Pokémon GO: Details und erste Bilder: Pokémon in der realen Welt suchen und fangen (Android und iOS) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Rollenspiel
Release:
07.07.2016
07.07.2016
07.07.2016
Test: Pokémon GO
50

“Faszinierend sozialer Mix aus Schnitzeljagd im Freien und einfachen Monsterkämpfen - der aber stark unter zu schlichten Minispielen, überlasteten Servern und Unmengen technischer Probleme leidet.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pokémon GO
50

“Faszinierend sozialer Mix aus Schnitzeljagd im Freien und einfachen Monsterkämpfen - der aber stark unter zu schlichten Minispielen, überlasteten Servern und Unmengen technischer Probleme leidet.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pokémon GO - Details und erste Bilder: Pokémon in der realen Welt suchen und fangen

Pokémon GO (Rollenspiel) von The Pokémon Company, Niantic und Nintendo
Pokémon GO (Rollenspiel) von The Pokémon Company, Niantic und Nintendo - Bildquelle: The Pokémon Company, Niantic und Nintendo
The Pokémon Company und Niantic haben Details zum Smartphone-Spiel Pokémon GO bekanntgegeben. Das mobile Spiel, das dieses Jahr im App Store und auf Google Play erscheinen wird, soll Pokémon-Fans dazu ermutigen, in der realen Welt nach Pokémon zu suchen. Ein auf Japan beschränkter Testlauf von Pokémon GO während der aktiven Entwicklungsphase ist in Planung. Von den Entwickler heißt es aber: "Änderungen in Bezug auf Funktionen, verfügbare Sprachen, Design und allgemeines Erscheinungsbild sind vorbehalten."

Screenshot - Pokémon GO (Android)

Screenshot - Pokémon GO (Android)

Screenshot - Pokémon GO (Android)

Screenshot - Pokémon GO (Android)

"In Pokémon GO durchsuchen Spieler auf der ganzen Welt ihre Umgebung nach wilden Pokémon, die sich dort verbergen, um diese zu fangen. Manche wilde Pokémon sind nur in ihrer natürlichen Umgebung zu finden. So tauchen Wasser-Pokémon beispielsweise nur in der Nähe von Seen und am Meer auf. Bei der Erforschung ihrer Umgebung in Pokémon GO hilft das Handy dem Spieler, indem es vibriert, wenn sich ein Pokémon in der Nähe befindet. Wenn der Spieler auf ein Pokémon trifft, kann er es fangen, indem er mit dem Touchscreen des Handys einen Pokéball wirft. An einigen der interessantesten Schauplätzen der Welt, z.B. bei öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich außerdem sogenannte Pokéstops, an denen man Pokébälle und andere besondere Items finden kann."

Je weiter Spieler in Pokémon GO vorankommen, umso höher ist ihr Trainer-Level und umso mächtigere Pokémon können sie fangen. Darüber hinaus gewinnen sie Zugang zu zusätzlichen Items. Einige Pokémon können entwickelt werden, wenn Pokémon derselben Art mehrfach eingefangen werden. An Pokéstops gefundene Pokémon-Eier werden ausgebrütet, sobald der Spieler zu Fuß eine bestimmte Distanz zurückgelegt hat. (...) Im Spielverlauf von Pokémon GO werden Spieler ermutigt, einem von drei Teams beizutreten und in Arenakämpfen gegen andere Teams zu kämpfen. Nachdem ein Spieler Mitglied eines Teams geworden ist, kann er seine eingefangenen Pokémon leeren Arena-Standorten zuweisen. Wie Pokéstops befinden sich Arenen an Standorten in der wirklichen Welt. Jeder Spieler kann jeweils nur ein Pokémon an einer bestimmten Arena platzieren, sodass Spieler mit ihren Teammitgliedern zusammenarbeiten müssen, um eine möglichst starke Verteidigung aufzubauen. Ist eine Arena bereits von einem anderen Team besetzt worden, kann diese Arena von den anderen zwei Teams herausgefordert werden.

"Mit seiner realen Umgebung, die als Hintergrund für die Begegnungen mit wilden Pokémon dient, ist dieses einzigartige Pokémon-Spiel Teil der nächsten Generation der 'Real World Gaming'-Plattform von Niantic. Die Produkte von Niantic verbinden mobile Ortungstechnologie mit erweiterter Realität in Spielen, die Menschen dazu motiviert, ins Freie zu gehen und ihre Umgebung zu entdecken."


Letztes aktuelles Video: Pokmon in der echten Welt entdecken


Quelle: The Pokémon Company und Niantic

Kommentare

GSFace schrieb am
Naja das klingt für mich wie im großen und ganzen wie Ingress, das funktioniert weitestgehend auch so. Also für alle die eine Ahnung davon haben wollen wie das Spiel ungefähr funktionieren wird, sollte sich Ingress mal anschauen.
Wenn man mit den Pokemon so nicht Kämpfen kann ist es aus meiner SIcht quasie genau das Gegenteil von dem was der gemeine Pokemonfan sich von diesem Spiel erhofft und wünscht.
seppiro schrieb am
DerGerechte hat geschrieben:Liege ich richtig in der Annahme, dass man die pokemon sofort fangen kann und nicht mal gegen sie kämpfen muss? 8O
Das wäre eine sehr fragwürdige Entscheidung. Das soll wahrscheinlich Vergrößerung der Nutzerbasis dienen.
Ansonsten ein gutes Konzept und wird wohl gut ankommen.

das wäre wohl sofort ein Grund für mich es nicht zu holen also mal abwarten es wurden ja diese Arenen genannt aber die hören sich für mich nur als so ne Art Auto-Verteidigung an und nicht das man da aktiv kämpfen kann.
Xyt4n schrieb am
Ich glaube das ganze ist zu schwer um es vernünftig umzusetzen. Es kann anspruchlos, time killer, Pay2Play, langweilig, oder irgendwelche Steuerung Macken haben. Wie am Anfang auch, sehe ich das ganze sehr kritisch. Aber ich lass mich gerne überraschen, wenns toll wird, werden sie sich dumm un dämlich verdienen, da Pokemon jedem ein Begriff ist, die Verfügbarkeiten von Smartphones sehr hoch ist, wenige (ehemalige) Pokemon interessierten einen 3DS haben und es immer Idioten gibt die ihr ganzes Geld mit Mikrotransaktionen verschwenden.
DerGerechte schrieb am
Liege ich richtig in der Annahme, dass man die pokemon sofort fangen kann und nicht mal gegen sie kämpfen muss? 8O
Das wäre eine sehr fragwürdige Entscheidung. Das soll wahrscheinlich Vergrößerung der Nutzerbasis dienen.
Ansonsten ein gutes Konzept und wird wohl gut ankommen.
patmaro schrieb am
Bin ja mal gespannt für wieviel, sofern möglich, die Pokemon so bei eBay über den Tresen wandern werden.
schrieb am

Facebook

Google+