Pro Evolution Soccer 2017: Dreijährige Premium-Partnerschaft mit dem FC Barcelona geschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
59

“Weniger Stadien, platter Rasen, Last-Gen-Kulisse im Stadion: Auch dieses Jahr ernüchtert Konami mit einer abgespeckten PC-Version.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2017
Ab 42.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2017: Dreijährige Premium-Partnerschaft mit dem FC Barcelona geschlossen

Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Konami Digital Entertainment hat eine Premium-Partnerschaft mit dem FC Barcelona angekündigt. Die Premium-Partnerschaft erlaubt Konami den Zugang zu den Stars des Klubs sowie eine Präsenz vor Ort an den Spieltagen (Werbung im Stadion). Darüber hinaus erhält Konami das exklusive Recht, Barcelonas Stadion in seinen PES-Titeln wiederzugeben, angefangen mit PES 2017 bis hin zu allen PES-gebrandeten Veröffentlichungen, inklusive der Mobile-Titel.

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (PC)

"Mit diesem Abkommen geben wir ein klares Bekenntnis ab", erklärt Tomotada Tashiro, Präsident von Konami. "Durch die enge Zusammenarbeit mit einem Team von der Bedeutung des FC Barcelona machen wir die PES-Serie einer weltweiten Fangemeinde bekannt. Diese Partnerschaft ermöglicht uns den Zugang zu den besten Spielern des modernen Fußballs und zu einem der weltweit angesehensten und ambitioniertesten Klubs. Pro Evolution Soccer ist bekannt für Realismus und Spielkontrolle, folglich ist die Verbindung eines so talentierten Teams mit einem Spiel, das die Fähigkeiten dieser Talente feiert, perfekt."

"Wir sind hocherfreut über dieses Abkommen mit Konami und darüber, dass Konami jetzt ein offizieller Premium-Partner des Klubs ist", ergänzt Manel Arroyo, Vice-President of Marketing and Communications bei FC Barcelona. "Konami ist ein strategischer Partner, der es uns ermöglicht, den FC Barcelona Millionen von Spielern der PES-Serie näher zu bringen. Wir hoffen, dass der Klub, die Spieler und Camp Nou in der kommenden und den künftigen Versionen der PES Serie perfekt wiedergegeben werden."



"Der FC Barcelona wurde 1899 in Barcelona (Katalonien) gegründet. Der Klub, der bei seinen Fans als "Barca" bekannt ist, gewann seit seiner Gründung fünf Mal die UEFA Champions League, errang 24 spanische Meistertitel sowie zahlreiche andere Auszeichnungen. Der FC Barcelona ist mit fast 145.000 Mitgliedern weltweit einer der mitgliederstärksten Clubs und mit annähernd 250 Mio. Fans der Top Sport Klub in den Sozialen Medien. Innerhalb von Pro Evolution Soccer ist der FC Barcelona dank Konamis Team- und Spieler ID Systemen wirklichkeitsgetreu dargestellt; diese ermöglichen die nahezu perfekte Wiedergabe des Spielstils von Mannschaft und individuellen Stars der Katalanen. Der berühmte Offensivstil des Klubs wird komplett adaptiert, ebenso die Klub-Hymne "Himno". Konami nutzt eine ausgereifte 3D Fototechnik, um die Gesichtszüge und Emotionen der herausragenden Spieler darzustellen. Zudem werden historische Trikots veröffentlicht, welche die User im Spiel einsetzen können. Darüber hinaus wird es spezielle Aktionen im populären myClub-Modus geben, die es den Fans erlauben, Barca-Stars wie Lionel Messi, Neymar Jr oder Luis Suarez in ihre selbsterstellten Teams zu integrieren. Zusätzlich werden bei PES 2017 FCB-Legenden integriert, die ebenfalls in myClub verfügbar sein werden."

"Die Bekanntgabe dieses Abkommens erfolgt kurz vor Veröffentlichung von PES 2017 am 15. September, wenn die nächste Ausgabe der nunmehr 21-jährigen Serie erscheint. PES 2017 fokussiert sich auf das Spielprinzip von 'Control Reality': Es hebt das preisgekrönte Gameplay durch erweiterte Kontroll-Elemente und einen neuen Standard an visueller Realität auf eine neue Ebene - ohne jene Aspekte zu vernachlässigen, welche die Grundlage des Erfolges von Pro Evolution Soccer sind: der Spaß, den man bei einer Partie PES mit Freunden hat. Um den gefeierten Realismus der Serie zu neuen Höhen zu führen, wurde erneut die branchenweit anerkannte Fox Engine verwendet. Zugleich fokussiert sich Konami auf die Spielmechanik von First Touch, womit das Spielen und Empfangen von Pässen realistischer denn je abläuft, und eine Künstliche Intelligenz, welche sich der Spielweise der User anpasst."

Letztes aktuelles Video: Video-Einschätzung


Quelle: Konami Digital Entertainment

Kommentare

Lumilicious schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:Was ich damit sagen wollte...die Aussagen der PESler gehen ja immer in die Richtung das man den realistischsten Fußball nur mit PES erleben kann. Warum spielen dann doch die meisten lieber FIFA? Bestimmt nicht nur wegen den Lizensen

Warum spielen mehr Leute CoD anstatt ArmA? Ne böse Zunge könnte behaupten das PES zu schwer für den Casual ist.
Die Lizenzen von Fifa sind ein extremer Magnet. Dazu kommt die Präsentation die zwar weit von einem NBA 2k entfernt ist, aber dafür auch weit über der von PES liegt. Die Stadionatmosphäre mit den Gesängen allein lassen jedes PES leider alt aussehen... mein Cousin, beinharter FC Köln Fan, singt die Fangesänge jedesmal mit wenn wir spielen.
So ne Stimmung vermiss Ich in PES, auch wenns auf dem Platz besser ist machts durch die biedere Präsentation weniger Spaß.
MannyCalavera schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:Alleine der Sprung von 96 auf 98 war grandios...

Apropo Sprung: In Fifa 98 habe ich 99% meiner Tore geschoßen, in dem ich alleine auf den Torwart zugelaufen bin und dann mit dem Ball über ihn drüber gespungen bin (heber). Und es wurde nie langweilig :mrgreen: :mrgreen:
DARK-THREAT schrieb am
Was mir zB an PES gar nicht gefällt, dass man nicht situationsbedingt die eigenen KI-Spieler in aufkommende freie Räume manuell, mit einem Knopf, schicken kann. Das "Schicken" ist in FIFA mit das wichtigste Feature, um eigene Spieler sofort andere Anweisungen zu geben, als sie in ihrer Vorgabe haben.
In PES muss man dafür Knopf und rechten Stick nutzen, und das hindert mir mit dem ballführendem Spieler richtig zu passen oder tricksen.
greenelve schrieb am
skSunstar hat geschrieben:Trotzdem fühlt sich PES echter an. FIFA ist einfach bisschen strange in der Hinsicht.
Glaube mir gefallen auch einfach die Animationen nicht so, die waren die ganzen letzten Jahre hinter PES.
FIFA ist kein schlechtes Spiel aber es fühlt sich wirklich immer gleich an und das Gefühl habe ich bei PES überhaupt nicht. Vielleicht muss man selbst viel Fussball spielen um das zu merken, wer weiß :D

Ist für mich exakt andersherum. Mit der Begründung, in Fifa verhalten sie sich taktischer und folgen ihrer Rolle besser. In PES gibt es große Räume für Dribblings, kaum ein Raum wird ordentlich von der KI zugestellt. Passspiel fühlt sich in Fifa in meinen Augen deutlich wichtiger an, um den Ball nicht zu verlieren.
Aber so sind die Geschmäcker verschieden. ^^x
edit: Ich geh sogar so weit und sage, das "professionelle" Verhalten der KI trägt eine Mitschuld, dass Spieler Tore nach Schema F, mit wiederholbaren Spielzügen erzielen. Schaut man sich reale Fußballspiele an, oder spielt selber, merkt man nach einer Weile auch, es gibt Kombinationen, die erfolgreicher sind als andere. Das wird dann auch alles berechenbarer. Besonders bei einem Videospiel, bei dem sich die einzelnen Situationen ständig wiederholen lassen und die KI weniger Fehler in der Formation begeht.
skSunstar schrieb am
greenelve hat geschrieben:PES läuft aber auch gerne nach Schema F ab. Wie bei der Ballannahme der Ball abgeschirmt werden muss und sich der Ballführende anschließend um den Gegenspieler dreht.
Insgesamt nähern sich beide Reihe an. In PES verhalten sich die Spieler taktischer und laufen nicht mehr wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen rum, in Fifa gibt es mehr Platz für Dribblings und die Formationen weichen situationsbedingt auf. Beziehungweise entwichkeln sich, von unterschiedlichen Wegen kommend, in die gleiche Richtung.

Trotzdem fühlt sich PES echter an. FIFA ist einfach bisschen strange in der Hinsicht.
Glaube mir gefallen auch einfach die Animationen nicht so, die waren die ganzen letzten Jahre hinter PES.
FIFA ist kein schlechtes Spiel aber es fühlt sich wirklich immer gleich an und das Gefühl habe ich bei PES überhaupt nicht. Vielleicht muss man selbst viel Fussball spielen um das zu merken, wer weiß :D
schrieb am

Facebook

Google+