E3 2016: Disney Interactive und Wargaming gesellen sich zu Activision Blizzard sowie Electronic Arts und bleiben der Messe fern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Messen
Release:
14.06.2016
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

E3 2016: Disney Interactive und Wargaming gesellen sich zu Activision Blizzard sowie Electronic Arts und bleiben der Messe fern

E3 2016 (Messen) von Entertainment Software Association (ESA)
Bildquelle: Entertainment Software Association (ESA)
Disney Interactive Studios und Wargaming werden an der diesjährigen E3 (Electronic Entertainment Expo) nicht teilnehmen. Wargaming erklärte in einem Statement, dass sie sich lieber um ihre eigene Community und ihre eigenen Events kümmern würden und die geschäftliche Ausrichtung der Messe auf den Einzelhandelsmarkt ohnehin nicht wirklich mit ihrer aktuellen Unternehmensstrategie und dem Digitalvertrieb übereinstimmen würde. Bereits Electronic Arts und Activision Blizzard gaben vor einigen Wochen bekannt, dass sie keine Stände auf der Messe haben werden, wobei Activision eine Ausnahme macht und das nächste Call of Duty von Infinity Ward zeigen wird. Electronic Arts möchte im gleichen Zeitraum ein eigenes Event (EA Play) veranstalten. Eine richtig große E3-2016-Präsenz - verbunden mit großen Plänen - verspricht hingegen Take-Two Interactive, der Mutterkonzern von Rockstar Games. Auch Bethesda hat sich einiges vorgenommen. Diverse Hersteller hatten in der Vergangenheit oftmals kritisiert, dass die Messe-Auftritte zu kostenspielig sein würden und der Endkunden-Kontakt fehlen würde.

Quelle: Venturebeat, Gematsu, GameSpot

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
Gibt es dann schon meistens. Wenn du jetzt schon einen willst, musst einen eröffnen ;)
JeffreyLebowski schrieb am
Thearced hat geschrieben:
Raksoris hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:
E3 war meistens sowieso eher ein langweiliges Business-Event im Vergleich zu gamescom&co.

Ist bei der Gamescom jemals etwas interessantes passiert?
Ich kann mch an E3 Konferenzen erinnern, die 10 Jahre später noch in der Erinnerung von Leuten drinstecken, weil sie so grausam waren ( Sony Konferenz als sie die PS3 vorgestellt haben z.b )

Es gibt auch Momente, an die man sich 10 Jahre später gerne erinnert :wink:

Danke für den Link Bro!
Hab wirklich für ne halbe Minute eine Gänsehaut bekommen!^^
Ach jaaa das war ne Zeit. Darum hoffe ich ja das uns die E3 erhallten bleibt. Das ist doch unsere Gamerweihnachten :)
P.s. gibts eigendlich einen E3 Thread?
Chibiterasu schrieb am
Feuerhirn hat geschrieben:Davon, irgendwo anzustehen um mal kurz ne vorgefertigte Demo anzocken zu können, habe ich persönlich am Ende eigentlich weniger. Also ja, mag sein, dass eine Gamescom in der Hinsicht "näher" (was immer das heißen mag) am Endkunden dran ist. Das bringt mir persönlich nur null^^

Geht mir auch so.
Ewig lange anstellen und dann unter lauten, heißen, stressigen Bedingungen irgendeinen Demobuild zu testen gibt mir auch sehr wenig. Ich habe mittlerweile ein recht gutes Gefühl, wie sich die meisten Spiele so spielen - und ob es im Endprodukt dann gröbere Bugs und Mängel gibt, bekommt man in der Demo auch nicht mit.
Da lieber gemütlich zuhause auf der Couch x toll inszenierte Trailer oder Live Präsentationen reinziehen.
Cooler wäre es wenn Demos dann dass man es generell so macht wie Nintendo beim letzten Direct: direkt nach der Präsentation Demos in den eShop hochladen.
sphinx2k schrieb am
Ka ich verbinde die E3 die letzten Jahre immer mit Negativpresse das wieder mal nur geschönt wurde und nichts dem Finalen Produkt entsprechend war.
Feuerhirn schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Die E3 ist halt allgemein Hype-Woche und ich genieße das immer sehr, mich da ein paar Tage total reinzusteigern.
Von mir aus könnten sie in der Woche alle Infos für's ganze Jahr raushauen - und dann informiert man sich den Rest des Jahres nicht mehr und zockt in Ruhe das was heraußen ist.

Ich bin da ganz bei dir. Auf der E3 werden die Knaller eben gezündet und angekündigt, da geht es nur um die Euphorie und diesen dicken Batzen an Spielen, der teilweise aus dem Nichts kommt. Ich liebe es auch total, mich da einfach ne knappe Woche lang von allen Seiten zuschütten zu lassen - das ist für mich fast schon ein wenig das Hobby 'zelebrieren'. Allem voran da man sich in der Zeit, wie du es sagst, etwas reinsteigern kann und darf. Es wird gefachsimpelt, Theorien schwirren durch die Luft - das ist doch herrlich^^
Davon, irgendwo anzustehen um mal kurz ne vorgefertigte Demo anzocken zu können, habe ich persönlich am Ende eigentlich weniger. Also ja, mag sein, dass eine Gamescom in der Hinsicht "näher" (was immer das heißen mag) am Endkunden dran ist. Das bringt mir persönlich nur null^^
schrieb am

Facebook

Google+