The Culling: Insel-Überlebenskampf erscheint im Juni für Xbox One - 4Players.de

 
Arcade-Action
Entwickler: Xaviant
Publisher: Xaviant
Release:
04.03.2016
Q4 2016
Jetzt kaufen

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Culling: Insel-Überlebenskampf erscheint im Juni für Xbox One

The Culling (Action) von Xaviant
The Culling (Action) von Xaviant - Bildquelle: Xaviant
Vor zwei Wochen meldete Xaviant (Lichdom Battlemage), dass der auf knallharte sowie auf Mehrspieler-Gefechte fokussierte Überlebenskampf The Culling auch auf Xbox One über das Game Preview Program veröffentlicht wird. Jetzt wurde der Termin dazu verkündet: Am Freitag, 2. Juni soll das Gemetzel starten. In The Culling ist man einer von 16 Spielern, die auf einer Insel gegeneinander kämpfen, bis es nur einen Überlebenden gibt. Doch man kämpft nicht nur gegen die anderen Spieler, sondern auch gegen die Zeit: Man hat nur 20 Minuten zur Verfügung, um Rohstoffe abzubauen bzw. zu ernten, sich daraus Waffen zu zimmern und die Gegner zu erledigen.



"Game Features
  • Intense 25 minute,16 player matches. Available in both solo and team modes.
  • Sharpen your skills in the tutorial, or try your hand at the offline survival mode against waves of murderous robots.
  • Battle it out in the lush island paradise of The Island or the intimate halls of Cul County Correctional.
  • Gain levels and unlock more than one thousand customization items to help your contestant stick out from the pack.
  • Choose your poison and pick from dozens of ranged and melee weapons.
  • Turn up the action to 11 with Lightning Rounds.
  • What’s a game show without events? Try your luck at Shake & Bake, Loot Piñata and more!
  • Outfit your character with powerful perks and airdrops that could give you the upperhand in battle.
  • Victory is even sweeter when it comes at the expense of your friends. Play in private matches and find out who on your friends list is the best."




Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am