Landwirtschafts-Simulator 17: Spielszenen zur Hege und Pflege der Tiere - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Alltagssimulation
Entwickler: Giants Software
Release:
25.10.2016
25.10.2016
25.10.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Landwirtschafts-Simulator 17
Ab 34.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Landwirtschafts-Simulator 17: Spielszenen zur Hege und Pflege der Tiere

Landwirtschafts-Simulator 17 (Simulation) von Focus Home Interactive / astragon Entertainment
Landwirtschafts-Simulator 17 (Simulation) von Focus Home Interactive / astragon Entertainment - Bildquelle: Focus Home Interactive / astragon Entertainment
Giants Software und Focus Home Interactive haben aktuelle Spielszenen aus dem Landwirtschafts-Simulator 17 alias Farming Simulator 17 veröffentlicht, in deren Mittelpunkt die Hege und Pflege der Tiere stehen. Neben Kühen, Schafen und Hühnern werden dieses Jahr auch erstmals Schweine mit dabei sein. Ab dem 25. Oktober 2016 werden sich interessierte Landwirte dann auf PC, PlayStation 4 und Xbox One selbst um virtuelle Äcker, Weiden und Ställe kümmern können.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen Tending to Animals


Quelle: Giants Software / Focus Home Interactive

Kommentare

-=Ramirez=- schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:
-=Ramirez=- hat geschrieben:
ronny_83 hat geschrieben:
Versteh ich auch nicht. Die Serie scheint doch extrem beliebt zu sein. Warum wird da technisch nicht mal ordentlich aufgestockt? Inhaltlich passiert ja einiges, aber technisch wirkt es immer noch sehr simpel. Wenn ich schon sehe, dass das Verladen und Entladen von Waren und Gütern per simplen Blending passiert, verdreht es mir die Augen.

Wie von einigen anderen schon erwähnt wird der Hauptteil der Zielgruppe keinen Gaming PC haben der hohe Auflösungen mit sehr guten Details zulässt. Wenn das Spielprinzip überzeugt ist die Grafik auch zweitrangig. Siehe Diablo 2, Warcraft 3, Minecraft CS: GO und dergelichen. Alles keine Grafikbrüller und haben doch alle eine große Playerbase.

Wobei die Fanbase bei den von dir genannten Games durchaus höher sein wird.
Ich kann mir auch vorstellen das man, aufgrund dessen das es für fast alle Plattformen erscheint, die Kosten für aufwendige Portierungen sparen will und deshalb die Technik eher "minimal" hält. Wir Eden ja hier immerhin nicht von einem riesen AAA Studio.
Und wie ich oben schon erwähnte, kauft sich die Fanbase das Spiel so oder so.
Die Anzahl potenzieller Neukunden, die aufgrund einer besseren Technik Zuschlagen würden, ist sicher überschaubar.

Das denk ich auch. Mit den neuen Spielern die nur wegen der verbesserten Grafik kommen wird man nichtmal die zusätzlichen Porduktionskosten decken können.
Tobs85 schrieb am
Techland published mittlerweile auch einen Landwirtschafts Simulator, der Gebiete abdecken soll, die in bisherigen Simulatoren nicht behandelt wurden. Ich bin da sehr gespannt drauf und hoffe, dass dieser gut wird, damit Giants Software und Focus Home Interactive mal ein bisschen Konkurrenz bekommen.
Erdbeermännchen schrieb am
-=Ramirez=- hat geschrieben:
ronny_83 hat geschrieben:
Buumpa hat geschrieben:Wenn diese Spiele so beliebt sind, warum programmiert nie ein anständiges Studio ein anständiges Spiel davon?
Oder sind es doch nicht soviele, sodass es sich nicht rentieren würde?

Versteh ich auch nicht. Die Serie scheint doch extrem beliebt zu sein. Warum wird da technisch nicht mal ordentlich aufgestockt? Inhaltlich passiert ja einiges, aber technisch wirkt es immer noch sehr simpel. Wenn ich schon sehe, dass das Verladen und Entladen von Waren und Gütern per simplen Blending passiert, verdreht es mir die Augen.

Wie von einigen anderen schon erwähnt wird der Hauptteil der Zielgruppe keinen Gaming PC haben der hohe Auflösungen mit sehr guten Details zulässt. Wenn das Spielprinzip überzeugt ist die Grafik auch zweitrangig. Siehe Diablo 2, Warcraft 3, Minecraft CS: GO und dergelichen. Alles keine Grafikbrüller und haben doch alle eine große Playerbase.

Wobei die Fanbase bei den von dir genannten Games durchaus höher sein wird.
Ich kann mir auch vorstellen das man, aufgrund dessen das es für fast alle Plattformen erscheint, die Kosten für aufwendige Portierungen sparen will und deshalb die Technik eher "minimal" hält. Wir Eden ja hier immerhin nicht von einem riesen AAA Studio.
Und wie ich oben schon erwähnte, kauft sich die Fanbase das Spiel so oder so.
Die Anzahl potenzieller Neukunden, die aufgrund einer besseren Technik Zuschlagen würden, ist sicher überschaubar.
-=Ramirez=- schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:
Buumpa hat geschrieben:Wenn diese Spiele so beliebt sind, warum programmiert nie ein anständiges Studio ein anständiges Spiel davon?
Oder sind es doch nicht soviele, sodass es sich nicht rentieren würde?

Versteh ich auch nicht. Die Serie scheint doch extrem beliebt zu sein. Warum wird da technisch nicht mal ordentlich aufgestockt? Inhaltlich passiert ja einiges, aber technisch wirkt es immer noch sehr simpel. Wenn ich schon sehe, dass das Verladen und Entladen von Waren und Gütern per simplen Blending passiert, verdreht es mir die Augen.

Wie von einigen anderen schon erwähnt wird der Hauptteil der Zielgruppe keinen Gaming PC haben der hohe Auflösungen mit sehr guten Details zulässt. Wenn das Spielprinzip überzeugt ist die Grafik auch zweitrangig. Siehe Diablo 2, Warcraft 3, Minecraft CS: GO und dergelichen. Alles keine Grafikbrüller und haben doch alle eine große Playerbase.
LouisLoiselle schrieb am
Ich freu mich drauf. Auch wenn es wieder mal keine riesigen Sprünge zum Vorgänger gibt. Weiß noch nicht ob ich es sofort hole, oder noch warte - hängt wohl von ersten Tests und eventuellen Bugs ab. Auf einen Preisfall brauch ich nicht warten, das passiert beim LS ja eh nur sehr langsam.
schrieb am

Facebook

Google+