Styx: Shards of Darkness: Demo für PC zum Download; Konsolen werden später versorgt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Cyanide Studio
Release:
17.03.2017
17.03.2017
17.03.2017
Test: Styx: Shards of Darkness
84
Test: Styx: Shards of Darkness
84
Test: Styx: Shards of Darkness
84
Jetzt kaufen ab 8,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Styx: Shards of Darkness
Ab 33.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Styx: Shards of Darkness - Demo für PC zum Download; Konsolen werden später versorgt

Styx: Shards of Darkness (Action) von Focus Home Interactive
Styx: Shards of Darkness (Action) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
Cyanide Studio und Focus Home Interactive haben eine Demo der PC-Version von Styx: Shards of Darkness via Steam veröffentlicht. Das Tutorial-Level kann ausprobiert werden. Das Stealth-Actionspiel mit dem zynischen Goblin im Hauptrolle wird bei Steam (bis zum 12. Juni) außerdem im 40%-Rabatt angeboten. Die Demo soll am 9. Juni auf Xbox One und am 12. Juni auf PlayStation 4 erscheinen. Unseren Test findet ihr hier.

"This demo allows you to sneak around on the tutorial level of the game. Welcome to Thoben the City of Thieves, where you have to help Styx hide, sneak, assassinate and steal the pays of the local guards, while getting a very first taste of the praised level design of game, new upgraded acrobatics, new gadgets and tools, and Styx' trademark attitude."



Letztes aktuelles Video: Einsteiger-Guide


Quelle: Focus Home Interactive
Styx: Shards of Darkness
ab 8,99€ bei

Kommentare

357er-Argument schrieb am
Die Demo sei jedem ans Herz gelegt, der ein bißchen was mit Stealth anfangen kann. Die Demo deckt nur das Tutorial-Level ab, wo der Großteil der Möglichkeiten noch fehlt, aber es ist trotzdem wirklich ein feines Spiel. Bestes Feature, was bei so vielen anderen Spielen unglaublich fehlt: Schnellspeichern! Überall und jederzeit! (Außer auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad) Das lädt zum Experimentieren ein, ohne dass jeder Fehler viel Zeit kostet und unnötig frustriert.
Auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad kommt man auch als Tollpatsch gut durch, weil die KI recht viel vergibt und man sich kleine Fehler erlauben kann. Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad sind die Feinde echt auf Trab, bemerken jede Kleinigkeit und man muss jedes kleine Detail des durchdachten Leveldesigns ausnutzen. Schade ist dann, dass man Türen nicht wieder schließen kann, obwohl das Öffnen dieser sehr wohl von den Feinden bemerkt wird.
Styx 1 hab ich fast durchgespielt (fast, weil: dieser selten-dämliche Bosskampf am Ende, obwohl man vorher wie ein Geist durch das ganze Spiel geturnt ist, ohne jemals gekämpft zu haben), Styx 2 jetzt spiele ich gerade auf "Leicht" durch, weil ich die Levels alle das erste Mal sehe und trotzdem niemanden töten möchte. Irgendwann spiele ich das bestimmt nochmal auf einem höheren Schwierigkeitsgrad.
Als bisher einziges ist mir negativ aufgefallen, dass auch Schnelligkeit bewertet wird, also wie fix man durch das Level hirscht. Die Zeiten für Gold-Wertung sind viel zu nah am Speedrun. Und ganz allgemein ist es echt unnötig, bei einem Schleichspiel die Schnelligkeit zu bewerten.
Also: Probiert mal die Demo!
schrieb am