Mittelerde: Schatten des Krieges: Update überarbeitet Schattenkrieg und entfernt die Mikrotransaktionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: WB Games
Release:
10.10.2017
10.10.2017
10.10.2017
Test: Mittelerde: Schatten des Krieges
82
Test: Mittelerde: Schatten des Krieges
82
Test: Mittelerde: Schatten des Krieges
82
Jetzt kaufen ab 24,75€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mittelerde: Schatten des Krieges
Ab 45.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mittelerde: Schatten des Krieges - Update überarbeitet Schattenkrieg und entfernt die Mikrotransaktionen

Mittelerde: Schatten des Krieges (Action) von WB Games
Mittelerde: Schatten des Krieges (Action) von WB Games - Bildquelle: WB Games
Für Mittelerde: Schatten des Krieges ist heute das große (kostenlose) Update veröffentlicht worden, das die Mikrotransaktionen sowie den Markt komplett entfernt und den Schattenkrieg (fortan: Epilog) überarbeitet. Die Höchststufe der Anhänger wurde auf 80 und die Höchststufe der gegnerischen Hauptmänner auf 85 erhöht. Das vollständige Change-Log findet ihr bei Steam.

Details:
  • "Beseitigung des Marktes: Der Markt wurde samt Mikrotransaktionen vollständig aus Schatten des Krieges entfernt. Orks, die über Online-Vendettas oder Ranglisten-Eroberungen rekrutiert wurden, werden ab sofort in der Garnison gespeichert. Mirian kann nun im Spiel ausgegeben werden, um die persönliche Armee zu trainieren, aufzuwerten und zu individualisieren.
  • Änderungen am Schattenkrieg: Die Kampagne nach dem Spiel heißt jetzt Epilog und wurde umfassend optimiert. Sie enthält nun eine neue Erzählung von Kankra, dem Hexenkönig und dem Dunklen Talion. Der Sieg im Epilog belohnt Spieler mit den Masken der Nazgûl, schaltet für das Erwecken von Toten und das Verfluchen von Gegnern mächtige neue Fähigkeiten frei und ruft noch mächtigere Monster herbei. Außerdem haben Spieler die Möglichkeit, nach dem Abspann ihre Festungen und ihre Armee in Mordor weiter zu verbessern und zu verteidigen.
  • Weitere Möglichkeiten zum Anpassen und Aufbauen des Charakters: Die Höchststufe der Anhänger wurde auf 80 und die Höchststufe der gegnerischen Hauptmänner auf 85 erhöht. Darüber hinaus können Spieler mit höheren XP-Belohnungen für Nemesis-Missionen, das Besiegen von Hauptmännern und Online-Eroberungen schneller Level aufsteigen. Es sind neue Prestige-Fertigkeiten verfügbar, die zunehmende Verbesserungen der Fertigkeiten bieten. Außerdem können Spieler Mirian zur Verbesserung der Ausrüstung der aktuellen Level ausgeben, indem sie die Upgrade-Herausforderung abschließen. Diese Ausrüstungsverbesserungen ermöglichen es dem Spieler, Fertigkeiten für die perfekte Kombination neu zu würfeln.
  • Nemesis-Verbesserungen: Es gibt mehr Legendäre Orks, mehr Möglichkeiten zum Erhalt von Trainingsbefehlen (einschließlich Legendärer Trainingsbefehle) und Anhänger können Spieler nun gelegentlich mit Geschenken überraschen. Sollten Anhänger zu viel helfen und Kills stehlen, gibt es die Option, die Rettungsfunktion im Menü zu deaktivieren.
  • Neue Spielerskins: Spieler können sich Sauron nun als Celebrimbor stellen, den ersten Krieg um Mordor erleben oder als Dunkler Eltariel und Baranor kämpfen."


Quelle: Monolith Productions und Warner Bros. Games
Mittelerde: Schatten des Krieges
ab 24,75€ bei

Kommentare

NewRaven schrieb am
Red Dox hat geschrieben: ?
19.07.2018 08:48

Da du aber augenscheinlich alles verpasst hast, wirste wohl bis zum nächstenmal warten müssen. Mal schauen Helloween eher nicht, Black Friday/Autumn vielleicht, Wintersale sehr wahrscheinlich. Auf jedenfall wohl kein "Jahr warten".
Naja, auch wenn ich das wirklich vorher gewusst hätte (was in der Tat nicht der Fall war... ich hatte das Game wirklich bis zu dieser News völlig aus den Augen verloren), hätte ich es nicht gekauft, bis der Kram auch wirklich raus ist. Gerade bei Warner ist das bei Ankündigungen bei PC-Versionen ihrer Spiele immer ein bisschen so eine Sache und der Titel hätte mir jetzt nicht so in den Fingern gejuckt, dass ich mich da hätte trotzdem drauf stürzen müssen. Aber schön zu sehen, dass es schon mal so weit runter ging, dann ist der Weihnachtssale hier durchaus realistisch :)
Heinz-Fiction schrieb am
Ich fand das Spiel schon öde, als es rauskam, daran ändert auch das Wegfallen des Marktes nix. Aber schön für Leute, die Interesse an dem Spiel hatten und bisher aus diesem Grund darauf verzichtet haben.
Red Dox schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
18.07.2018 23:32
Nun, da der In-Game-Shop draußen ist, bin ich durchaus bereit dafür, da auch 25 EUR für ne Komplettversion rein zu stecken, aber ich denke, bis solch ein Angebot bei dem aktuell noch sehr ordentlichen Preis kommt, wird noch einmal locker ein Jahr vergehen. Also ja, nette Info, aber... irgendwann mal.
Es war ja jetzt Monate im Vorraus bekannt das der 17te Juli der Stichtag für den Patch war. Und wir hatten gerade erst Steam Summersale
Bild
Da du aber augenscheinlich alles verpasst hast, wirste wohl bis zum nächstenmal warten müssen. Mal schauen Helloween eher nicht, Black Friday/Autumn vielleicht, Wintersale sehr wahrscheinlich. Auf jedenfall wohl kein "Jahr warten".
-----Red Dox
Briany schrieb am
Hab das für 15? oder sowas im Sale geschossen vor ein paar Wochen. Hatte auch spaß damit. Das Nemesis System würd ich gern in vollendeter und weniger wiederholungsanfälligen Form in einem CD Project Game sehen.
Der Patch juckt mich null, auch wenn ichs gut finde das er noch kam. Aber das Ding war ao redundant das ichs nichtmal bis zum Ende von Kapitel 2 ausgehalten hab leider.
Wär das Gamplay flüssiger gewesen (fands immer recht träge) und vor allem präziser (was habe ich geflucht wenn Talion den falschen angegriffen hat,oft sogar EIGENE leute). Dann würd ichs heute abend direkt nochmal anpacken. Aber so. Nö :Hüpf:
NewRaven schrieb am
Der Titel wäre für mich, nachdem der erste zum Vollpreis gekaufte Teil für mich schon nach einem durchaus netten Einstieg in seinem Verlauf dann immer mehr zur "Tretmühle" wurde, sowieso kein Vollpreis-Titel gewesen, aber ohne In-Game-Shop hätte man mit mir am Spiel selbst zumindest in einem 25% Sale was verdienen können - und vielleicht sogar mit guten DLCs, wenn das Spiel dann doch mehr Spaß gemacht hätte als Teil 1. Aber mit In-Game-Shop, Loot-Boxen und 4 Story-DLCs hätte ich dafür im Leben keine 100 EUR für die Gold Edition hingelegt und auch keine 75 in nem Sale. Das Ding ist damit dann quasi sofort in der "kauf ich mal für 5 EUR als Komplettversion, wenn ich dran denke"-Liste gelandet. Nun, da der In-Game-Shop draußen ist, bin ich durchaus bereit dafür, da auch 25 EUR für ne Komplettversion rein zu stecken, aber ich denke, bis solch ein Angebot bei dem aktuell noch sehr ordentlichen Preis kommt, wird noch einmal locker ein Jahr vergehen. Also ja, nette Info, aber... irgendwann mal.
schrieb am