Conan Exiles: Update #22: Färbungssystem, Verfallsystem und neue Waffen - 4Players.de

 
Online-Rollenspiel
Entwickler:
Release:
08.05.2018
08.05.2018
kein Termin
08.05.2018
08.05.2018
Test: Conan Exiles
71
Test: Conan Exiles
68
Keine Wertung vorhanden
Test: Conan Exiles
68
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 35,99€

ab 15,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Conan Exiles
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Conan Exiles Server

Sichere dir jetzt deinen eigenen Conan Exiles Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die Conan Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!
Überlebe! Baue! Herrsche!

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Conan Exiles - Update #22: Färbungssystem, Verfallsystem und neue Waffen

Conan Exiles (Rollenspiel) von Funcom / Koch Media
Conan Exiles (Rollenspiel) von Funcom / Koch Media - Bildquelle: Funcom / Koch Media
Für die Early-Access-Version von Conan Exiles ist das Update #22 an den Start gegangen (Change-Log). Mit dem Inhaltspatch kommen das Färbungssystem, das Verfallsystem und acht weitere Waffen ins Spiel. Auch die Waffen-Balance wollen die Entwickler überarbeitet und diverse Bugs sowie Exploits aus der Welt geschafft haben. Mit diesem Patch wurden Charakter- und Speicherinventare sowie alle Gebäude auf den offiziellen Servern gelöscht. "Dadurch behaltet ihr eure Fortschritte, aber die Auswirkungen einiger Exploits und Probleme, die wir seit dem Start gefunden (und behoben) haben, werden entfernt", heißt es von Funcom.

Letztes aktuelles Video: Update 22 Highlights


Färbungssystem
"Spieler können damit ihre Rüstungen und ihr Outfit im Spiel färben und gestalten, um ihnen eine persönliche Note zu verleihen. (...) Um Färbemittel herzustellen, müssen Spieler in die Spielwelt hinausgehen und entsprechende Handwerkszutaten finden: Schwefel für gelb, Pflanzenfasern für grün und so weiter. Außerdem benötigt ihr zur Herstellung von Färbemitteln eine spezielle Flasche. Das Rezept dafür wird auf dem Rezeptbildschirm freigeschaltet, aber im Prinzip kann jeder Färbemittel herstellen, sofern er die Flaschen hat. Für die Flaschen wird auf einer Metallverarbeitungswerkbank eine besondere Form gefertigt, die anschließend zusammen mit Kristallen in einen Schmelzofen kommt. Im Ofen werden die Kristalle zu Glas, und durch die Form entsteht die gewünschte Flasche. Abschließend müsst ihr die Flasche mit Wasser füllen und zusammen mit einer Färbemittelzutat in einen Feuerschalen-Kessel geben. Spieler können nur Basisversionen der Färbemittel herstellen, aber durch Mischen mit speziellen Pigmenten sind auch dunklere und hellere Töne möglich. Schwarze und weiße Färbemittel sind derzeit nicht erhältlich, werden aber noch hinzugefügt. Nach der Herstellung können Färbemittel für alle Kleidungsstücke im Spiel benutzt werden. (...) Wir werden es in Zukunft noch erweitern, damit auch Waffen und andere Objekte wie Banner, Wandteppiche und so weiter eingefärbt werden können."

Neue Waffen und überarbeitetes Balancing
"Mit diesem Update erhält der Waffenschaden eine Überarbeitung. Später im Spiel erhaltene Waffen sind stärker als die zu Beginn, und der Schaden aller Waffen basiert auf der Stufe ihrer Freischaltung. Der Fortschritt zu neuen Waffen soll sich lohnen und Spieler stärker machen, und wir glauben, dass diese Veränderung dazu beiträgt. Außerdem fügen wir bei diesem kommenden Inhaltsupdate acht neue Waffen hinzu: eine Stein-Pike, zwei Streitkolben, zwei Kriegshämmer, eine Eisenaxt, einen neuen Bogen und eine neue Armbrust. Sie haben verschiedene Stufen und Qualität und können von allen Spielern hergestellt werden. Auf Basis des Feedbacks der Community überarbeiten wir zudem den Waffenschaden und die Handwerksfreischaltungen.

Und zu guter Letzt schrauben wir noch ein wenig an der Funktionsweise der Freischaltung von Rezepten im Handwerkssystem. Auch das geschieht als Reaktion auf das Feedback der Spieler und unseren Beobachtungen, wie Spieler das Rezeptsystem bislang einsetzen. Wir fassen viele Gebäudeteile in einzelne Freischaltungen zusammen, sodass ihr mit weniger Punkten Zugriff auf mehr Gebäudeteile erhaltet. Dreiecke sind zum Beispiel jetzt Teil von nur einem Rezept. Waffen und Rüstungen haben keine linearen Abhängigkeiten mehr. Ihr müsst also nicht zuerst lernen, wie man einen stygischen Chepesch herstellt, wenn ihr ein stählernes Langschwert anfertigen wollt. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass wir das Rezeptsystem insgesamt weniger linear gestalten und damit öffnen, damit ihr mehr Freiheit habt, euren Wünschen gemäß auszuwählen. Außerdem fügen wir alle 10 Stufen Bonuswissenspunkte hinzu, damit ihr viel mehr Rezepte kaufen könnt. Ihr sollt euch weniger spezialisieren müssen und Kampf-, Bau- und Dekorationstalente mischen können."


Verfallsystem
"Es soll verlassene Fundamente, Strukturen und Gebäude entfernen, die im ganzen Land der Verbannten verstreut sind. Einige davon könnten das Spawnen von NPCs verhindern. Andere könnten wichtige Bereiche oder Ressourcen blockieren. Nach der Implementierung des Verfallsystems werden sie alle verschwinden. (...) Gebäudeteile verfallen mit der Zeit. Sobald ein Gebäudeteil genügend verfallen ist, gilt es als verlassen. Sobald ein Gebäudeteil verlassen ist, kann es von jedem Spieler zerlegt werden. Das Zerlegen eines Gebäudeteils gewährt keine Ressourcen. Wird ein verlassenes Gebäudeteil nicht von einem Spieler zerlegt, erledigt das der Server nach einer bestimmten Zeit automatisch. Jedes Gebäudeteil und jedes platzierbare Objekt hat einen Punktewert, basierend auf dem Objekttyp. Fundamente haben am wenigsten Punkte und lösen sich sehr rasch auf, während das bei Wänden und Deckenteilen langsamer erfolgt. Gebäudeteile höherer Stufe haben ebenfalls mehr Punkte. Durch Begutachten eines Gebäudeteils mit einem ausgerüsteten Reparaturhammer erfahrt ihr, wie viel Zeit noch bleibt, bis es verfallen ist.

Strukturen (verbundene Gebäudeteile) haben eine Gesamtpunktzahl, die durch Addition der Punkte aller Gebäudeteile und platzierbarer Objekte und anschließender Multiplikation mit einem VerfallZeitProPunkt-Wert (standardmäßig 0,5) berechnet wird. Für sämtliche Berechnungen gilt die Struktur als ein Objekt: Alle verbundenen Gebäudeteile werden gleichzeitig verlassen, und alle Gebäudeteile werden nach Ablauf einer bestimmten Zeit automatisch vom Server zerlegt. Wenn der Besitzer sich von seinem Bauwerk entfernt, beginnt die Struktur zu verfallen und verliert ihre Punkte. Durch Annäherung wird die Struktur wieder mit Punkten aufgefüllt, bis ihr Maximalwert erreicht ist. Dadurch gestaltet sich das böswillige Zupflastern mit Fundamenten mühsam, wohingegen Gebäude mit aktiven Spielern viel länger halten. Mit der Standardeinstellung wird es etwa eine Stunde Realzeit dauern, bis ein einzelnes Gebäudeteil verfällt und als verlassen gilt. Wird das Gebäudeteil während dieser Zeit nicht von einem Spieler zerlegt, wird es nach einigen Stunden entfernt. Bei Strukturen, die mehrere Gebäudeteile verbinden, dauert es entsprechend länger, bis sie verfallen und als verlassen gelten. Das Verfallsystem ist sehr flexibel und kann in den Servereinstellungen problemlos modifiziert werden. Ihr könnt einstellen, wie schnell Gebäude als verlassen gelten, wie schnell sie verschwinden, und wie schnell der Punktwert aufgefüllt wird, wenn der Besitzer sich in der Nähe seiner Basis aufhält."

Quelle: Funcom
Conan Exiles
ab 15,99€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am