Cities: Skylines - Snowfall: Erweiterung wird in zwei Wochen erscheinen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Colossal Order
Publisher: Paradox
Release:
18.02.2016
18.02.2016
18.02.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cities: Skylines Snowfall - Zweite Erweiterung wird in zwei Wochen erscheinen

Cities: Skylines - Snowfall (Strategie) von Paradox
Cities: Skylines - Snowfall (Strategie) von Paradox - Bildquelle: Paradox
Die Erweiterung Cities: Skylines Snowfall wird am 18. Februar 2016 für Windows PC, Mac und Linux erscheinen. Der Preis wird laut Colossal Order und Paradox Interactive 12,99 Dollar betragen.

Im Mittelpunkt der Erweiterung steht ein Wettersystem rund um Regen und Nebel für bereits bestehende Karten. Hinzukommen neue Winter-Karten, zusätzliche Gebäude, Schneepflüge zum Freiräumen der Straßen bei einsetzender Kälte und weitere Spielmechaniken rund um Wärme - wenn es kälter wird, verbrauchen die Bewohner z.B. mehr Elektrizität. Neu sind ebenfalls Straßenbahnen, wobei die Entwickler das Management (der Linien) des öffentlichen Nahverkehrs überarbeitet bzw. vereinfacht haben wollen. Regen und Nebel sollen dem Hauptspiel übrigens als kosmetische Effekte kostenlos hinzugefügt werden.

Letztes aktuelles Video: Debüt-Trailer


Vom Publisher heißt es: "In Snowfall steigt die Schwierigkeit, wenn die Temperaturen in der Stadt fallen: Dank der neuen Temperaturanzeige im Spiel werden sich die Einwohner warm einpacken, wenn das Wetter frostig wird. Rein optisches Wetter, bestehend aus Regen und Nebel, wird sogar für alle Spieler im Zuge eines Gratis-Updates eingeführt - zusammen mit einigen anderen Neuerungen, die bald angekündigt werden. Käufer von Snowfall werden neue Herausforderungen meistern müssen - zum Beispiel sollten sie dafür sorgen, dass die Infrastruktur auch mit Hitzewellen zurechtkommt oder dass bei Eis und Schnee kein Verkehrschaos ausbricht. Glücklicherweise kann der Winterdienst mit Schneepflügen sicherstellen, dass die Bürger nicht im Winterwetter stecken bleiben und die Straßen trotz Kälte eisfrei sind. Auch der öffentliche Nahverkehr kann sich mit Allwetter-Straßenbahnen für Kälte rüsten, so dass Bürger und Besucher sich weiter durch die Stadt bewegen können - auch um die neuen Winterparks und Monumente in Snowfall zu bewundern."

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)

Screenshot - Cities: Skylines Snowfall (PC)



Quelle: Colossal Order und Paradox Interactive

Kommentare

Vaedian schrieb am
After Dark hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Hälfte der dazugemoddeten Fahrzeuge und Gebäude hatte logischerweise keine Lightmap und fuhren bei Dunkelheit ohne Licht oder hatten Stromausfall. Das war natürlich zu erwarten, hat den Effekt aber nicht gemildert. Da hätte man sich lieber ein anderes Thema einfallen lassen sollen.
Noch schlimmer fand ich, dass die Lichteffekte eigentlich nur gestört haben, solange man seiner Stadt nicht einfach "nur zugucken" wollte. Ich bin immer irgendwo am friemeln und nie zufrieden, so dass ich das ganze Zeug irgendwann abgeschaltet hab ... und da blieb dann von After Dark nicht mehr viel übrig.
Es ist immer noch hundert Mal besser als SimCity und ich bereue angesichts des originalen Kaufpreises nicht, den Entwicklern mein Geld gegeben zu haben, aber ich hoffe, dass Snowfall spielbar bleibt, ohne das Add-on deaktivieren zu müssen.
llove7 schrieb am
Endgegner hat geschrieben:Erst kommt After Dark und man muß für den Tag/Nacht Zyklus Geld bezahlen, nun kommt Snowfall und muß für den schneefall Geld bezahlen, als nächstes kommt dann vielleicht Raindrops oder Stormwind wofür man dann natürlich Geld bezahlen muß.

Das Spiel war zu release vollständig und keine mogelpackung wie Sim City, welches im übrigen zu release das doppelte gekostet hat.
Mit dem ersten Addon, vorausgesetzt man hat das Hauptspiel zu release gekauft, kam man auf 45 Euro mit dem zweiten Addon auf 60 Euro, soviel hat Sim City damals gekostet.
Wem es das nicht wert ist soll es lassen aber gerade bei dem Spiel die Preispolitik zu kritisieren ist nicht fair.
Ich freue mich über jedes Addon.
Slayer123 schrieb am
Endgegner hat geschrieben:Erst kommt After Dark und man muß für den Tag/Nacht Zyklus Geld bezahlen, nun kommt Snowfall und muß für den schneefall Geld bezahlen, als nächstes kommt dann vielleicht Raindrops oder Stormwind wofür man dann natürlich Geld bezahlen muß.

den tag-/nacht-wechsel gabs kostenlos als patch und auch die wettereffekte in snowfall gibts kostenlos per patch.
alles andere kostet eben, aber was ist das schon, wenn man bedenkt, was allein durch mods an zusatzinhalten dazu kommt.
aber was soll man sich den mund fusslig reden, entweder man versteht sowas oder eben nicht ;)
rTz schrieb am
Endgegner hat geschrieben:Erst kommt After Dark und man muß für den Tag/Nacht Zyklus Geld bezahlen, nun kommt Snowfall und muß für den schneefall Geld bezahlen, als nächstes kommt dann vielleicht Raindrops oder Stormwind wofür man dann natürlich Geld bezahlen muß.

Natürlich, weil niemand umsonst arbeitet.
Ich finde es klasse, wie es gemacht wird. Ein Teil gratis, ein Teil zum Kauf, wer es mag.
Endgegner schrieb am
Erst kommt After Dark und man muß für den Tag/Nacht Zyklus Geld bezahlen, nun kommt Snowfall und muß für den schneefall Geld bezahlen, als nächstes kommt dann vielleicht Raindrops oder Stormwind wofür man dann natürlich Geld bezahlen muß.
schrieb am

Facebook

Google+