Escape from Tarkov: Ist bald auf Deutsch verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Battlestate Games
Release:
2017
2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Escape from Tarkov ist bald auf Deutsch verfügbar

Escape from Tarkov (Shooter) von Battlestate Games
Escape from Tarkov (Shooter) von Battlestate Games - Bildquelle: Battlestate Games
Der "Hardcore-MMO-Shooter" Escape from Tarkov wird bald auf Deutsch und in weiteren Sprachen verfügbar sein. Bislang war der Titel nur auf Englisch und Russisch spielbar. Die neuen Sprachversionen wurden durch die Unterstützung der internationalen Community ermöglicht - mehr als 7.000 Spieler haben mitgeholfen. Unter translate.escapefromtarkov.com ist die vollständige Liste der zusätzlichen Sprachen einsehbar, die implementiert werden sollen. Außerdem kann dort der Lokalisierungsprozess verfolgt werden. Aktuell werden Tools für die Implementierung der neuen Sprachen getestet und angepasst.

Deutsch ist die erste Sprache, die hinzugefügt werden soll. Ebenfalls vorgesehen sind Französisch, Spanisch / Mexikanisches Spanisch, Polnisch, Italienisch, Tschechisch, Slowakisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Portugiesisch / Brasilianisches Portugiesisch, Türkisch, Japanisch und Koreanisch.



Letztes aktuelles Video: Closed Beta Launch


Quelle: Battlestate Games

Kommentare

DonDonat schrieb am
Isegrim74 hat geschrieben: ?
12.02.2018 16:38
DonDonat hat geschrieben: ?
12.02.2018 15:34

Ebenfalls sollte man erwähnen, dass die Inventar-Größe (also die des Account-Inventars, nicht des Charakter-Inventars) vom Kaufpreis abhängen UND dass man für mehr Geld auch spielerische Vorteile bekommt.
Der Vorteil ist nur die Lagergrösse und des Gammacontainers, der aber im späteren Spiel auch mit Ingame-Währung gekauft werden kann. Ansonsten sehe ich keinen grossen Vorteile. Die mächtige Überrüstung bringt dir auch gar nichts, wenn Du einem Trupp in die Hände läufst, von denen Du vielleicht 2 still legst und der dritte Dich dann doch überrumpelt - dann bist Du Deine Rüstung auch schon los! Genauso verhält es sich mit Waffen. Wie gehabt, Tarkov setzt auf Spielerskill. Kann schon sein, dass Du auch für Echtgeld solche Boxen kaufen kannst - aber in Tarkov würde ich mir das dreimal überlegen, denn gegen ein richtig gut eingespieltes Team bring Dir das gar nichts und Du hast das Geld für andere investiert.
Egal wie du es argumentierst: der Fakt bleibt dass man bei Tarkov spielerische Vorteile für Echtgeld bekommst.
Ob du das dann nutzen kannst, ändert nichts an diesem Sachverhalt.
PS:
Nur so am Rande: Pay2Win wird als genau das definiert, spielerische Vorteile für Echtgeld :oops:
Pioneer82 schrieb am
SirPrize hat geschrieben: ?
12.02.2018 12:46
Uiuiui. Hoffentlich kommt es irgendwann mal auch auf die Konsolen.
Dito. Aber bitte erst wenn es nicht mehr Alpha Beta ist. ^^
Isegrim74 schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
12.02.2018 15:34

Ebenfalls sollte man erwähnen, dass die Inventar-Größe (also die des Account-Inventars, nicht des Charakter-Inventars) vom Kaufpreis abhängen UND dass man für mehr Geld auch spielerische Vorteile bekommt.
Der Vorteil ist nur die Lagergrösse und des Gammacontainers, der aber im späteren Spiel auch mit Ingame-Währung gekauft werden kann. Ansonsten sehe ich keinen grossen Vorteile. Die mächtige Überrüstung bringt dir auch gar nichts, wenn Du einem Trupp in die Hände läufst, von denen Du vielleicht 2 still legst und der dritte Dich dann doch überrumpelt - dann bist Du Deine Rüstung auch schon los! Genauso verhält es sich mit Waffen. Wie gehabt, Tarkov setzt auf Spielerskill. Kann schon sein, dass Du auch für Echtgeld solche Boxen kaufen kannst - aber in Tarkov würde ich mir das dreimal überlegen, denn gegen ein richtig gut eingespieltes Team bring Dir das gar nichts und Du hast das Geld für andere investiert.
SirPrize schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
12.02.2018 15:34
Elite ist aber in allen Punkten was ganz anderes als Tarkov ;)
Ich verstehe den Wunsch nach einem Konsolen-Shooter ohne Map etc. aber dadurch dass du da dann auch keinerlei Aim-Assist haben wirst, wird das Schießen selbst alles andere als spaßig^^
Es war ja auch nicht die Beziehung zwischen Elite und Tarkov gemeint sondern mehr die Tatsache, dass auch doppelte Tastenbelegungen durchaus ihren Standpunkt vertreten können, wenn es um komplexe bzw. vielseitige Steuerung geht. :wink: Und wenn, spielen sowieso alle auf den Konsolen mit Controller und ohne Assist. Könnte spaßig werden. :lol: Mal abgesehen von Splitfish und Co.
heretikeen schrieb am
Eine Community-Übersetzung, bei der 7000 Leute mitgeholfen haben? Na das MUSS doch super sein.
schrieb am