Virtual Reality: Konsumenten-Erwartungen hinsichtlich Kosten und Qualität - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Virtual Reality: Konsumenten-Erwartungen hinsichtlich Kosten und Qualität

Virtual Reality (Hardware) von
Virtual Reality (Hardware) von
Eine Woche nach der Preisverkündung durch Oculus für das Rift Set hörte sich Patrick Walker vom Marktforschungsunternehmen Electronic Entertainment Design and Research (EEDAR) bei Konsumenten in den USA um, welche Vorstellungen sie hinsichtlich Preis und Qualität bei den Headsets von Sony, HTC & Co haben.

Gamesindustry.biz griff jetzt die Ergebnisse aus den insgesamt vier Untersuchungspunkten auf. Beim ersten stand der allgemeine Bekanntheitsgrad der VR-Geräte bei Spielern auf dem Prüfstand. Keine Überraschung: Kurz nach der Bekanntgabe des Preises, der auch in vielen Mainstream-Medien Thema war, erfreute sich Oculus Rift dem höchsten Bekanntheitsgrad, der außerdem im Vergleich zum Oktober 2014 deutlich anstieg. Nicht zu vergessen, dass Oculus mit seiner erfolgreichen Kickstarter-Kampagne die neue VR-Welle erst ins Rollen brachte und auch durch den Kauf durch Facebook Aufmerksamkeit erregte.


Quelle: GI.BIZ

Dahinter folgt PlayStation VR, das seit Oktober 2014 ebenfalls stärker ins Bewusstsein der Leute gerückt ist. Laut Walker dürfte dabei der generelle Erfolg der PlayStation 4 ein Faktor für den gestiegenen Bekanntheitsgrad der VR-Hardware sein, deren Prototyp als Project Morpheus vorgestellt wurde. Überraschend weit abgeschlagen ist HTC Vive, das in Zusammenarbeit mit Valve entsteht. Dies führt Walker darauf zurück, dass im Januar noch nicht viele Details zu dem Gerät bekannt waren oder kommuniziert wurden. Spätestens mit der Bekanntgabe des Preises dürfte die Ocululs-Konkurrenz stärker in den Fokus und damit das Bewusstsein der Konsumenten rücken.

Die Strategie von Oculus-Gründer Palmer Luckey, den hohen Preis seines Rifts mit einem entsprechend hohen Qualitätsversprechen zu begründen, scheint aufzugehen: Von den Befragten ist die Mehrheit der Meinung, dass Oculus die qualitativ hochwertigste VR-Erfahrung liefern wird, relativ relativ dicht gefolgt von HTC Vive. PlayStation VR traut dagegen nur ein geringer Anteil zu, eine vergleichbar hohe Qualität zu liefern. Dass von Oculus trotz ähnlicher technischer Spezifikationen mehr erwartet wird als vom HTC Vive erklärt sich Walker dadurch, dass das Facebook-Unternehmen insgesamt mehr VR-Spiele gezeigt hat als der Mitbewerber.


Quelle: GI.BIZ

Dies spiegelt sich auch in den Annahmen zum Preis wider, denn hier geht eine deutliche Mehrheit der Befragten davon aus, dass PlayStation VR das günstigste VR-Headset sein wird. Überraschend dagegen die Auffassung zu HTC Vive: Obwohl der Hersteller immer wieder ein höheres Premium-Preissegment andeutete, glauben noch 31 Prozent, dass HTC zum Launch die niedrigste Preishürde bieten wird.


Quelle: GI.BIZ

Last but not least widmete man sich den Preisgrenzen - also Beträgen, die Spieler bereit wären, in die Anschaffung eines VR-Headsets zu investieren. Hier fand im Vergleich zum Oktober 2014 ein starker Wandel statt: Mittlerweile scheinen die potenziellen Käufer ein höheres Preissegment zu akzeptieren - nicht nur bedingt durch die Bekanntgabe des Oculus-Preises, sondern auch durch die gewonnenen Erkenntnisse, welche Technik in den Kisten steckt. Außerdem hatten viele Spieler auf Messen oder anderweitigen Demonstrationen mittlerweile selbst die Gelegenheit, erste eigene Erfahrungen mit VR zu sammeln. Als Folge dessen scheinen viele Konsumenten höhere Preisregionen bei der Anschaffung eines VR-Headsets zu akzeptieren.


Quelle: GI.BIZ

Letztes aktuelles Video: VR First


Quelle: Gamesindustry.biz

Kommentare

Balmung schrieb am
Beim Bekanntheitsgrad sollte man auch nicht vergessen: es war eine US Umfrage und Oculus ist das einzige US Unternehmen von den dreien. Produkte aus dem eigenen Land sind fast immer bekannter. Auch darum hinkt die Vive nicht nur ein bisschen hinterher sondern gewaltig. Natürlich sind die anderen Argumente auch richtig.
Beim Preis der HTC Vive weiß ich nicht so recht... sind das die naiven User, die sauer sind das die Rift so viel kostet und nun ihre Hoffnung in eine günstige Vive legen, welche niemals in Erfüllung gehen wird? Hab schon genug solche User gesehen, die sich verzweifelt irgendwelche Argumente aus den Haaren ziehen in der Hoffnung die Vive ist im Gesamtpaket günstiger als die Rift. Ich kann daran nicht im geringsten glauben.
Liesel Weppen schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Spannend fände ich, ob diese Konsumenten auch die "richtige" Vorstellung von dem Produkt, bzw. dem Konzept "VR" haben.

Nö, haben sie nicht. Das kann man in tausenden Beiträgen hier im Forum zu VR-Meldungen und in zahlreichen anderen Portalen nachlesen. Für die meisten ist das nur "3D mit Headtracking".
greenelve schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Interessant wie die PR Tour des Rift so aufzugehen scheint und die Konsumenten erstmal ein solch starkes Interesse haben.

Spannend fände ich, ob diese Konsumenten auch die "richtige" Vorstellung von dem Produkt, bzw. dem Konzept "VR" haben.

Das wird sich zeigen. Für die Firma ist erstmal wichtig, ihr Produkt ist bekannt und hat eine höhere Chance gekauft zu werden. Ob die Leute dann davon begeistert sind, wird sich zeigen - gerade bei VR, welches immer wieder als "muss man erlebt haben, kann man nicht erklären oder zeigen" beschrieben wird.
Sir Richfield schrieb am
greenelve hat geschrieben:Interessant wie die PR Tour des Rift so aufzugehen scheint und die Konsumenten erstmal ein solch starkes Interesse haben.

Spannend fände ich, ob diese Konsumenten auch die "richtige" Vorstellung von dem Produkt, bzw. dem Konzept "VR" haben.
DonDonat schrieb am
Liebe 4Players Redaktion, mich würde bei solchen Artikeln noch interessieren wie viele Personen nun befragt wurden, wäre es möglich demnächst vielleicht solche wichtigen Fakten noch mit dazu zu schreiben?
@Topic
Ich finde es vor allem sehr erstaunlich dass von den befragten doch eine nicht geringe Zahl glaubt, dass Vive günstig wird...
Liegt es an schlechtem Promoting seitens Valve/HTC? Liegt es daran, dass Oculus mit 600$ respektive 700? schon einen durchaus hohen Preis vorgelegt hat?
Außerdem finde ich es durchaus interessant, dass so viele glauben dass PlaystationVR qualitativ nicht so gut wird wie Oculus.
Selbst hab ich Vive/ PlaystationVR noch nicht auf gehabt, aber (zumindest bei Vive wird sich das diesen Donnerstag ändern ;)) aber auch PlaystationVR wird sicher ein gutes Erlebnis werden, zumindest von dem was ich bisher gehört habe, soll PlaystationVR noch etwas leichter auf dem Kopf sein als Oculus/ Vive.
schrieb am

Facebook

Google+