Injustice 2: Legendary Edition; Update für das Hauptspiel: Höchststufe wird auf 30 angehoben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Release:
14.11.2017
18.05.2017
18.05.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Injustice 2
 
 
Test: Injustice 2
86
Jetzt kaufen ab 17,37€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Injustice 2
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Injustice 2: Legendary Edition; Update für das Hauptspiel: Höchststufe wird auf 30 angehoben

Injustice 2 (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Injustice 2 (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Warner Bros. Interactive Entertainment und DC Entertainment werden die Injustice 2 - Legendary Edition für PlayStation 4 und Xbox One am Donnerstag (29. März) veröffentlichen. Für PC (Steam) ist die Edition bereits erhältlich (Preis: 59,99 Euro).

Die Legendary Edition wird das Hauptspiel und alle herunterladbaren, spielbaren Charaktere (Darkseid, Red Hood, Starfire, Sub-Zero, Black Manta, Raiden, Hellboy, Atom, Enchantress und die Teenage Mutant Ninja Turtles) sowie die Premium-Skins aus der Ultimate Edition (einschließlich Power Girl, John Stewart, Green Lantern, Reverse-Flash, Grid und Black Lightning) umfassen.

Außerdem ist ein (kostenloses) Update für das Hauptspiel verfügbar, das auf dem PC knapp 3 GB groß:
  • Die Einführung des Lernzentrums, dem erweiterten Tutorial des Spiels
  • Neue Ausrüstungsgegenstände für alle Charaktere wurden hinzugefügt
  • Die Höchststufe für Charaktere wurde auf 30 erhöht
  • Ab Stufe 30 ist ein neuer Verbesserungsslot verfügbar

Change-Log:
  • No Balance changes were made with this update
  • Level cap raised to 30
  • New Legendary Multiverses (DLC Characters) have been added
  • A new tutorial has been added
  • New Gear Sets have been added
  • Stats adjustments to level 20 gear have been made
  • Regen tokens obtained prior to the update have been converted to Credits
  • An additional Ability Slot can be unlocked at level 30
  • Additional Inventory slots can be unlocked at level 25
  • Additional ways to obtain Epic gear have been introduced
  • A new Premium skin is now available – Bruce Wayne
  • A fix was made to Michelangelo's “Shell Mill” move to behave like the console version
  • Additional Bug Fixes

Letztes aktuelles Video: Legendary Edition


Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment und DC Entertainment
Injustice 2
ab 17,37€ bei

Kommentare

Palace-of-Wisdom schrieb am
ddd1308 hat geschrieben: ?
28.03.2018 13:11
Naja, ich hab es schonmal in nem anderen Thread zu Fighting Games erwähnt, aber das ist schon ein kleiner Spezialfall.
Einen Charakter bei Fighting Games zu erstellen ist richtig viel Arbeit. Es muss das Design erstellt werden, die Animationen müssen gemacht werden, der Charakter muss gebalanced werden, ggf. gibt es zu den Charakter Updates auch noch sonstige Balance Updates und/oder inhaltliche Erweiterungen. Bei Skullgirls gab es bei Kickstarter oder Indiegogo mal eine Fundraising Aktion, bei der 150.000$ zusammen kommen mussten. Für einen (!) DLC Charakter. Am Ende kam dann genug Kohle zusammen um 5 Charaktere zu entwickeln.
Interessanterweise kommen die Beschwerden über DLC Charaktere in Fighting Games aber sowieso meist nur von Leuten die nur mal für ein paar Stunden den Singleplayer zocken, ein oder zwei Abende mit Freunden etwas Buttonmashing betreiben und dann zum nächsten Game ziehen.
Goro bei Mortal Kombat war da natürlich etwas dreist den gleich zu Release zu bringen. Das schiebe ich dann eher auf dreiste Firmenpolitik seitens Warner anstatt auf Entwicklungszeit und -kosten.
Guter Post. Der spannende Aspekt ist ja eigentlich der, ob diese Spiele wirklich lebendigere Communitys hätten, wenn man die Spieler nicht so schröpfen würde. Andernfalls wäre ich als Enthusiast eines Spieles wohl auch bereit es mit Subventionen über dlc am Leben zu erhalten. Aber das setzt gute Kommunikation und faire Modelle voraus.
Der Kostenpunkt der Entwicklung ist ein interessanter Faktor. Aber oft sieht man ja wirklich nur jede Menge Skins für bare Münze. Ich denke meine Generation tut sich halt schwer mit dlcs. Früher...
SaperioN schrieb am
Palace-of-Wisdom hat geschrieben: ?
28.03.2018 01:19
Also gibt's jetzt das ganze Spiel quasi? Behaltet den Dreck!
Nether Realm und die GotY Käufer danken den Frühkäufern :Salut:
ddd1308 schrieb am
Naja, ich hab es schonmal in nem anderen Thread zu Fighting Games erwähnt, aber das ist schon ein kleiner Spezialfall.
Einen Charakter bei Fighting Games zu erstellen ist richtig viel Arbeit. Es muss das Design erstellt werden, die Animationen müssen gemacht werden, der Charakter muss gebalanced werden, ggf. gibt es zu den Charakter Updates auch noch sonstige Balance Updates und/oder inhaltliche Erweiterungen. Bei Skullgirls gab es bei Kickstarter oder Indiegogo mal eine Fundraising Aktion, bei der 150.000$ zusammen kommen mussten. Für einen (!) DLC Charakter. Am Ende kam dann genug Kohle zusammen um 5 Charaktere zu entwickeln.
Interessanterweise kommen die Beschwerden über DLC Charaktere in Fighting Games aber sowieso meist nur von Leuten die nur mal für ein paar Stunden den Singleplayer zocken, ein oder zwei Abende mit Freunden etwas Buttonmashing betreiben und dann zum nächsten Game ziehen.
Goro bei Mortal Kombat war da natürlich etwas dreist den gleich zu Release zu bringen. Das schiebe ich dann eher auf dreiste Firmenpolitik seitens Warner anstatt auf Entwicklungszeit und -kosten.
Senseo1990 schrieb am
Sowohl Mortal Kombat X, als auch Injustice 2 sind ohne jeglichen DLC Spiele, denen es nicht an Content mangelt. Und auch danach sollte man bei der Beurteilung, ob es sich um "Zusatzinhalte", oder tatsächlich "Zusatzkosten" handelt, schauen.
Goro, sowie Darkseid, also Day 1/Preorder-DLC sind dann in meinen Augen noch in Ordnung. Sie hätten nichts ins Hauptspiel gemusst, auch nicht gepasst, die Fans wollten sie trotzdem haben.
Problematisch finde ich da eher die Preise. 6? für einen neuen Charakter, oder auch mal 10? für das Wechseln der Item-Optik. Schon recht happig. Aber ich muss es ja nicht kaufen.
matzab83 schrieb am
Wobei das bei Goro in MK so eine Sache war...
Denn Goro war schon enthalten als Gegner, musste aber dennoch erworben werden.
In gewisser Form ärgern mich aber auch die ganzen Nachveröffentlichungen.
Teilweise fährt man mit einer GotY-Edition besser, falls diese überhaupt kommt.
schrieb am