben sich weiterentwickelt, haben ein adäquates Preis/Leistungsverhältnis und sind im Gegensatz zum PC benutzerfreundlicher. Zusätzlich passen sie meist auch besser ins wohnliche Umfeld und sind familienfreundlicher. Ob die jetzt 4k bei 240fps können ist doch den meisten schnurzegal. Davon mal ab hat der Großteil der Bevölkerung eh keinen 4k-TV. Und ob die meisten von der Konsole zum PC wechseln würden wenns keine Konsolen mehr gäbe wage ich zu bezweifeln. Man muss einfach sehen das es für viele nur "ein" Hobby ist und keine Lebenseinstellung.
Sir Richfield schrieb am
VitaminDark hat geschrieben:@sir richfield
Das Wort "möglicherweise", extra in Anführungszeichen gehüllt, habe ich nicht zur Dekoration eingesetzt, sondern es hatte schon einen Sinn. Unter anderem verband ich damit die Hoffnung, dass mir das Zitat, welches du oftmals reflexartig anderen Diskutanten in diesem Thread um die Ohren gehauen hast, erspart bleibt. Vielleicht verstehst du diesen englischen Satz gar nicht richtig? Soll ich ihn dir übersetzen?

Ich verstehe den Satz sehr gut, keine Sorge.
Und bei dem Post, den ich zitiert habe, hielt ich das erneute Zitat für die harmloseste Erwiderung.
Auf das "Ihr Konsolenspieler zieht den PC runter" Niveau wollte ich nicht hinab.
Ich mag mich auch nicht mit dem Rest deines Posts auseinandersetzen, da ich fürchte, dass wir uns da nur seitenlang unterschiedliche Interpretationen der gemachten Erfahrungen an den Kopf werfen.
NIcht dass ich das nicht gerne täte, aber jetzt und in diesem Kontext eher nicht.
VitaminDark schrieb am
@sir richfield
Das Wort "möglicherweise", extra in Anführungszeichen gehüllt, habe ich nicht zur Dekoration eingesetzt, sondern es hatte schon einen Sinn. Unter anderem verband ich damit die Hoffnung, dass mir das Zitat, welches du oftmals reflexartig anderen Diskutanten in diesem Thread um die Ohren gehauen hast, erspart bleibt. Vielleicht verstehst du diesen englischen Satz gar nicht richtig? Soll ich ihn dir übersetzen?
Deine Schilderung aus längst vergangenen Zeiten und deine daraus resultierenden Ängste...really? Die technischen Begebenheiten sind heutzutage völlig andere. Man braucht sicherlich keine Konsolen, um dafür zu sorgen, dass die Entwicklung in "vernünftigem" Tempo vonstatten geht. Ein Großteil der seit damals extrem angewachsenen Spielergemeinde wäre gar nicht willens und/oder in der Lage, ihren Pc alle 5 min aufzurüsten. Mit einem ordentlich zusammengestellten System würdest du auch bei einer Konsolenabstinenz viele Jahre sehr gut fahren, sofern du nicht beabsichtigst, jede Grafikbombe auf den maximalsten Einstellungen zocken zu wollen.
@drfritte
Mit dem so wohlklingenden Marketing-Begriff "Next-Gen" verbinden viele Leute oftmals nicht nur einen konsolenspezifischen, sondern einen im Gamingbereich allgemeinen Fortschritt in punkto Grafik, Gameplay usw.. Siehst du den gegeben bei Ps4 und Konsorten, die schon bei ihrem Erscheinen technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand gewesen sind? Die Bezeichnung "kann" irreführend sein. Deswegen halte ich seine Verwendung für unangemessen.
Und zu glauben, dass keine hochwertigen, aufwändigen Spiele entwickelt werden würden, wenn es die Dinger nicht mehr gäbe, ist doch wohl abstrus. :D Es gibt diese beispielsweise bereits im MMO-oder Strategiebereich, trotz Steamdeals und Raubkopierern. Auch würde doch ein Großteil der Konsoleros mit dem Zocken nicht aufhören, sondern ihrem Hobby weiterhin auf dem Pc frönen, nicht?^^
schrieb am

Facebook

Google+