The Climb: Trailer: Freeclimbing in einer Alpen-ähnlichen Gebirgslandschaft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Crytek
Publisher: Oculus Rift
Release:
28.04.2016
kein Termin
28.04.2016
Test: The Climb
59

“The Climb sieht fantastisch aus und unterstreicht Cryteks Kernkompetenz. Das Konzept klingt allerdings spannender als es ist und ohne Oculus Touch fehlt ein wichtiger Bestandteil der Immersion.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Climb
59

“The Climb sieht fantastisch aus und unterstreicht Cryteks Kernkompetenz. Das Konzept klingt allerdings spannender als es ist und ohne Oculus Touch fehlt ein wichtiger Bestandteil der Immersion.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Climb: Freeclimbing in einer Alpen-ähnlichen Gebirgslandschaft

The Climb (Action) von Oculus Rift
The Climb (Action) von Oculus Rift - Bildquelle: Oculus Rift
In The Climb darf man auch eine Alpen-ähnliche Gebirgslandschaft unsicher machen. Der folgende Trailer zeigt erste Eindrücke der Hochgebirgslandschaft als Kletter-Location. In dem Spiel geht es ums Freeclimbing an unterschiedlichen Orten auf der Welt. Man wird also an virtuellen Felswänden und Klippen hochklettern dürfen - ohne Hilfsmittel zur Fortbewegung oder zur Sicherung. Die Virtual-Reality-Klettertour soll exklusiv für Oculus Rift erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Die Alpen


Cevat Yerli, Gründer, CEO & Präsident von Crytek: "Spielen hat uns immer die Möglichkeit gegeben, für uns unmögliche Szenarien zu erleben und dank VR-Technologie wie Rift fühlen wir uns so real wie noch nie zuvor in diese Szenarien hinein versetzt. The Climb lädt die Spieler dazu ein, die Intensität eine der gefährlichsten Sportarten der Welt hautnah mitzuerleben. Die Spieler werden am eigenen Leib den Nervenkitzel erfahren, wie es sich anfühlt, tausende Meter über dem Boden an einer Felswand zu hängen, mit nichts außer den eigenen Fähigkeiten und ein paar Haltegriffen zur Sicherung."
Quelle: Crytek

Kommentare

MacAl_7 schrieb am
Free solo hatte ich natürlich nicht gemeint. Ich klettere selbst, großes Idol war immer Wolfgang Güllich. Dessen Free Solo Begehung der Separate Reality im Yosemite lässt mich noch heute nur beim dran denken schwitzige Hände bekommen. Güllich kam übrigens bei einem Autounfall ums Leben.
Na ich bin mal gespannt auf das Game. Die Patschehändchen incl. Sound find ich immer noch nicht passend, man muss es aber wahrscheinlich erstmal gespielt haben.
chrische5 schrieb am
hallo
free climb != free solo. das eine heißt einfach nur, dass man keine technischen hilfsmitteln zum klettern benutzt. das andere dagegen, dass man auch auf sicherungen verzichtet. welches davon wirklich gefährlich ist, sollte klar sein. klettern an sich, dürfte wohl weniger verletzungsanfällig sein als fußball. mal getippt ohne zahlen zu haben.
chrische
ronny_83 schrieb am
MacAl_7 hat geschrieben:So lange man sich an ein paar grundlegende Regeln bzgl. Sicherung hält ist Klettern eine extrem sichere Angelegenheit.

Ja, vielleicht wenn du ne Bus-Tour-Kaffekränzchen-Kletterei machst an einer 15% Steigung. Ansonsten glaube ich wohl kaum, dass Klettern eine extrem sichere Angelegenheit ist, vor allem nicht, wenn es um Free Climbing bzw. Free Solo geht.
oppenheimer schrieb am
MacAl_7 hat geschrieben:So lange man sich an ein paar grundlegende Regeln bzgl. Sicherung hält ist Klettern eine extrem sichere Angelegenheit.

Ja, nur scheint es hierbei nunmal um free solo zu gehen. Ein Fehler = kapott.
Wird wirklich mal Zeit für so ein Spiel, allerdings kriege ich nur vom Zusehen Panik, wenn Typen wie dieser Alex Honnold da in 500 Metern Höhe an einem halben Finger hängen.
schrieb am

Facebook

Google+