Conan Exiles: Funcom trennt sich vom Betreiber der offiziellen Server; Ausblick auf anstehende Verbesserungen - 4Players.de

 
Online-Rollenspiel
Entwickler:
Release:
08.05.2018
08.05.2018
kein Termin
08.05.2018
08.05.2018
Test: Conan Exiles
71
Test: Conan Exiles
68
Keine Wertung vorhanden
Test: Conan Exiles
68
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 35,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Conan Exiles
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Conan Exiles Server

Sichere dir jetzt deinen eigenen Conan Exiles Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die Conan Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!
Überlebe! Baue! Herrsche!

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Conan Exiles: Funcom trennt sich vom Betreiber der offiziellen Server; Ausblick auf anstehende Verbesserungen

Conan Exiles (Rollenspiel) von Funcom / Koch Media
Conan Exiles (Rollenspiel) von Funcom / Koch Media - Bildquelle: Funcom / Koch Media
Funcom ist unzufrieden mit den offiziellen Servern von Conan Exiles, die in Zusammenarbeit mit dem Anbieter "Ping Perfect" betrieben werden. Qualität und Support würden ihren Anforderungen nicht erfüllen, heißt es. Und daher haben die Entwickler die Partnerschaft nach weniger als einer Woche wieder beendet. Alle 200 offiziellen Server des Early-Access-Titels sind vom Netz genommen worden. Funcom hat aber die Daten "gespeichert" und will sie schnellstmöglich wieder auf neue Server aufspielen, sobald sie einen neuen Betreiber bzw. Partner für die Server gefunden haben.

Die Suche könnte allerdings einige Tage dauern, denn die Server für Conan Exiles würden recht hohe Hardware-Anforderungen haben. Zumal würde die erforderliche Menge an Servern (in kürzester Zeit) bei vielen Betreibern nicht Verfügung stehen - schließlich sei die Nachfrage nach Servern schon recht hoch. Funcom entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, verspricht eine Entschädigung für die Entfernung des Server-Rabattgutscheins (Barbarian Edition) und verweist in dem Zusammenhang auf den Early-Access-Status des Spiels. Neben den offiziellen Servern von Funcom können die Spieler aber auch eigene (inoffizielle) Server aufsetzen.

Zugleich stellten die Entwickler klar, dass sie derzeit an den dringendsten Problemen (Verbindungsabbrüche, Rubberbanding, andere Server-Macken etc.) arbeiten würden. Sobald diese Schwierigkeiten aus der Welt geschafft wurden, sollen inhaltliche Verbesserungen und Veränderungen vorgenommen werden. Auf der To-Do-Liste stehen Triboke (Belagerungswaffe), ein Färbesystem für Kleidungsstücke und mehr Animationen für die Leibeigenen.

Laufende Bugfixes und Verbesserungen:
  • Es werden neue Funktionen und Inhalte hinzugefügt
  • Die KI der Kreaturen und NPCs wird verbessert
  • Allgemeine Bugs und Glitches werden behoben
  • Kurzfristige Objekte, wie Ressourcen und Laub, werden angepasst
  • Das Handwerks- und Fortschrittssystem wird optimiert
  • Weitere Leibeigene werden implementiert
  • Zusätzliche Handwerksobjekte werden implementiert
  • Weitere Kreaturen werden implementiert
  • Weitere Wissens- und Story-Elemente werden implementiert
  • Weitere platzierbare Objekte wie Fallen werden implementiert
  • Die Lokalisierung wird optimiert und abgeschlossen

Letztes aktuelles Video: Early Access Trailer

Quelle: Funcom

Kommentare

-=Ramirez=- schrieb am
Erstarrung hat geschrieben:
-=Ramirez=- hat geschrieben:
sphinx2k hat geschrieben:Ich frag mich ja was da für Verträge abgeschlossen werden. Man weiß doch als Entwickler das Spiel braucht X Resourcen damit es mit Y Spielern läuft.
Dann sollte man das doch dem Server Betreiber vorschreiben wie die Server auszusehen haben.
Mal sehen obs dazu nochmal ne Meldung gibt. Würde mich interessieren ob Funcom da zu schwache Server gemietet hat oder ob der Betreiber nicht das geliefert hat was bestellt wurde.
Ich würde mal ganz stark vermuten, dass nicht das geliefert wurde, was Funcom bestellt hat - denn sonst könnten die nicht einfach so fristlos den Vertrag kündigen. Um einfach so fristlos aus einem Vertrag rauszukommen, muss der andere schon schwerwiegend (und nicht nur unerheblich) gegen die Vertragspflichten verstoßen haben...
Denk ich mir auch. Stellt sich die Frage wer das beim Serveranbieter so angeordnet hat. Die denken wohl auch die kommen mit allem durch.
Erstarrung schrieb am
-=Ramirez=- hat geschrieben:
sphinx2k hat geschrieben:Ich frag mich ja was da für Verträge abgeschlossen werden. Man weiß doch als Entwickler das Spiel braucht X Resourcen damit es mit Y Spielern läuft.
Dann sollte man das doch dem Server Betreiber vorschreiben wie die Server auszusehen haben.
Mal sehen obs dazu nochmal ne Meldung gibt. Würde mich interessieren ob Funcom da zu schwache Server gemietet hat oder ob der Betreiber nicht das geliefert hat was bestellt wurde.
Ich würde mal ganz stark vermuten, dass nicht das geliefert wurde, was Funcom bestellt hat - denn sonst könnten die nicht einfach so fristlos den Vertrag kündigen. Um einfach so fristlos aus einem Vertrag rauszukommen, muss der andere schon schwerwiegend (und nicht nur unerheblich) gegen die Vertragspflichten verstoßen haben...
johndoe984149 schrieb am
Balmung hat geschrieben:Naja, Server Anbieter ist nicht gleich Server Anbieter... Hab letzten Monat Space Engineers, ebenfalls ein Early Access Titel, auf einem Community Server gespielt.
Zuerst war der Server bei Nitrado, da lief es schlechter als lokal zuhause gehostet, dann auf G Portal und siehe da, es lief deutlich besser. Allerdings ist das Spiel weit davon entfernt im MP ordentlich zu laufen, was aber in dem Fall nicht von Bedeutung ist. Und auch Nitrado setzt ja schon länger auf Cloud Lösungen.
G Portal kann ich aber auch nicht wirklich empfehlen... die haben doch glatt einmal den Server komplett gelöscht weil sie dachten den braucht Niemand mehr... hätte der Admin des Community Servers nicht gerade ein Update gemacht wäre sehr viel weg gewesen (30+ Spieler, aber nicht gleichzeitig).
Von daher setze ich bei Game Serven inzwischen bei privaten Servern lieber auf kleine Anbieter als auf die großen völlig überlaufenen.
oO seit wann so vernünftig Klingende Meinung :D
Ich bin verwundert 8)
unknown_18 schrieb am
Naja, Server Anbieter ist nicht gleich Server Anbieter... Hab letzten Monat Space Engineers, ebenfalls ein Early Access Titel, auf einem Community Server gespielt.
Zuerst war der Server bei Nitrado, da lief es schlechter als lokal zuhause gehostet, dann auf G Portal und siehe da, es lief deutlich besser. Allerdings ist das Spiel weit davon entfernt im MP ordentlich zu laufen, was aber in dem Fall nicht von Bedeutung ist. Und auch Nitrado setzt ja schon länger auf Cloud Lösungen.
G Portal kann ich aber auch nicht wirklich empfehlen... die haben doch glatt einmal den Server komplett gelöscht weil sie dachten den braucht Niemand mehr... hätte der Admin des Community Servers nicht gerade ein Update gemacht wäre sehr viel weg gewesen (30+ Spieler, aber nicht gleichzeitig).
Von daher setze ich bei Game Serven inzwischen bei privaten Servern lieber auf kleine Anbieter als auf die großen völlig überlaufenen.
ChrisJumper schrieb am
Ahrg, das Spiel schaut aber auch interessant aus...
schrieb am