Ys 8: Lacrimosa of Dana: PC-Version erscheint Ende des Monats; Lokalisations-Update für PS4 und Vita - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Nihon Falcom
Release:
16.04.2018
15.09.2017
15.09.2017
26.06.2018
Alias: Ys VIII: Lacrimosa of Dana
Test: Ys 8: Lacrimosa of Dana
59
Test: Ys 8: Lacrimosa of Dana
87
Test: Ys 8: Lacrimosa of Dana
85
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ys 8: Lacrimosa of Dana: PC-Version erscheint Ende des Monats; Lokalisations-Update für PS4 und Vita

Ys 8: Lacrimosa of Dana (Rollenspiel) von NIS America / Flashpoint
Ys 8: Lacrimosa of Dana (Rollenspiel) von NIS America / Flashpoint - Bildquelle: NIS America / Flashpoint
Die verspätete PC-Fassung des JRPGs Ya 8: Lacrimosa of Dana hat jetzt einen konkreten Termin: Wie Gematsu meldet, werden Nihon Falcom und Publisher NIS America / Flashpoint das Spiel ab dem 30. Januar auf Steam zur Verfügung stellen. Zeitgleich soll ein Update veröffentlicht werden, um die Lokalisierung optimieren. Dazu zählen Veränderungen am Skript, eine verbesserte Darstellung der Textfenster sowie neue Audio-Aufnahmen, die sowohl bei der PC-Version als auch auf PlayStation 4 und PS Vita ins Spiel implementiert werden.

Käufer der PC-Umsetzung erhalten bis zum 6. Februar außerdem kostenlos Zugriff auf folgende Inhalte:

  • Adol’s Adventure Essentials DLC – beinhaltet Adols Silber-Rüstung, Adols Adventurer Outfit und Adols Survival Kit
  • Digital Mini Art Book mit 32 Seiten
  • Digital Soundtrack Sampler mit fünf Tracks
  • Laxias "Eternian Scholar"Outfit



  • Letztes aktuelles Video: Die ersten zehn Minuten


    Quelle: Gematsu

    Kommentare

    yopparai schrieb am
    Ja, wäre längerfristig wahrscheinlich die bessere Variante.
    LP 90 schrieb am
    yopparai hat geschrieben: ?
    11.01.2018 17:08
    Entweder das, oder dass NIS nur noch programmieren darf, immerhin gab?s bei Ys ja jetzt schonmal die ziemlich peinliche Situation mit dem Lokalisierungspatch. Aber das ist leider unwahrscheinlich, ich glaube nicht, dass sich NIS darauf einließe.
    In-house Ports durch Falcom wären natürlich auch eine Variante, nur wie gesagt, da haben sie sich selbst mal zu geäußert soweit ich weiß... und sie scheinen nicht gewillt zu sein, sich gleichzeitig mit mehreren Plattformen rumzuschlagen. Könnte auch an der Lizenzsituation der Engine liegen, die ihnen das Bedienen von Vita und PS3 überhaupt erst ermöglicht hat. Die PhyreEngine ist ja von Sony, und genau für den Zweck da. Und nur dann kostenlos, wenn man ausschließlich für PS-Systeme und PC entwickelt, sobald man die portet kostet das Geld. Ich vermute, dass diese Kosten jetzt an NIS hängenbleiben.
    Wie auch immer, spannende Sache. Hauptsache, sie rutschen nicht in den Mobile-Markt ab.
    Wenn das der Fall ist, glaube ich dass Sie die Engine nach Cold STeel 4 verlassen.
    Das ist zuviel Ärger mit den ganzen Lizensierungen. Dann besser Unreal.
    yopparai schrieb am
    Entweder das, oder dass NIS nur noch programmieren darf, immerhin gab?s bei Ys ja jetzt schonmal die ziemlich peinliche Situation mit dem Lokalisierungspatch. Aber das ist leider unwahrscheinlich, ich glaube nicht, dass sich NIS darauf einließe.
    In-house Ports durch Falcom wären natürlich auch eine Variante, nur wie gesagt, da haben sie sich selbst mal zu geäußert soweit ich weiß... und sie scheinen nicht gewillt zu sein, sich gleichzeitig mit mehreren Plattformen rumzuschlagen. Könnte auch an der Lizenzsituation der Engine liegen, die ihnen das Bedienen von Vita und PS3 überhaupt erst ermöglicht hat. Die PhyreEngine ist ja von Sony, und genau für den Zweck da. Und nur dann kostenlos, wenn man ausschließlich für PS-Systeme und PC entwickelt, sobald man die portet kostet das Geld. Ich vermute, dass diese Kosten jetzt an NIS hängenbleiben.
    Wie auch immer, spannende Sache. Hauptsache, sie rutschen nicht in den Mobile-Markt ab.
    LP 90 schrieb am
    yopparai hat geschrieben: ?
    11.01.2018 16:46
    Und vor allem ist die Vita selbst in Japan auf dem Sterbebett angekommen, und das weiß auch Falcom. So gesehen ist das jetzt ihre einzige Chance, weiterhin Mobilspieler (abseits vom Smartphone) zu erreichen. Und das ist auf ihrem Heimatmarkt nunmal nicht ganz unwichtig.
    Stimmt ja auch, hoffe also das Falcom selber in Zukunft Switch-Versionen macht, welche dann XSeed rüberbringen kann.
    Immerhin hat es Falcom ja auch geschafft PS4/PS3 und Vita zu bedienen
    yopparai schrieb am
    Und vor allem ist die Vita selbst in Japan auf dem Sterbebett angekommen, und das weiß auch Falcom. So gesehen ist das jetzt ihre einzige Chance, weiterhin Mobilspieler (abseits vom Smartphone) zu erreichen. Und das ist auf ihrem Heimatmarkt nunmal nicht ganz unwichtig.
    schrieb am