Virtual Reality: Starkes drittes Quartal durchbricht Millionen-Marke; Sonys Marktanteil bei fast 50 Prozent - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Virtual Reality: Starkes drittes Quartal durchbricht Millionen-Marke; Sonys Marktanteil bei fast 50 Prozent

Virtual Reality (Hardware) von
Virtual Reality (Hardware) von
Im dritten Quartal 2017 haben die weltweiten Auslieferungen von VR-Headsets erstmals die Millionen-Marke durchbrochen - ein neuer Rekord! Das geht aus veröffentlichten Daten des Marktforschungsunternehmens Canalys hervor. Demnach sorgten in erster Linie die Preisreduzierungen der letzten Monate für eine erhöhte Nachfrage der Geräte. Allerdings wird bereits darauf hingewiesen, dass die ausgelieferte Menge nicht mit Verkäufen gleichzusetzen ist. Die steigende Nachfrage scheint Händler allerdings dazu zu veranlassen, mehr Headsets bei den Anbietern zu ordern.

Nach Angaben von Canalys hat Sony mit PlayStation VR einen Marktanteil von 49 Prozent und liegt damit deutlich an der Spitze. Es folgen Oculus Rift mit 21 Prozent und noch weiter abgeschlagen HTC Vive mit einem Marktanteil von 16 Prozent.



Daran dürfte sich laut Analyst Jason Low vorerst nichts ändern, da Sony offenbar konstant Nachschub an VR-Headsets liefert und attraktive Bundles schnürt, die bereits Kamera und Software enthalten. Zudem sind mit Doom VR, Skyrim VR Umsetzungen großer Marken im Anmarsch oder bereits verfügbar - auch VR-Unterstützung in Titeln wie Gran Turismo Sport und der Ausblick auf Spielenachschub im kommenden Jahr scheinen zusammen mit dem Preis bei Kunden für eine Anschaffung von PSVR zu sprechen.



Letztes aktuelles Video: Zwoelf musikalische VR-Apps


Quelle: Canalys

Kommentare

Minando schrieb am
Wundert mich ein wenig. Die sg. 'motion-sickness' ist nach wie vor ein ungelöstes Problem, und sich ruckartig durch die VR-Gegend zu 'zoomen' ist auch nicht wirklich hilfreich für die Immersion. So lange sich da nichts tut werden die meisten entweder direkt wegen Übelkeit aussteigen oder das ganze irgendwann albern finden.
vienna.tanzbaer schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
28.11.2017 17:18
vienna.tanzbaer hat geschrieben: ?
28.11.2017 13:18
eine sehr erfreuliche entwicklung; damit haben wir spieler gute chancen, dass in diese technologie weiter investiert wird und so immer breiter wird - bisher haben mich drei aspekte von der aktuellen (ersten) generation abgehalten: auflösung, "kabelsalat" & spieleangebot (kein vorwurf, sondern vielmehr "normalität" bei einer neuen technologie).
bei der nächsten generation (ps5 & psvr2.0) bin ich dabei...
Ich warte auch auf die 2. Generation u.A aus dem oben genannten Gründen.
Weiß aber nicht ob mein VR-Einstieg auf Playse oder PC sein wird. Kommen ja jetzt viel mehr Firmen die in der VR Welt mitmischen wollen.
die frage stellt sich für mich nicht; ich habe mich in den letzten zwei jahrzehnten zum ausschließlichen konsolenspieler entwickelt (ich habe mittlerweile auch keinen pc mehr zu hause; nur noch ein notebook) - alleine aus dem heraus wird es bei mir eine konsolenlösung mit vr. ich hoffe diesbezüglich tatsächlich, dass bereits die nächste generation (konsole & vr-headset) soweit ist!
das konzept "vr" fand ich von anfang an spannend.
Flextastic schrieb am
bin da glücklicherweise unempfindlich.
sollte ich ein ansprechendes Angebot sehen, werde ich wohl zuschlagen, hab da schon lust drauf.
yopparai schrieb am
Bei mir hängt das sogar von der Tagesform ab...
Chibiterasu schrieb am
Das mit der Übelkeit ist aber eine sehr subjektive Sache.
Bei mir geht das auch verdammt schnell.
schrieb am