Duel Hand Disaster: Trackher: Angekündigt: Arcade-Shooter mit ungewöhnlicher Synchronsteuerung und Wetteinsatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Publisher: -
Release:
Q3 2016
Q3 2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Angekündigt: A Duel Hand Disaster: Trackher (PS4, Vita)

Duel Hand Disaster: Trackher (Action) von
Duel Hand Disaster: Trackher (Action) von - Bildquelle: Ask An Enemy Studio
Auf der GDC in San Francisco präsentiert Jaycee Salinas gerade den interessanten Arcade-Shooter "A Duel Hand Disaster: Trackher". Unter dem Motto "Learn. Build. Fail. Learn." soll es knallhart, aber auch angenehm ungewöhnlich zur Sache gehen.

Geht es innerhalb des Genres wie kürzlich in Assault Android Cactus, Bezier oder bald in Alienation meist um blitzschnelle Reaktionen und Komboflow mit einem Raumschiff, muss man hier gleichzeitig zwei Gefährte im Auge behalten - deshalb läuft das Ganze im Splitscreen ab.

Screenshot - Duel Hand Disaster: Trackher (PlayStation4)

Screenshot - Duel Hand Disaster: Trackher (PlayStation4)

Screenshot - Duel Hand Disaster: Trackher (PlayStation4)

Screenshot - Duel Hand Disaster: Trackher (PlayStation4)

Auf der linken Seite scrollt das Bild vertikal, man bewegt seinen Flieger "HR-D Destroyer" ausweichend am unteren Rand und schießt, aber hier ist lediglich der sammelbare Treibstoff relevant - man kann also nicht zerstört werden, sondern nur außer Betrieb geschaltet werden. Auf der rechten Seite geht es hingegen mit dem "DF-R Reclaimer" in 360-Grad-Freiheit um Leben und Tod inklusive Lebensenergie. Eine interessante Wechselwirkung: Mit dem rechten Gefährt kann man auf Knopfdruck gesammeltes Material in Sprit für das linke umwandeln, damit es wieder einsatzfähig ist.

Damit nicht genug an ungewöhnlichen Ideen: Neben der parallelen Hand-Auge-Koordination muss man auch noch das Risiko des totalen Punkteverlustes abschätzen. Denn man kann jederzeit entscheiden, ob man mit der aktuellen Highscore aufhören will; stirbt man auf der rechten Seite, ist nämlich alles verloren.

Und dieses Vabanque-Spiel wollen die texanischen Entwickler auch auf die weltweite Live-Rangliste übertragen, die sich je nach Wetterfolg anpasst: Man kann vor jedem Neustart seine bisherigen Punkte einsetzen - nur wenn man seine eigene Highscore auch knackt, werden diese als Einsatz richtig interessant, denn dann kann man quasi auch "All-in" gehen und alles setzen. Wenn man verliert, stürzt man aber auch komplett in der Rangliste ab.

Auch wenn "A Duel Hand Disaster: Trackher" nicht besonders brillant aussieht, könnte die kreative Spielidee überzeugen. Es soll "dieses Jahr" für PlayStation 4 und Vita erscheinen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+