Astroneer: Vorabzugang gestartet: Weltraum-Sandkasten mit Terraforming, Ressourcen-Abbau und der Konstruktion von technischen Gerätschaften - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: System Era
Publisher: -
Release:
16.12.2016
16.12.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Astroneer: Vorabzugang gestartet: Weltraum-Sandkasten mit Terraforming, Ressourcen-Abbau und der Konstruktion von technischen Gerätschaften

Astroneer (Simulation) von
Astroneer (Simulation) von - Bildquelle: System Era
System Era Softworks hat den Vorabzugang von Astroneer gestartet (Preis: 19,99 Euro). Der Weltraum-Sandkasten steht als Early-Access-Titel für PC via Steam, im Windows-10-Store und für Xbox One (Game Preview) zur Verfügung. In der Early-Access-Version wird man sich mit Terraforming, Ressourcen-Abbau und der Konstruktion von technischen Gerätschaften (Fahrzeuge und Module) auseinandersetzen können. Die zentralen Spielfeatures sollen bereits enthalten sein: Entdecken, Erforschen, Forschung, Handel, Bauen und Expandieren/Ausbreiten. Bis zu vier Spieler dürfen kooperativ an der Eroberung der prozedural generierten Planeten teilnehmen.

Die Early-Access-Phase soll je nach Feedback, Updates, Veränderungen etc. zwischen ein und zwei Jahre dauern. Die finale Version soll eine größere Vielfalt an Planeten, Biomen und Landschaften, allerlei Gefahren (Wetter, Umgebungen, medizinische Krisen), mehr Gegenstände, industrielle Fertigungen, diverse Individualisierungsmöglichkeiten des Astronauten etc. bieten.

"Das wertvollste Werkzeug bei diesem Abenteuer ist die Fähigkeit zum Umgestalten der Welt, zum Verändern des Geländes und zum Gewinnen wertvoller Ressourcen von Planeten und Monden. Ressourcen können gehandelt oder zu neuen Werkzeugen, Fahrzeugen und Modulen verarbeitet werden, um zum Beispiel gewaltige Industrieanlagen und bewegliche Rover-Basen zu erschaffen."

Folgende Features nennen die Entwickler:
  • "Gestalte Gelände um, als würde es aus Knetmasse bestehen.
  • Erforsche prozedural generierte Planeten, die vollständig verändert und erkundet werden können.
  • Baue ein Raumschiff und reise zu neuen Planeten und Monden.
  • Kombiniere Komponenten und Objekte, um neue Fahrzeuge und Module zu erschaffen.
  • Offener Koop-Modus für bis zu 4 Spieler.
  • Wunderschöne, prozedural generierte Umgebungen
  • Geländeverformung in Echtzeit
  • Bilde Megalithen oder grabe dich zum Mittelpunkt der Erde vor
  • Baue eine Basis
  • Fertige Gegenstände
  • Verwende Fahrzeuge
  • Reise zwischen Planeten
  • Koop-Mehrspielermodus mit bis zu vier Teilnehmern
  • Gamepad-Unterstützung"


Letztes aktuelles Video: Early Access Launch


Quelle: System Era Softworks

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
DonDonat hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben: Vieleicht setzt ja wieder ein lern Prozess wie früher ein,das man von seinen Vorgänger lernt,denn es gab schon ein ähnliches Projekt das aber zum Stillstand kam.
Es gibt viele Spiele mit eben dieser Thematik, von daher weiß ich nicht so recht auf welchen "Vorgänger" du eigentlich hinaus willst? Außerdem ist mir nicht klar auf was du den "Lernprozess" beziehst: die Entwickler? Die Spieler? Oder beide?
Shackal hat geschrieben: Mit Space Enginer absolut nicht vergleichbar..... und noch weniger mit NMS wie einige News Poster vergleichen .
So weit voneinander entfernt sind die drei Titel auch nicht: klar hat Astroneer, nach dem zu urteilen was ich bisher gesehen habe, schon einige Unterschiede zu Space Engineers oder NMS, aber nicht so viele dass es "absolut nicht vergleichbar" wäre :wink:
Glaub 1 Halbjahr ist schon zu lange her müsste erst groß suchen aber hatte ein ähnliches ziel auch wie ich gelesen habe Subnautika soll ähnlich sein aber sonderlich nicht dafür Interessiert kann aber nicht davon ablassen mir Steam Live anzusehen obwohl ich in diesen Jahr kein Spiel mehr Kaufen wollte sieht es nach starken Kaufwunsch aus :D
Nachtrag : TerraTech :) das machte es schon ähnlich aber Content sehr beschränkt
johndoe984149 schrieb am
Balmung hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben:Du hast etwas wichtiges nicht verstanden.......
Die Programmierer wollen natürlich verdienen aber wenn du vielleicht paar Wochen Spieltest ist man doch nicht Interessiert für 1x Betrag das du zurück kommst :P
Für 1x Betrag würdest du doch laufend Kosten verursachen :D
Nicht ich hab etwas nicht verstanden... das ist KEIN MMO wo Server vom Entwickler bezahlt werden müssen und deswegen jeder Spieler laufende Kosten verursacht...
Ich Glaube fest daran wenn du über dein Posting nochmal nachdenkst siehst du deinen Fehler :D
DonDonat schrieb am
Shackal hat geschrieben: Vieleicht setzt ja wieder ein lern Prozess wie früher ein,das man von seinen Vorgänger lernt,denn es gab schon ein ähnliches Projekt das aber zum Stillstand kam.
Es gibt viele Spiele mit eben dieser Thematik, von daher weiß ich nicht so recht auf welchen "Vorgänger" du eigentlich hinaus willst? Außerdem ist mir nicht klar auf was du den "Lernprozess" beziehst: die Entwickler? Die Spieler? Oder beide?
Shackal hat geschrieben: Mit Space Enginer absolut nicht vergleichbar..... und noch weniger mit NMS wie einige News Poster vergleichen .
So weit voneinander entfernt sind die drei Titel auch nicht: klar hat Astroneer, nach dem zu urteilen was ich bisher gesehen habe, schon einige Unterschiede zu Space Engineers oder NMS, aber nicht so viele dass es "absolut nicht vergleichbar" wäre :wink:
Balmung schrieb am
*Kopf>Tisch*
Wenn du meinst, da vergeht einem direkt die Lust dagegen zu argumentieren. XD
no need no flag olulz schrieb am
Ok also... wo ist der Unterschied zu Space Engineers? Ressourcenabbau, Bauen von Geräten, Vehikeln und Basen, Sandkasten. Hört sich für mich nach nem Klon an.
schrieb am

Facebook

Google+