Civilization 6: Australischer Sommer 2017: Update mit Multiplayer-Teams und Modding-Tools steht an; Australien ist die nächste DLC-Nation - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Firaxis Games
Publisher: 2K
Release:
21.12.2017
24.10.2016
21.10.2016
16.11.2018
Alias: Civilization VI , Sid Meier\'s Civilization 6 , Sid Meier\'s Civilization VI
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Civilization 6
82
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 93% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Civilization 6
Ab 25.5€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Civilization 6 - Australischer Sommer 2017: Update mit Multiplayer-Teams und Modding-Tools steht an; Australien ist die nächste DLC-Nation

Civilization 6 (Strategie) von 2K
Civilization 6 (Strategie) von 2K - Bildquelle: 2K
2K Games und Firaxis haben das Update "Australischer Sommer 2017" für Civilization 6 angekündigt. Multiplayer-Teams und Modding-Tools sollen mit dem Patch "bald" ins Spiel kommen. "Mit dem Steam Workshop kannst du dir noch einfacher Mods anschauen, hinzufügen und abonnieren; die anderen Tools ermöglichen es Grafikern und Moddern, ihrer Kreativität im Spiel Ausdruck zu verleihen. Durch das Multiplayer-Update kannst du mit deinen Freunden ein Team bilden, um die Welt gemeinsam gegen die KI oder menschliche Spieler zu erobern", schreiben die Entwickler. Außerdem sollen mit diesem Update viele Änderungen an der Spiel-Balance vorgenommen und Fehler bei diversen Elementen behoben werden. Explizit werden Verbesserungen in den Bereichen Handelswege, Eisgelände, veraltete Einheiten und Computerintelligenz (KI) genannt. Weitere Details sollen später folgen.

Neben dem kostenlosen Update wurde das nächste Premium-DLC-Pack enthüllt. Man darf zum ersten Mal in einem Civilization-Spiel die Nation Australien steuern, die von Premierminister John Curtin angeführt wird. Die einzigartige Fähigkeit von Australien heißt "Land Down Under". Wenn Städte auf Küsten-Geländefeldern gebaut werden, bekommen sie zusätzlichen Wohnraum. Campusse, Handelszentren, Heilige Stätten und Theaterplätze erzielen höhere Erträge, wenn sie auf Geländefeldern mit der Anziehungskraft 'Bezaubernd' oder 'Atemberaubend' gebaut werden. Die Spezialeinheit ist "Der Digger" (anstatt der Standard-Infanterie). Der Digger erhält auf Feldern, die an Wasser angrenzen, zusätzliche Kampfkraft - sowie auf Feldern außerhalb des eigenen Territoriums. Die einzigartige Geländefeld-Modernisierung ist die "Outback Station".

Letztes aktuelles Video: First Look Australia


Quelle: 2K und Firaxis Games, Steam

Kommentare

Isterio schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
22.02.2017 16:30
Isterio hat geschrieben:
Nummer2 hat geschrieben:
Schön geschrieben! Bin so ziemlich bei allem was du sagst bei dir. Vor allem die KI Schwächen sind unverzeihlich. Es kann doch nicht sein, dass Spiele vor 10-20 Jahren schon bessere KI hatten als heutige. Ich sehe da absolut keinen Fortschritt. Technik, Grafik alles hat riese Fortschritte gemacht aber um die KI kümmert sich niemand. Wird dafür etwa zu wenig Geld in die Hand genommen? Hauptsache alles hübsch anzusehen?
Ich wünschte mir 4P würde mal eine Thema über die KI in Spielen machen!!! :Hüpf:
Danke :)
Ja, auch ich würde mich für einen KI Bericht interessieren. Ich habe mir einige Videos auf Youtube angesehen und das macht Lust auf mehr. Klar wird die KI schnell mal super komplex, doch warum scheint hier eine Stagnation oder sogar Degeneration eingetreten zu sein? Wer 4Players Tests liest, der stösst immer wieder auf Probleme mit der KI.
Was man als KI in spielen bezeichnet sind eben letztendlich nur Scripte die ablaufen die alle von Menschen geschrieben wurden.
Was neuronale Netze heute schon schaffen ist jetzt schon höchst erstaunlich allerdings erstaunlich. Wenn es auch immer recht fixierte Aufgabenbereiche sind. https://www.youtube.com/watch?v=iOWamCtnwTc oder
sphinx2k schrieb am
Isterio hat geschrieben:
Nummer2 hat geschrieben:
Schön geschrieben! Bin so ziemlich bei allem was du sagst bei dir. Vor allem die KI Schwächen sind unverzeihlich. Es kann doch nicht sein, dass Spiele vor 10-20 Jahren schon bessere KI hatten als heutige. Ich sehe da absolut keinen Fortschritt. Technik, Grafik alles hat riese Fortschritte gemacht aber um die KI kümmert sich niemand. Wird dafür etwa zu wenig Geld in die Hand genommen? Hauptsache alles hübsch anzusehen?
Ich wünschte mir 4P würde mal eine Thema über die KI in Spielen machen!!! :Hüpf:
Danke :)
Ja, auch ich würde mich für einen KI Bericht interessieren. Ich habe mir einige Videos auf Youtube angesehen und das macht Lust auf mehr. Klar wird die KI schnell mal super komplex, doch warum scheint hier eine Stagnation oder sogar Degeneration eingetreten zu sein? Wer 4Players Tests liest, der stösst immer wieder auf Probleme mit der KI.
Was man als KI in spielen bezeichnet sind eben letztendlich nur Scripte die ablaufen die alle von Menschen geschrieben wurden.
Was neuronale Netze heute schon schaffen ist jetzt schon höchst erstaunlich allerdings erstaunlich. Wenn es auch immer recht fixierte Aufgabenbereiche sind. https://www.youtube.com/watch?v=iOWamCtnwTc oder https://www.youtube.com/watch?v=lJcGzmsLRUo
Ein Spiel wie Civ ist nun mal ein Spiel das an Komplexität eine ganz schön harte Nuss wird bis das von einem neuronalen Netz oder gar ein KI verstanden wird.
Von daher freuen mich solche Projekte wie Deepmind...
ChrisJumper schrieb am
Ja das ist wirklich immer so. Das vorherige Civ war zum Start des neuen Civ immer besser. Was Preis und Leistung und Patchstatus betrifft.
Trotzdem. Ich finde Civ6 hat einige gute Optimierungen und Verbesserungen mit an Bord, es ist eine solide Basis für ein neues Grundspiel und die ist schon fester als noch der Day One von Civ4 und Civ5. Bei Civ5 gab es übrigens auch diese DLC-Downloads, es kann aber sein das einige Völker dann mit dem Addon automatisch dabei waren. Zumindest war das noch bei Civ4 so, ob das auch bei Civ5 so ist.. ich weiß es nicht. DLCs waren da immer die Völker. So ein Addon kostet dann noch mal extra 20 bis 30 Euro. Das ist zurückblickend vor allem über die ganzen Angebote bei Steam wahrscheinlich schwer auseinander zu halten.
Sicherlich könnte man auch heute ein Civ Entwickeln wo dann direkt ab Start dann alles drin ist. Müssten die Spieler nur 1 bis 2 Jahre länger warten und halt den doppelten bis 2,5-fachen Preis zahlen. So kann man sich aussuchen ob man die DLCs oder Addons wirklich haben will oder das Spiel doch nichts für einen ist.
Wegen der KI allgemein, hier im Forum gibt es zumindest einen tollen Thread mit vielen guten Links.
Blupp schrieb am
Isterio hat geschrieben:IUnd meiner Meinung nach sollte ein neuer Teil eines Spiels keinen Rückschritt darstellen (KI, Völker, Grafik, Statistiken).
Ja, du magst das heutige Civ 5, das hatte ja auch schon 2 Addons und ein dutzend Patches. Zu Release war das Spiel ein totales Debakel mit 1/3 des Contents und den gleichen Problemen die Civ 6 heute hat.
Doch wir wissen was aus Civ 5 geworden, ein tolles Spiel. Deshalb einfach den Entwicklern ein bisschen Zeit geben und wir bekommen aus einem guten Civ 6 ein fantastisches Civ 6.
Isterio schrieb am
Nummer2 hat geschrieben:
Schön geschrieben! Bin so ziemlich bei allem was du sagst bei dir. Vor allem die KI Schwächen sind unverzeihlich. Es kann doch nicht sein, dass Spiele vor 10-20 Jahren schon bessere KI hatten als heutige. Ich sehe da absolut keinen Fortschritt. Technik, Grafik alles hat riese Fortschritte gemacht aber um die KI kümmert sich niemand. Wird dafür etwa zu wenig Geld in die Hand genommen? Hauptsache alles hübsch anzusehen?
Ich wünschte mir 4P würde mal eine Thema über die KI in Spielen machen!!! :Hüpf:
Danke :)
Ja, auch ich würde mich für einen KI Bericht interessieren. Ich habe mir einige Videos auf Youtube angesehen und das macht Lust auf mehr. Klar wird die KI schnell mal super komplex, doch warum scheint hier eine Stagnation oder sogar Degeneration eingetreten zu sein? Wer 4Players Tests liest, der stösst immer wieder auf Probleme mit der KI.
schrieb am