Agony: Neuer Patch verfügbar; Änderungen an der Spielbalance - 4Players.de

 
Survival-Horror
Entwickler:
Publisher: Madmind Studio
Release:
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
Test: Agony
55
Test: Agony
50
Keine Wertung vorhanden
Test: Agony
48
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Agony: Neuer Patch verfügbar; Änderungen an der Spielbalance

Agony (Action) von Madmind Studio
Agony (Action) von Madmind Studio - Bildquelle: Madmind Studio
Zumindest für den PC hat Madmind Studio via Steam frische Patches für sein nicht ganz so frisches Horrorspiel Agony veröffentlicht, der nach dem Download von knapp vier Gigabyte vor allem Anpassungen an der Spielbalance vornimmt. So soll die Anzahl der Checkpunkte erhöht werden. Gleichzeitig wird das Gegneraufkommen in den Arealen Mind Maze, The Pit, Fractal Forest und Mushroom Mind laut Angaben in den Patch Notes reduzieren. Außerdem verfügt der Protagonist über eine verbesserte Ausdauer.

Darüber hinaus wurden auch an den Rätseln diverse Veränderungen vorgenommen: So werden zur Lösung der Aufgabe in Ishtars Raum jetzt weniger Schädel benötigt als zuvor. An anderer Stelle muss ein besonders knackiges Rätsel nach der Installation des Patches sogar nur noch optional gelöst werden. Auch in die Eishöhlen soll der Rätselanspruch nach Angaben von Dark Side of Gaming reduziert worden sein und man erhält den Ifrit Soul Apple jetzt schneller.

Hier die komplette Übersicht der Änderungen, die der erste Patch mitbringt:

  • The Maze of Madness puzzle is optional now.
  • Amount of enemies in The Pit is reduced.
  • Amount of skulls needed to solve Ishtar’s Room puzzle is reduced.
  • Small tweaks for Dark Forest enemies encounters.
  • Added Torch to Onoskelis Cave area.
  • Amount of enemies in the Fractal Forest is reduced.
  • Amount of enemies in the Mushroom Mind is reduced.
  • Problematic sigils in Ice Caves are changed into easier puzzles.
  • Added a checkpoint after the first scene in Chart Chase (You no longer need to rewatch the first scene)
  • Painting in Chart Chase area changed place, so it’s more obvious where to look for it.
  • Ifrit soul apple is now gained faster, and puzzle in this area got streamlined.
  • Added a checkpoint in the last chapter just before meeting with the beast (you no longer need to walk long path again)
  • Changed difficulty options – Easy Possession is now activated on both difficulties, and Checkpoint Destruction is off in both as well.
  • Stamina got a big buff and a small rework while swimming.
Zudem scheint das Studio bereits den nächsten Patch nachgeschoben zu haben und beschreibt die Verbesserungen im Steam-Forum:

- Fixed a significant number of collision problems with the floors
- Fixed collision problems that might force the player to get stuck in many places
- Reduced the number of enemies in Mind Maze, The Pit, Fractal Forest, and Mushroom Mind
- Added new Martyrs in key places so that the player doesn't need to backtrack too much
- Some puzzles got removed so the progression should be more fluid
- Changed difficulty of a few puzzles that caused confusion
- Changed the way of obtaining the 3rd level of soul skill which also caused confusion
- Fixed a few streaming problems that could cause the player to get out of the play area
- Part of the 4th chapter environment got changed to make the progression easier and more fluid
- Changed enemy patrol routes in some places
- Added additional effects to "teleports" and some other events
- Fixed a few issues with secret chambers
- Fixed issues with golden statuette placement
- Fixed many issues with the fire damage
- Fixed some background animation glitches
- Fixed scripting issues that could force a player to get stuck
- Fixed a problem with exploding bodies that caused a big FPS loss
- Polished lighting.

Nach Angaben der Entwickler arbeitet das Studio bereits am nächsten Update. Dieses wird neben weiteren Verbesserungen an der Beleuchtung u.a. einen Hardcore-Schwierigkeitsgrad bieten, der aber vermutlich nichts anderes darstellen wird als die jetzt überarbeitete Urfassung, bei der die Checkpunkte wieder reduziert und das Gegneraufkommen wieder erhöht wird.

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit

Quelle: Dark Side of Gaming, Steam Forum

Kommentare

Scorplian schrieb am
Droxx hat geschrieben: ?
05.06.2018 00:07
...Aber wenn ich z.b Neuauflagen von älteren Spielen sehe (wie z.b Crash Bandicoot) die noch immer lange und häufige Ladezeiten haben, frage ich mich schon... "hä"? Wenn man auf der anderen seite Uncharted sieht welches das komplette Spiel ohne Ladezeiten bzw. kaschierten auskommt.
Die Ladezeiten von Uncharted sind garantiert in den ganzen kleinen Cutscenes versteckt.
Andererseits war Naughty Dog auch damals schon gut drin, die Ladezeiten zu umgehen. Bei Crash 1-3 waren die Level so gebaut, dass immer nur ein kleiner Teil des Levels fertig gerendert war.
Ich schätze einfach mal, das Vicarious Visions das nicht so elegant bei dem Remaster gelöst haben. Wobei ich es da jetzt nicht so dramatisch finde.
HellToKitty schrieb am
Droxx hat geschrieben: ?
05.06.2018 00:07

...Aber wenn ich z.b Neuauflagen von älteren Spielen sehe (wie z.b Crash Bandicoot) die noch immer lange und häufige Ladezeiten haben, frage ich mich schon... "hä"? Wenn man auf der anderen seite Uncharted sieht welches das komplette Spiel ohne Ladezeiten bzw. kaschierten auskommt.
Die ist aber schon klar, dass Spiele verschiedene Engines benutzen, die sich auch völlig unterschiedlich verhalten? Du kannst nicht einfach mal so ein Spiel in einer moderneren Engine neu programmieren. Das wäre ein immenser zeitlicher Mehraufwand der sich in der Regel finanziell einfach nicht lohnen würde. Wenn du ein altes Auto neu lackierst und wieder auf Vordermann bringst, dann ist es trotzdem noch ein altes Auto. Natürlich könnte man da auch einen neuen Rennmotor einbauen. Das macht aber niemand, weil es sich nicht lohnt. Schon gar nicht, wenn man damit sowieso nur auf der Landstraße fahren kann.
Crossbones schrieb am
Patches stellen auch einen günstigen Weg des Kopierschutzes dar, die Szene muss nämlich regelmäßig auch die jeweiligen Patches geckrackt nachliefern, was einige verabsäumen oder viel zu spät tun, da Heute aber Patches ein absolutes Must-have sind, vorrausgesetzt man will "sein" Game so zocken wie es sein sollte, ist das manchen zu blöd und die kaufen das Game dann anstatt immer mühsam "manuell" mit den nachgelieferten Patch/Cracks zu patchen.....einen richtigen Piraten aber, wird das natürlich auch nicht aufhalten, es sei denn wie gesagt einer der Szenegruppen crack-patcht nicht mehr nach, dann würde man auf einem unfertigen Spiel sitzen bleiben, auch wenn´s "Gratis" war.
johndoe773023 schrieb am
HellToKitty hat geschrieben: ?
04.06.2018 19:29
Droxx hat geschrieben: ?
04.06.2018 18:39

Ja da hast Du Recht ich lasse meine Konsole nicht impfen! :lol:
Ja es gab auch früher Bugs und Fehler. Aber die waren oft auch zu verschmerzen. Heute hat man eher den Eindruck, dass man Geld bei der QC einspart und das Spiel unfertig auf den Markt bringt. Wenn ein Spiel schon nach einem Monat nach Release Version 1.10 hat, kann was nicht stimmen. Sowas geht mal garnicht!
Die Möglichkeiten gäbe es, nur man spart Kosten! Es ist doch nicht schwer die Beta Version Mitarbeitern mitzugeben die diese durchspielen und alle Bugs die auffallen zu melden, damit die gepatcht werden und erst dann auf Disc gepresst werden.
Klar können immernoch paar Fehler übrig sein. Aber das sind dann eher Kleinere.
Du hast schon recht, natürlich gibt es schwarze Schafe, die ihre Spiele auf Teufel komm raus zu einem gewissen Termin veröffentlichen, im vollen Wissen, dass Sie eigentlich noch nicht fertig sind. Das ist total ärgerlich und sicher nicht im Sinne des Kunden. Trotzdem sind ältere Spiele bei weitem nicht so komplex, weshlab sie auch einfach viel weniger Potential für Fehler haben. Moderne Systeme haben unüberschaubare Konfigurationsmöglichkeiten, da kann niemand alles Testen, schon gar nicht ein kleines Team mit beschränktem Budget.
Nunja das mag stimmen. Aber wenn ich z.b Neuauflagen von älteren Spielen sehe (wie z.b Crash Bandicoot) die noch immer lange und häufige Ladezeiten haben, frage ich mich schon... "hä"? Wenn man auf der anderen seite Uncharted sieht welches das komplette Spiel ohne Ladezeiten bzw. kaschierten auskommt.
Sir Richfield hat geschrieben: ?
04.06.2018 21:00
Wir sind uns im Grunde einig, ich glaube, meine Einstellung ist nicht ganz extrem, wie deine wirkt.
Aber ich bin PCler und spiele so gut wie keine AAA Titel mehr, das könnte ein paar Kanten abgeschliffen haben. ;)
Das freut mich! Normalerweise sind ja Konsoleros und PC'ler im Krieg! :Blauesauge: Ja vermutlich zuviel Giga Games damals...
Cakhmain schrieb am
Droxx hat geschrieben: ?
04.06.2018 15:44
Ich als Patch-Gegner kann da nur den Kopf schütteln. Wenn man "mal" einen nachschiebt der nur einige wenige Bugs behebt, der aber nicht zwingend ist, nix gegen. Aber das hier ist wiedermal ein derart heftiges Beispiel das man nur noch den Kopf schütteln kann.
Das darf nicht passieren! Wo bleibt der Qualitätskontrolle. Ein so verbuggtes und unfaires Spiel zu bringen und alles im Nachhinein zu patchen... Ich denke immer an die Leute die kein Internet auf Konsole haben wollen.
Jetzt bekomme ich vermutlich wieder Schläge von denen, die Patches toll finden. :Blauesauge: :Häschen:
Du hast recht. Ich spiele lieber eine "nicht-patch verseuchte" Version. Und wenn mich das erste Tearing und der zweite Absturz mich in die Hochgefilde der Spielewelt enführt, erst dann, aber wirklich erst dann fühle ich mich glücklich, weil ich kein Internet habe.
schrieb am