Pokémon GO: Mobile-Spiel von den Ingress-Machern: Pokémon in der echten Welt fangen und kämpfen lassen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Niantic
Publisher: Nintendo
Release:
07.07.2016
07.07.2016
07.07.2016
Test: Pokémon GO
50
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pokémon GO
50

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pokémon GO - Mobile-Spiel von den Ingress-Machern: Pokémon in der echten Welt suchen

Pokémon GO (Rollenspiel) von Nintendo
Pokémon GO (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
The Pokémon Company, Niantic (bekannt für Ingress) und Nintendo haben Pokémon GO angekündigt. Das Spiel, in dem man "in der echten Welt nach Pokémon zu suchen" kann, wird 2016 kostenlos über den App Store und Google Play herunterladbar sein und In-App-Käufe bieten. Die Hersteller beschreiben ihr Projekt wie folgt: "Die Schauplätze der Pokémon-Videospiele basieren auf Orten in der realen Welt. So hielten zum Beispiel schon die japanischen Regionen Hokkaido und Kanto, aber auch New York und Paris als Inspiration für ihre fiktiven Handlungsorte her. Pokémon GO dagegen verwendet Informationen zum aktuellen Standort der Spieler in der echten Welt, um es ihnen zu ermöglichen, dort Pokémon zu fangen, zu tauschen oder sie gegeneinander kämpfen zu lassen. (...) Auch Junichi Masuda, seines Zeichens Projektleiter für die Pokémon-Videospiele bei GAME FREAK Inc., ist an dem Projekt beteiligt. So wird gewährleistet, dass der Zauber von Pokémon auch in diesem neuen Projekt deutlich spürbar sein wird. Gleichzeitig arbeitet er an der Entwicklung neuer Spielmechaniken und an Wegen, um Pokémon GO mit der Hauptreihe der Pokémon-Videospiele zu verbinden."

"Unsere Herausforderung bestand darin, ein großartiges Spiel für Mobilgeräte zu entwickeln, das die Kernideen von Pokémon zum Ausdruck bringt", sagte Tsunekazu Ishihara, Präsident und Geschäftsführer von The Pokémon Company. "Pokémon GO ist unsere Antwort auf diese Herausforderung."

"Pokémon GO kombiniert Niantics auf der Realität basierende Spieleplattform auf wunderbare Weise mit einer der beliebtesten Marken der Popkultur", so John Hanke, Gründer und Geschäftsführer von Niantic, Inc. "Unsere Partnerschaft mit The Pokémon Company und Nintendo ist ein wichtiger Schritt für Spiele, die einen direkten Bezug zur Realität haben, sowie für Technologie, die Spielern die Welt und die Menschen um sie herum näherbringen soll."



"Wenn der Spieler gerade nicht auf den Bildschirm schaut, ermöglicht ihm ein einzigartiges kleines Gerät namens Pokémon GO Plus, trotzdem weiter am Spielgeschehen teilnehmen zu können. Durch Drücken eines Knopfes auf Pokémon GO Plus können Pokémon gefangen und andere einfache Aktionen durchgeführt werden. Pokémon GO Plus wird von Nintendo Co., Ltd. entwickelt und hergestellt. Das Gerät kann sich über Bluetooth mit einem Smartphone verbinden und hält den Spieler mithilfe von Leucht- und Vibrationssignalen über bestimmte spielinterne Ereignisse auf dem Laufenden. Dadurch erfährt er zum Beispiel, wenn sich in der Nähe ein Pokémon aufhält."




Quelle: The Pokémon Company, Niantic und Nintendo

Kommentare

King Rosi schrieb am
Ich bin mit Kollegen die letzten tage jetzt auch öfters draußen gewesen und wir wurden auch schon von 2 Männern mit 2 Kinderwagen angeprochen, ob wir hier das Lockmodul eingesetzt haben. Optisch schätzungsweise anfang bis mitte 30. Ich selber bin 25. Ich würde also schon sagen, dass das Durchschnittsälter derPokemon Go Spieler irgendwo zwischen 20-25 jahren liegt.
Weiß jetzt nicht, was damit gemeint ist, dass es nur 1 Pokemon pro Stadtteil gibt. Gibt eigentlich jedes Pokemon soziemlich überall bei uns (Goslar). Nur Mauzis habe ich bis jetzt nur bei uns mir im Stadtteil gesehen, ebenso ein Pikachu. Aber das finde ich ok. Da wird man halt dazu angehalten, auch mal wo anders hinzugehen.
TheLastUn1c0rn schrieb am
Kroldor hat geschrieben:Wenn sie die Pokémon jetzt nicht so weit verteilen, dass es nur eins pro Stadtteil gibt...
Dann kann das DAS PokémonSpiel werden.
Ich bin jetzt einfach mal optimistisch und sage: Da könntest Du verdammt Recht haben!
Die Idee an sich finde ich sehr gut, einfach weil es so gut passt. In Verbindung mit Augmented Reality könnte das der Renner schlechthin sein :Hüpf: . So etwas in der Art habe ich mir fürher beim Schauen / Spielen von Pokemon, YuGiOh usw. immer vorgestellt und gehofft, dass es eines Tages möglich sein würde :wink:.
Aber auch ohne AR hat das Konzept Potential, will ich meinen. Leider fürchte ich aber, dass das Ganze am Wesen der Mobile-Games scheitern wird. Allein der Zusatz "wird kostenlos angeboten" lässt Übles vermuten...
Nun, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :)
Kroldor schrieb am
Naka stellt euch doch mal vor, es wäre wie ein Originaltitel.
Bestimmte PokémonTypen lassen sich nur in bestimmen Regionen fangen (Pflanzen und KäferNur in Wäldern, Wasser nur in Seen, Flüssen und Meeren).
Man kann tauschen und gegen andere Trainer kämpfen. Es gibt legendäre Pokémon.
Wenn sie die Pokémon jetzt nicht so weit verteilen, dass es nur eins pro Stadtteil gibt...
Dann kann das DAS PokémonSpiel werden.
Hokurn schrieb am
.HeldDerWelt. hat geschrieben:Ich seh mich schon Pokebälle für Echtgeld kaufen...
Hat Potential, aber wenn man sich dafür zum Affen machen muss, lieber nicht. Dieses Armband werde ich bestimmt nicht tragen und seltsame Wurfbewegungen in der Öffentlichkeit sind sicher misszuverstehen.
Ich habe mit Pokemon Rot und Blau als Kind angefangen und werde ganz sicher kein Echtgeld für laufende Kosten ausgeben. Auch werde ich mich nicht mitten in der Stadt zum Affen machen. Oder ohne Sinn und Verstand z.B. meinen Arbeitsweg verlängern um noch dieses Raupy zu fangen.
Wäre ich jetzt in dem Alter als ich mit der Serie anfing wäre es wahrscheinlich mit das coolste was ich mir damals vorstellen konnte. Auch ohne Hologramme. Allein die Erkundung usw. ist für Kinder bestimmt ne tolle Sache. Aber ich persönlich bin mit meinem Soul Silver Remake und Alpha Saphir Remake ganz zufrieden. Hätte zwar gern noch eins aus der ersten Gen. aber dann müsste ich aktuell wieder ein neues Gerät anschaffen was sich bei mir nicht lohnt. Es ist einfach entspannt wenn einem danach verlangt nen neuen Spielstand anzufangen und die alten und immer noch bekannten Wege abzulaufen. Die Grafik war schon damals in Ordnung und ist Heute noch besser.
noggaman hat geschrieben:Geile Idee.
Man könnte es sogar halbwegs vernünftig umsetzen.
Beispielsweise zahlt man um ein Pokemon sofort von 0HP voll zu heilen, wenn man keinen bock hat eine Stunde zu warten oder eines seiner anderen 100 Pokemon zu nutzen.^^
Mal schauen wie es umgesetzt wird.
Auch darauf hätte ich keinen Bock wenn ich meinen 2DS anwerfen kann und einfach ins Pokemoncenter gehen kann.
Entweder ist ein Handyableger eine Weiterentwicklung der Serie oder bei mir eine Todgeburt. Gut ich bin mit meiner Nostalgie-Schiene aktuell ja eh gut bedient, aber warum sollte auch ein aktueller Pokemon X und Y Spieler wechseln wenn er...
schrieb am

Facebook

Google+