PlayerUnknown's Battlegrounds: Pläne für 2018: Neue Karten, Emotes, Grafik-Verbesserungen, Waffen-Skins etc. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Release:
20.03.2018
20.03.2018
20.03.2018
21.12.2017
Q4 2017
Alias: PUBG
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: PlayerUnknown's Battlegrounds
80
Vorschau: PlayerUnknown's Battlegrounds
 
 
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 75% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayerUnknown's Battlegrounds
Ab 28.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayerUnknown's Battlegrounds - Pläne für 2018: Neue Karten, Emotes, Grafik-Verbesserungen, Waffen-Skins etc.

PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft
PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft - Bildquelle: Bluehole / Microsoft
Brendan "PlayerUnknown" Greene hat die groben PUBG-Pläne (PC) für dieses Jahr bekanntgegeben. Wenn alles nach Plan läuft, sollen alle zwei Monate ein großes Update mit neuen Spielsystemen oder Inhalten veröffentlicht worden. Dazwischen sollen kleinere Update folgen. Das erste große Update soll im März an den Start gehen.

Generell wollen die Entwickler die Grafik des Spiels optimieren - zum Beispiel bei den Häusermodellen. Auch die Animationen der Charaktere aus der Ego-Sicht und der Verfolgerperspektive sollen optimiert werden, damit sie besser zur Umgebung passen und reaktiver wirken.

Beispiel: Grafik-Verbesserungen
Beispiel: Grafik-Verbesserungen

Im April soll die nächste Karte (zunächst auf dem Testserver) zur Verfügung stehen. Die 4x4 Kilometer große Karte ist auf einer Dschungelinsel angesiedelt und fällt deutlich kleiner als Erangel und Miramar (jeweils 8x8 km) aus. Die Entwickler versprechen sich schnellere Gefechte auf kleinerem Raum (siehe Konzeptbild). Darüber hinaus ist eine weitere Karte (8x8 km) geplant, die ebenfalls "früh" von der Community getestet werden darf.

Entwurf der neuen 4x4 Kilometer großen Karte
Entwurf der neuen 4x4 Kilometer großen Karte

Außerdem wird weiter am Emote-System gearbeitet (aktuell gesteuert via Ringmenü). Es soll schon bald getestet werden. Greene fügte hinzu, dass neue Spielmodi angedacht seien. Konkrete Details wollte er nicht nennen. Ansonsten sollen der Fallschirmabsprung (reaktionsfähiger), das Kampfsystem (bewaffnet und unbewaffnet), die Sounds (Fahrzeuge; Waffen aus der Ego-Sicht; Atemgeräusche der Spielfigur), Stabilität und Performance (Server und Client) sowie die Schutzmechanismen gegen Cheater verbessert werden.

Emotes sollen hinzugefügt werden.
Emotes sollen hinzugefügt werden.

Neue Waffen und Fahrzeuge, Achievements, Ingame-Freundesliste, "Bullet Penetration" (Projektile durchdringen Fahrzeuge und Gliedmaßen; Details), Team-Voice-Chat im Menü, mehr Anpassungsmöglichkeiten für den Charakter (inkl. Fallschirm) und Waffenskins sind geplant. eSports, Custom Games und Community Developer Support (PUBG Developer API) werden ausgebaut. Laut Greene verrät der Fahrplan nicht alle Details, die für PlayerUnknown's Battlegrounds in diesem Jahr geplant sind.

Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Bluehole, PUBG Corp.
PlayerUnknown's Battlegrounds
ab 19,99€ bei

Kommentare

DonDonat schrieb am
The Rickest Rick hat geschrieben: ?
09.03.2018 14:16
Was meinst Du wieviele leute sich das Spiel nicht gekauft haben (obwohl sie daran interessiert wären), allein aufgrund der negativen Reviews auf Steam und den "Fucking Cheaters" und "Region Lock China" Threads im Steamforum? Oder wieviele Spieler aufgrund der bekannten Probleme nciht mehr aktiv dabei sind und somit auch keine Keys für ihre erspielten Lootboxen kaufen?
Aufgrund des enormen Erfolges von PUBG zu urteilen, haben da sicher trotzdem einige zugeschlagen, die von den negativen Reviews verunsichert sind ;)
Die nicht mehr aktiven Spieler sind erst mal egal für die Entwickler: 30? haben sie auf jeden Fall bekommen^^
Aber ja, es gibt sicher trotzdem einige die eben genau wegen den Problemen nicht zu PUBG gegriffen haben und die wohl zu dem Spiel greifen würden, wenn es weniger Probleme hätte.
The Rickest Rick schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
09.03.2018 09:16
The Rickest Rick hat geschrieben: ?
09.03.2018 07:25
Warum verschwendet PUBG Corp Ressourcen auf Krams wie Emotes? Da hat NIEMAND (okay, insgesamt vielleicht 29 Spieler) Interesse dran geäußert.
Die Antwort ist ganz einfach: mit neuen Skins, Emotes etc. lässt sich viel mehr Geld machen als mit Bugfixes, besserer Server-Performance usw. ;)
Was meinst Du wieviele leute sich das Spiel nicht gekauft haben (obwohl sie daran interessiert wären), allein aufgrund der negativen Reviews auf Steam und den "Fucking Cheaters" und "Region Lock China" Threads im Steamforum? Oder wieviele Spieler aufgrund der bekannten Probleme nciht mehr aktiv dabei sind und somit auch keine Keys für ihre erspielten Lootboxen kaufen?
Allerdings hat das Spiel seit 1.0 vier Lootboxen erhalten (zwei davon kostenpflichtig zu öffnen), schleppt aber immer noch Bugs mit sich herum, die schon seit...sechs, sieben Monaten da sind (oder auch zum Teil noch länger). Und mit jedem Patch kommen scheinbar neue Bugs hinzu.
Vanity Items müssen Bugfixes nicht ausschließen. Nur scheint die Priorität im Moment leider ganz klar in die Richtung "Wale melken" zu gehen, anstatt einer riesigen Community ein vernünftiges Spielerlebnis zu bieten.
Eisenherz schrieb am
Oberste Priorität sollte der Kampf gegen Cheater haben. In diesem Genre ist das wohl das Allerwichtigste.
DonDonat schrieb am
The Rickest Rick hat geschrieben: ?
09.03.2018 07:25
Warum verschwendet PUBG Corp Ressourcen auf Krams wie Emotes? Da hat NIEMAND (okay, insgesamt vielleicht 29 Spieler) Interesse dran geäußert.
Die Antwort ist ganz einfach: mit neuen Skins, Emotes etc. lässt sich viel mehr Geld machen als mit Bugfixes, besserer Server-Performance usw. ;)
Um nicht das selbe zu sagen wie sonst immer in den PUBG-Threads: ich bin gespannt auf die neue Map. Auf der einen Seite viel kleiner, auf der anderen Seite aber mit einer Menge Vegetation, dass Camping begünstigt und Movement durch nicht besiedeltes Gebiet erleichtert. Klingt auf jeden Fall danach, dass sich die neue Map wieder anders spielen wird, als die bisherigen, was micht tatsächlich freut :)
Was mich aber noch mehr freuen würde, wäre ein Matchmaking, bei dem ich auch "Spezial-Matches" auswählen kann: Pistol-only, Crossbow-Only etc. machen alle extrem viel Spaß nur gibt es da leider viel zu wenig Server für :(
Miieep schrieb am
Klingt alles ganz nett. Diese Emotes sind meiner Meinung nach jedoch völlig unnötig. Erinnert mich an dieses dämliche Rumgezapple bei Fortnite.
schrieb am