Detroit: Become Human: So entschieden sich die gamescom-Besucher in der "Geiseldemo" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: Quantic Dream
Publisher: Sony
Release:
25.05.2018
Test: Detroit: Become Human
85
Jetzt kaufen ab 39,99€ bei

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Detroit: Become Human - So entschieden sich die gamescom-Besucher in der "Geiseldemo"

Detroit: Become Human (Adventure) von Sony
Detroit: Become Human (Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Auf der gamescom 2017 konnte Detroit: Become Human erstmalig öffentlich angespielt werden. Insgesamt wurde die "Geiseldemo" 4.600 Mal durchgespielt. Im Schnitt benötigten die Spieler dafür 16 Minuten, wovon 5 Minuten für die Verhandlung zwischen Daniel (dem Geiselnehmer) und Connor (einem der drei Protagonisten) aufgewendet wurde. Während Emma (die Geisel) in 90 Prozent der Fälle gerettet wurde, musste Connor bei 59 Prozent sein Leben lassen. Knapp ein Drittel der Spieler (29 Prozent) erschossen Daniel. Exakt die Hälfte der Demo-Spieler retteten den Fisch.

Nach Heavy Rain und Beyond: Two Souls wagt David Cage einen weiteren Versuch, Spieler mit filmreifer Inszenierung und dramatischen Entscheidungen emotional zu binden. Während die Steuerung fast komplett übernommen wurde, dreht sich in Detroit: Become Human alles um eine Androiden-Revolution des Jahres 2036. Mit seinen Entscheidungen nimmt der Spieler Einfluss auf den Verlauf der Geschichte und somit auch auf das Schicksal der Protagonisten: Kara, Marcus und Connor. Wir konnten auf der E3 mit Creative Director Gregorie Diaconu von Quantic Dream sprechen, etwas mehr über die Geschichte erfahren und eine Geiselnahme erleben (zur Vorschau). Das PS4-exklusive Science-Fiction-Abenteuer soll im nächsten Jahr für PlayStation 4 erscheinen.



Letztes aktuelles Video: Entscheidungen der gamescom-Besucher


Quelle: Sony
Detroit: Become Human
ab 39,99€ bei

Kommentare

CJHunter schrieb am
Freu mich extrem auf das Spiel, Heavy Rain fand ich ganz große Klasse, auch Beyond 2 Souls war mehr als ok. Hoffe es kommt auch wirklich noch 2018;-).
Ich "liebe" einfach solche Spiele die emotional berühren können, eine unglaublich dichte Atmosphäre bieten und nachhallen. Gibt leider viel zu wenige von, ausgenommen ein paar Indies, aber die sind mir dann doch viel zu spartanisch aufgebaut und es fehlt das Triple A-Flair...
DARK-THREAT schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
08.10.2017 19:09
Man konnte in der Demo einen Fisch wie schwimmt im Wasser und hat Kiemen retten :lol: ?
Nein, der Fisch war nicht in seinem Aquarium.
DonDonat schrieb am
Ich hab mir mit Absicht bisher kein "Gameplay", wenn man bei interaktiven Filmen denn davon reden kann, angeschaut aber mir ist im Text direkt folgendes ins Auge gestochen:
Exakt die Hälfte der Demo-Spieler retteten den Fisch.
Man konnte in der Demo einen Fisch wie schwimmt im Wasser und hat Kiemen retten :lol: ?
mafuba schrieb am
Bin sehr gespannt auf den Titel.
Fahrenheit und Heavy Rain fand ich damals große Klasse als sie damals rauskamen.
schrieb am