Gran Turismo Sport: Offenbar nicht komplett in VR spielbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
18.10.2017
18.10.2017
18.10.2017
Vorschau: Gran Turismo Sport
 
 
Vorschau: Gran Turismo Sport
 
 
Vorschau: Gran Turismo Sport
 
 
Vorbestellen ab 64,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Gran Turismo Sport
Ab 59.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gran Turismo Sport: Offenbar nicht komplett in VR spielbar

Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony
Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
In der Rennsimulation Gran Turismo Sport wird man vermutlich nur einen Teil der Veranstaltungen in VR und diese nur in einem separaten Modus erleben dürfen. Hinweise darauf liefert GT-Schöpfer Kazunori Yamauchi im Gespräch mit Eurogamer.net im Rahmen eines Anspiel-Events in London. Dort sagte er zur VR-Unterstützung: "Sie wird ein Teil des Spiels sein. Eine Sache, die wir während der Entwicklung und den Arbeiten an VR festgestellt haben, ist, dass es zu einer großen Belastung für die Spieler führen würde, wenn das gesamte Spiel in VR spielbar wäre. Du kannst unten in der Demo sehen, dass im Spiel ein VR Tour Modus enthalten sein wird. Dort werden die VR-Effekte demonstriert."

Die Aussagen deuten darauf hin, dass PlayStation VR möglicherweise nicht auf allen Strecken unterstützt werden wird. Allerdings schienen die grafischen Abstriche beim Anspielen einer kurzen VR-Demo nicht so stark auszufallen wie bei DriveClub VR, wobei der Eurogamer-Redakteur GT Sport auf der Pro-Konsole in VR ausprobieren durfte.

Der merkt auch an, dass man dem Versprechen nach besseren Sounds bei Motoren und Effekten wohl langsam Taten folgen lässt. Vor allem in der Cockpit- und Außenperspektiven sollen die Fahrzeuge endlich nicht mehr klingen wie Staubsauger und auch das vormals penetrante Reifenquietschen scheint jetzt besser in die Klangkulisse eingebettet zu werden. Das Abwerben eines Sound-Designers von Turn 10, der zuvor an der beeindruckenden Akustik von Forza Motorsport mitgewirkt hatte, scheint sich also auszuzahlen.

Letztes aktuelles Video: E3-Spielszenen


Quelle: Eurogamer.net
Gran Turismo Sport
ab 64,99€ bei

Kommentare

greenelve schrieb am
FUSiONTheGhost hat geschrieben:
Mortimer8701 hat geschrieben: @Fusion: die PS4Pro ist nochmal was anderes, weil da schlicht kein Monster vom Schlage einer GeForce 970 oder eines i7 arbeitet. Die PS soll ja 450? kosten, keine 800. Daher ist das Performanceproblem nochmal deutlich angespannter.
Dessen bin ich mir bewusst. Es ging eher um die scheinheilige Begründung seitens des Entwicklers.
Anstatt sie einfach klipp und klar sagen: die Leistung ist einfach nicht ausreichend um das zu ermöglichen.
Das würde aber sämtlicher Darstellung widersprechen, die Pro ist für technikbegeisterte Gamer, die mehr Geld für mehr Leistung ausgeben wollen. Und für VR blos nicht auf PC wechseln.
FUSiONTheGhost schrieb am
Mortimer8701 hat geschrieben: @Fusion: die PS4Pro ist nochmal was anderes, weil da schlicht kein Monster vom Schlage einer GeForce 970 oder eines i7 arbeitet. Die PS soll ja 450? kosten, keine 800. Daher ist das Performanceproblem nochmal deutlich angespannter.
Dessen bin ich mir bewusst. Es ging eher um die scheinheilige Begründung seitens des Entwicklers.
Anstatt sie einfach klipp und klar sagen: die Leistung ist einfach nicht ausreichend um das zu ermöglichen.
Mortimer8701 schrieb am
Meine Wette geht dahin, dass einige Strecken von VR ausgesperrt werden, aus Ressourcengründen. Es dürfte nämlich deutlich einfacher sein ein VR-Rennen in Laguna Seca anzubieten als in Spa Francorchamps, wo es vor Bäumen nur so wimmelt. Die Belastung wäre simpel gefunden: ruckelnde Bilder und daraus resultierende Übelkeit.
@Fusion: die PS4Pro ist nochmal was anderes, weil da schlicht kein Monster vom Schlage einer GeForce 970 oder eines i7 arbeitet. Die PS soll ja 450? kosten, keine 800. Daher ist das Performanceproblem nochmal deutlich angespannter.
FUSiONTheGhost schrieb am
Komisch, dass Spiele wie Assetto Corsa, PCars, Dirt und iRacing das ohne Probleme auf dem PC hinbekommen, sowohl Single Screen, Tripple Screen und VR im vollen Umfang zu ermöglichen oO. Schließlich ist ja das Fahren in VR nur eine Option und kein muss.
Die Aussage ist ja mal voll fürn Arsch :D
schrieb am

Facebook

Google+