Raiders of the Broken Planet: Dritte Premium-Kampagne "Hades Betrayal"; Veränderungen am Fortschrittssystem - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: MercurySteam
Publisher: MercurySteam
Release:
2017
2017
2017
Vorschau: Raiders of the Broken Planet
 
 
Vorschau: Raiders of the Broken Planet
 
 
Vorschau: Raiders of the Broken Planet
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Raiders of the Broken Planet - Dritte Premium-Kampagne "Hades Betrayal"; Veränderungen am Fortschrittssystem

Raiders of the Broken Planet (Action) von MercurySteam
Raiders of the Broken Planet (Action) von MercurySteam - Bildquelle: MercurySteam
Die dritte Premium-Kampagne "Hades Betrayal" von Raiders of the Broken Planet ist für PC, PS4 und Xbox One (9,99 Euro) erschienen. Hades Betrayal umfasst vier Missionen, die im Einzelspieler-Modus, im 4-Spieler-Koop oder im 4-gegen-1-Multiplayer-Modus gespielt werden können. Diesmal tritt man gegen die Armee von General Krauser an.

"General Krausher bezahlt sein Offiziere gut, Offiziere wie Ayana Kwena. Doch wer ihn enttäuscht, stirbt! Er bezahlt Ayana nicht, damit sie die Seiten wechselt und sich den Raiders anschließt. Dieses Geld ist schwer zu bekommen. Harec hat eine Wahl, er hofft, Ayana wird sich nicht zu sehr aufregen ..."



Zugleich ist ein großes Update für das Hauptspiel veröffentlicht worden, das das Fortschrittssystem und die Belohnungen komplett überarbeitet. Die Spieler werden demnachäst Ränge/Levels aufsteigen und dadurch neue Belohnungen freischalten - und mit dem "Forge System" wird man Waffen anpassen/modifizieren können. Spieler des Antagonisten (im 4-gegen-1-Modus) sollen die gleichen Belohnungen wie die anderen Spieler erhalten (Erfahrung, Gold, Fraktionspunkte und Waffenpläne). Auch ein visuelles Redesign und viele neue Features werden versprochen. Laut Game Director Álvarez soll sich das Spiel nach "Hades Betrayal" komplett anders und besser anfühlen.


Quelle: Mercury Steam

Kommentare

Flojoe schrieb am
Wundert mich das sich das Game überhaupt noch hält, hat ziemlich wenig Spieler.
schrieb am