Paris Games Week 2015: Der französische Videospielmarkt im Überblick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: S.E.L.L. (Videospiel-Publisher-Verband)
Publisher: S.E.L.L. (Videospiel-Publisher-Verband)
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Paris Games Week 2015 - Der französische Videospielmarkt im Überblick

Paris Games Week 2015 (Messen) von S.E.L.L. (Videospiel-Publisher-Verband)
Paris Games Week 2015 (Messen) von S.E.L.L. (Videospiel-Publisher-Verband) - Bildquelle: S.E.L.L. (Videospiel-Publisher-Verband)
Wenige Tage vor der Eröffnung der "Paris Games Week" im Pariser Expozentrum in Porte de Versailles (vom 28. Oktober bis zum 1. November 2015) beleuchtet der Veranstalter einige Hintergründe des französischen Videospielmarktes. Die Datengrundlage bildet eine GfK-Studie im Auftrag von S.E.L.L. (Videospiel-Publisher-Verband) aus dem Oktober 2015. Im Vorfeld der Messe findet am morgigen Dienstag die Pressekonferenz von Sony (Beginn: 18 Uhr) statt.

Der Veranstalter schreibt: "In 2014 konnten die Videospiele als einziger physischer Unterhaltungssektor ein Wachstum verzeichnen. In 2015 standen 7 Millionen Geräte der achten Konsolengeneration in französischen Haushalten - und 53% der französischen Bevölkerung spielt Videospiele. Zwischen September 2014 und September 2015 wuchs das Marktvolumen für Software der aktuellen Generation um 8%. Das Marktvolumen bei den Zubehörteilen und-Geräten wuchs um 10%. Die Prognosen für die Marktentwicklung bei den Videospielen sind ermutigend. Bis Ende 2015 sollten die weltweiten Verkäufe um insgesamt 8% gestiegen sein. Als einer der drei führenden europäischen Märkte sieht sich Frankreich in einer guten Position im weltweiten Vergleich. Der Erfolg von Videospielen erklärt sich durch den Enthusiasmus der Gamer. In Frankreich leben 35 Millionen Gamer, und 70% der französischen Bevölkerung sehen Videospiele als ein neues Kulturgut. Videospiele enthalten Elemente von Zeichnung, Malerei, Musik und neuen Technologien: eine vollständige, emanzipierte Kunstform, die eine wachsende Anzahl Franzosen begeistert."

Weiter geht es mit den Bereichen Retrogaming und Videospiele im Rahmen der Familie: "Während 67% aller Franzosen Videospiele als eine neue Kulturform sehen, kehren die Enthusiasten zu ihren Jugendlieben zurück - durch das Retro-Gaming. Sie spielen die Spiele, die sie seit ihrer Kindheit kennen und entdecken Titel neu, die Geschichte gemacht haben... und gerade diese Spiele sind es, die derzeit in Frankreich einen Boom erleben. Genau wie das Videospielen als Aktivität verbindet das Retro-Gaming Generationen - und begeistert Jung und Alt zugleich. Die Paris Games Week unterstützt diesen Trend seit Jahren und rückt das Retro-Gaming einmal mehr in den Mittelpunkt."

"Videospielen als Familie: Als die ultimative Genussaktivität hat sich das Videospielen seinen Platz als zweitgrößte Kulturindustrie Frankreichs erarbeitet. Eine Leidenschaft wie die fürs Videospielen gibt es in keinem anderen Bereich. In den letzten 15 Jahren ist die Zahl der Gamer enorm gewachsen. In 1999 waren etwa 20 % der französischen Bevölkerung Gamer. In 2015 spielt mehr als die Hälfte der Bevölkerung, und einer von zwei Haushalten ist im Besitz einer Konsole. Was früher eine Hochburg der Jugend war, erstreckt sich heute auf alle Generationen, und so ist das Durchschnittsalter der Videospieler von 21 Jahren in 1999 auf nunmehr 35 Jahre angestiegen."

"Das Gaming bietet eine neue Gelegenheit, als die Familie Spaß zu haben und Erlebnisse miteinander zu teilen. In einer Umfrage unter der französischen Bevölkerung, die von SELL und der GfK im Oktober 2015 bei 10- bis 65-jährigen durchgeführt wurde, gaben 57% aller Eltern an, dass sie gemeinsam mit ihren Kindern spielen. Von den spielenden Eltern gaben 55% an, dass sie spielen, um eine gemeinsame Aktivität mit ihren Kindern zu haben, 43%, dass sie Videospiele mögen, 42%, dass ihre Kinder sie aufgefordert haben und 25%, dass sie die Inhalte der Spiele beurteilen wollen. Das gemeinsame Spielen bedeutet, Interesse an der Welt des Gegenübers zu bekunden - und natürlich der Welt des eigenen Kindes."


Letztes aktuelles Video: Trailer


Quelle: S.E.L.L.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+