RimWorld: Kolonie-Simulation startet heute in den Steam Early Access - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: Ludeon Studios
Publisher: Ludeon Studios
Release:
15.07.2016
15.07.2016
15.07.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

RimWorld: Startet heute in den Early Access

RimWorld (Simulation) von Ludeon Studios
RimWorld (Simulation) von Ludeon Studios - Bildquelle: Ludeon Studios
Die futuristische Kolonie-Simulation RimWorld der Ludeon Studios startet heute in die Early-Access-Phase und wird in etwa sechs Stunden auf Steam erhältlich sein. Das ist der Shop-Seite auf Steam und der offiziellen Webseite zu entnehmen. Dort heißt es:

"RimWorld erzählt die Geschichte von drei Überlebenden eines zerstörten Passagierraumschiffs und wie sie auf einer abgeschiedenen Welt am Rande des bekannten Weltraums eine Kolonie aufbauen. Inspiriert wurde es von der Weltraum-Western-Atmosphäre in Firefly, der detaillierten Simulation in Dwarf Fortress und der epischen Größe von Dune und Warhammer 40,000.

Kümmere dich um die Launen, Gedanken und Bedürfnisse, Verletzungen sowie Krankheiten deiner Kolonisten. Stürze dich in die komplexe Simulation der Kämpfe kleiner Teams. Entwirf Strukturen, Waffen und Kleidungen aus Metall, Holz, Stein, Stoff oder anderen exotischeren Materialien. Kämpfe gegen räuberische Piraten, wütende Stämme, tobende Tiere und antike Tötungsmaschinen. Entdecke jedes Mal wenn du Spielst eine neu generierte Welt. Baue Kolonien in unterschiedlichen Biomen, von einer Wüste, einem Dschungel zu einer Tundra-Landschaft hate alles seine eigene Tier- und Pflanzenwelt. Verwalte und Entwickle Kolonisten mit einzigartigen Hintergrundgeschichten, Merkmalen und Fähigkeiten. Lerne das Spiel mit Hilfe eines intelligenten und unaufdringlichen KI-Lehrers."

Auf der offiziellen Webseite kann man außerdem bereits jetzt Zugänge zur kopierschutzfreien Version erwerben, die von 30 Dollar (Full Game Pack) bis 200 Dollar (Pirate King Pack) reichen. Dort gibt es außerdem detaillierte Beschreibungen zu den Spielelementen und Mechaniken wie der Geschichtenerzähler-KI, Charaktermerkmalen, dem Gesundheitsmodell, dem Lernsystem und der Taktik-Engine.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer


Quelle: Steam, offizielle Webseite

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
EvilGabriel hat geschrieben:Soviel dazu...

Bestätigt meine Aussage von vorher. Steam gibt die Keys nicht gratis raus. Das kostet den Entwickler also im nachhinein verdammt viel Asche, wenn es zuviel genutzt wird.
Der Depp ist wie immer der Kunde. In diesem Fall halt zumindest die, die vorher schon gekauft hatten, aber nicht rechtzeitig ihren Steamkey abgeholt haben.
sphinx2k schrieb am
EvilGabriel hat geschrieben:
Liesel Weppen hat geschrieben:Für Rimworld gibts übrigens tatsächlich Steamkeys für frühere Käufer:
https://ludeon.com/forums/index.php?topic=21435.0
:)

http://www.gamestar.de/spiele/rimworld/news/rimworld,52176,3276031.html
Soviel dazu...

Gibt es nicht ne möglichkeit über ne Steam verknüpfung von deren Webseite aus das ganze freizuschalten? Heißt also das der Nutzer gar keinen Key in die Finger bekommt?
Na ja ich bleibe ohnehin lieber bei der Steam freien Version. Allerdings insgesammt natürlich blöd das ein paar Idioten es wieder für die mehrheit versauen.
Dearan schrieb am
"To be clear - we might end development soon, or we might continue it for years. Please buy the game only if you want to play it as it exists now - not based on what it might some day become.?
In dem Fall warte ich lieber noch ein bisschen ab. Auch wenn es den jetzigen Stand von DF nie erreichen wird, ein wenig mehr muss da noch kommen.
sphinx2k schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:Hab mir das Spiel ein paar mal auf Twitch angesehn. So richtig steig ich nicht dahinter ehrlich gesagt.

So viel zum dahinter steigen ist da auch nicht. Im Endeffekt Spielt man eine art Dorf Simulatur in der Zukunft und versucht eben so gut es eben geht zu überleben.
schrieb am

Facebook

Google+