Carmageddon: Max Damage: Verkauf auf Xbox Live aufgrund fehlender USK-Einstufung und entsprechender Microsoft-Richtlinien nicht möglich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Stainless Games
Publisher: Stainless Games
Release:
27.10.2016
08.07.2016
08.07.2016
Test: Carmageddon: Max Damage
79

“Ein technisch verbessertes und um verschiedene Inhalte erweitertes Carmageddon: Reincarnation - die beste Version der Neuauflage.”

Test: Carmageddon: Max Damage
77

“Was auf PC Carmageddon: Reincarnation heißt, wurde um verschiedene Inhalte erweitert - im Grunde aber direkt auf Konsole übertragen.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Carmageddon: Max Damage
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Carmageddon: Max Damage - Verkauf auf Xbox Live aufgrund fehlender USK-Einstufung und entsprechender Microsoft-Richtlinien nicht möglich

Carmageddon: Max Damage (Rennspiel) von Stainless Games
Carmageddon: Max Damage (Rennspiel) von Stainless Games - Bildquelle: Stainless Games
Heute ist mit Carmageddon: Max Damage die Konsolenumsetzung von Carmageddon: Reincarnation erschienen (zum Test) - in Deutschland allerdings nur auf Playstation 4 und nicht auf Xbox One, wie in anderen Ländern. Wir haben bei Entwickler Stainless Games nachgefragt, der das Spiel auch auf Xbox Live sowie im Playstation Network (PSN) vertreibt, und der Grund für das Fehlen im Microsoft-Shop ist die fehlende Einstufung der USK.

Genauer gesagt hat die USK dem Spiel einen Stempel verweigert, sprich nicht einmal das Siegel "ab 18" zugestanden. Das bedeutet, die USK hält die Inhalte für so bedenklich, dass das Spiel indiziert werden könnte. Und während Sony den Verkauf von Medien ohne Alterskennzeichnung im PSN zulässt, untersagt Microsoft genau das auf seiner eigenen Vertriebsplattform. Grundsätzlich ist Volljährigen dabei weder der Kauf noch der Besitz nicht gekennzeichneter Spiele untersagt.

Stainless will dran bleiben: "Wir werden versuchen einen Weg zu finden, auf dem wir [das Spiel] auch für Xbox-One-Besitzer in Deutschland verfügbar machen können", so Publishing Director Jason Garber.

Auch im Handel, wo Carmageddon: Max Damage nicht vom Entwickler, sondern über Publisher Sold Out vertrieben wird, wird Max Damage nicht angeboten - und zwar weder auf Xbox One noch auf PS4. Der Grund dürfte auch hier in der fehlenden USK-Einstufung zu suchen sein.

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer


Quelle: Stainless Games

Kommentare

Noxa schrieb am
Genau das sind sie de facto. Für Spiele die keine Kennzeichnung haben gelten automatisch indizierungsbeschränkungen, völlig unabhängig vom inhalt. Es gibt ja so einen Fußball Manager der aufgrund von Lizenzproblemen nicht in De veröffentlicht wurde... selbst dieser Titel wird wie ein indizierter behandelt.
Edit: http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/Se ... l#fragment §12 Absatz (3).
Ok... es gilt doch nur die gleiche Einschränkung wie bei "KJ".
Trotzdem wundert mich es warum dann damals MKX nicht im deutschen Store war, als noch nicht feststand ob es indiziert wird.
Todesglubsch schrieb am
Noxa hat geschrieben:Hallo 4P Community,
ich habe mich mal extra wegen dem registriert. Die Aussage das Sony indizierte Spiele im PSN veröffentlicht stimmt definitiv nicht.

Das hat auch niemand geschrieben. In der News steht nur, dass Sony Spiele ohne Alterskennzeichnung zulässt. Diese sind ja nicht zwangsweise indiziert.
Noxa schrieb am
Hallo 4P Community,
ich habe mich mal extra wegen dem registriert. Die Aussage das Sony indizierte Spiele im PSN veröffentlicht stimmt definitiv nicht. Sony hält sich an "Code" genauso wie MS und Nintendo.
Ein Dying Light gibt es nicht im Store, ein Mortal Kombat X wurde erst NACH der Freigabe im PSN veröffentlicht... davor gab es das auch nicht.
Jetzt wäre es interessant zu wissen ob sich da was geändert hat (offiziell). Ich bezweifle das mal ganz stark.
sphinx2k schrieb am
Ich find es hat den Flair von Teil 1 und 2 gut eingefangen. Auch die Performance ist mittlerweile auf einem annehmbaren Niveau.
Also ich finde die Bezeichnung als B game gar nicht so falsch, aber so würde ich auch Teil 1 und 2 einordnen. Und Spaß haben die auch gemacht.
Hans Gruber schrieb am
Vielleicht hätte ich noch ein paar smileys mehr hinpacken sollen...Ich hab das ur-carmageddon auch gespielt. Im Vergleich dazu schneidet der reboot mMn noch schlechter ab. Man sollte es lieber als eigenständiges schlechtes Spiel bewerten, als den Namen dazu noch in den Dreck zu ziehen.
schrieb am

Facebook

Google+