Pro Evolution Soccer 2017: Verbesserte Spielerdetails, weitere Stadien und 4K-Modus als kostenlose Updates - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
18.11.2016
15.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
59

“Weniger Stadien, platter Rasen, Last-Gen-Kulisse im Stadion: Auch dieses Jahr ernüchtert Konami mit einer abgespeckten PC-Version.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2017
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2017: Verbesserte Spielerdetails, weitere Stadien und 4K-Modus als kostenlose Updates

Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Konami will sowohl die Präsentation als auch das Spielerlebnis von Pro Evolution Soccer 2017 durch kostenlose Updates kontinuierlich weiterentwicklen. Dazu werde man noch vor Ende des Monats u. a. Aussehen und Spielweisen von knapp 40 Spielern aktualisieren: "Das kommende 1.02 Update vom Oktober fügt dem Spiel unter anderem eine Reihe verbesserter Spielergesichter hinzu. PES 2017 erhielt seit seinem Erscheinen weltweit Anerkennung für die detailreiche und realistische Darstellung der Spieler, die dank des Player ID Systems aussehen und sich auf dem Platz bewegen wie ihre Gegenstücke in der Realität. Mit dem Oktober Update werden nun 39 Spieler aktualisiert, die sich zu Beginn der Saison auf besondere Weise hervorgetan haben. Enthalten sind fotorealistische Reproduktionen von Wissam Ben Yedder, Mario Lemina, Aymeric Laporte, Victor Wanyama und Denis Suarez. Auch deren individuelle Spielweisen sind dank des 1.02 Downloads realistischer denn je. Zudem finden sich mit dem Update überarbeitete Banden im Spiel sowie neue offizielle Schuhe inklusive der Option, unterschiedliche Stollen auszuwählen."
 
Nächsten Monat soll das Fußballspiel dann einen 4K-Modus sowie zusätzliche Inhalte für BVB- und Liverpool-Fans erhalten: "KONAMIs im November folgendes 1.03 Update wird mit dem Erscheinen von Sonys neuer PlayStationPro einen 4K-Modus in PES 2017 integrieren, dessen hohe Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde eine noch bessere visuelle Darstellung bietet. Mit dem 1.03 Update werden zudem entscheidende Elemente im Hinblick auf zwei von KONAMIs wichtigsten Partnerschaften eingeführt - Borussia Dortmund und Liverpool. KONAMI ging mit beiden Vereinen langlaufende Partnerschaften ein; im November folgen nun umfangreiche Ergänzungen, welche die Spieltage beider Mannschaften emotionaler und intensiver denn je werden lassen. So wird Borussia Dortmunds beeindruckendes Signal Iduna Park Stadion im Spiel verfügbar sein. Auch das Anfield Stadion von Liverpool wird den Stadien innerhalb von PES 2017 hinzugefügt - erstmals wird es die legendäre Spielstätte in ihrer neuen Form in einem Videospiel zu sehen geben. Auch die weltweit bekannten Fangesänge werden zu hören sein, wenn die Mannschaften sich ins Stadion begeben oder während des Spiels angefeuert werden, darunter auch die Liverpooler Hymne 'You'll Never WalkAlone'. Für beide Mannschaften wurden die Spieler-Details weiter verbessert, um die Klubstars zum Leben zu erwecken." Hier erste Bilder der beiden neuen Stadien:
 

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (360)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (360)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (360)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (360)

Screenshot - Pro Evolution Soccer 2017 (360)

Sowohl das Oktober- als auch das November-Update sollen dem Hauptspiel zudem weitere offizielle Elemente, neue Schuhe sowie ergänzende Trikots und diverse Verbesserungen hinzufügen. Nähere Details woll man in Kürze bekannt geben.

Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Konami

Kommentare

[Shadow_Man] schrieb am
Ich finde das vor allem sehr schade, weil beim Gameplay stimmt ja fast alles, das ist großartig.
Aber außenherum gibts sehr viele Schwächen. Die Spielmodi sind teils einfach langweilig und schlecht präsentiert. Die Kommentatoren, Fangesänge usw. eine Katastrophe. Die Grafik und Präsentation völlig veraltet. Was mich sehr verwundert, weil die gleiche Engine bei Metal Gear Solid 5 verwendet wurde und dort eine großartige Optik hinterließ.
Vieles wirkt altbacken und nicht mehr zeitgemäß. Dazu die schwache PC Version.
Würde man sich darum mal kümmern und das großartige Gameplay beibehalten, dann wäre PES ein Bomben-Fußballspiel. Ich mag es immer noch sehr wegen der Spielmechanik, aber das außenrum ist mittlerweile einfach bäh, das muss man so ehrlich sagen. Und die PC Version schlichtweg eine Frechheit.
Cpl. KANE schrieb am
dominusscholae87 hat geschrieben:Der 4k-Modus ist ein ziemlicher Arschtritt für alle PC-PES-Spieler, die mit Last-Gen-Grafik abgespeist werden.
Es fällt mir immer schwerer an PES festzuhalten... :-(
Ich habs schon längst aufgegeben. Wenn Konami auf den PC scheißt mach ich da nicht mit. Da für mich FIFA auch keine Alternative ist spiele ich kein Fußball mehr.
dominusscholae87 schrieb am
Der 4k-Modus ist ein ziemlicher Arschtritt für alle PC-PES-Spieler, die mit Last-Gen-Grafik abgespeist werden.
Es fällt mir immer schwerer an PES festzuhalten... :-(
Tom_Magnum schrieb am
Find ich sehr gut. Bestes PES ever imho!
schrieb am

Facebook

Google+