PlayerUnknown's Battlegrounds: "Event Pass" mit Missionen und Belohnungen (kostenlos und kostenpflichtig) - 4Players.de

 
Sonstige
Release:
20.03.2018
20.03.2018
20.03.2018
21.12.2017
07.12.2018
07.12.2018
04.09.2018
04.09.2018
Alias: PUBG
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: PlayerUnknown's Battlegrounds
80
Test: PlayerUnknown's Battlegrounds
77
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: PlayerUnknown's Battlegrounds
 
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 27,99€

ab 6,50€

Leserwertung: 75% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

PlayerUnknown's Battlegrounds
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayerUnknown's Battlegrounds: "Event Pass" mit Missionen und Belohnungen (kostenlos und kostenpflichtig)

PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft
PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft - Bildquelle: Bluehole / Microsoft
Die Entwickler von PlayerUnknown's Battlegrounds haben ein "neues Spiel- und Belohnungserlebnis" angekündigt, und zwar den "Event Pass" mit kostenpflichtigen und kostenlosen Anteilen. Dieses System wird am 22. Juni eingeführt, am selben Tag, an dem auch die neue Karte "Sanhok" auf den Live-Servern verfügbar sein wird (Details).

Der Event Pass soll auf Basis von Nutzer-Feedback entwickelt worden sein, da viele Spieler ein nachvollziehbares, progressionsbezogenes (Fortschritt) System haben wollten, das sich vom Kisten- und Schlüsselsystem unterscheidet. Prinzipiell wird man beim Event Pass allerlei Missionen absolvieren dürfen.

Genau wie beim Kisten- und Schlüsselsystem können die Spieler beim Event Pass auch Belohnungen erhalten, unabhängig davon, ob sie den Pass kaufen oder nicht. Wenn sie den Pass nicht gekauft haben, können sie viele der Gegenstände vorübergehend freischalten - und einen speziellen Gegenstand dauerhaft verdienen. Sie können viele (exklusive) Belohnungsgegenstände dauerhaft freischalten, indem sie für die Freischaltung des Passes bezahlen und bestimmte Missionen ausführen, um den Pass aufzustufen. Der angestrebte Preis wurde nicht genannt.

Der erste Event Pass wird sich um Sanhok drehen (Webseite) und enthält daher Gegenstände, die thematisch zur neuen Karte passen. Solch ein Event-Pass-Ereignis dauert etwa vier Wochen und beinhaltet Dutzende von Missionen, darunter tägliche Missionen, wöchentliche Missionen und Sanhok-spezifische Missionen. Durch das Erfüllen von Missionen und das Aufsteigen des Levels werden Belohnungen freigeschaltet. Diese Belohnungen werden nicht handelbar oder marktfähig sein. Da die Entwickler sämtliche Battle-Royale-Karten kostenlos für alle Spieler veröffentlichen wollen, um die Spielerschaft nicht zu entzweien, mussten sie sich eine andere Alternative zur weiteren Finanzierung überlegen, heißt es. Das Feedback auf Steam zu diesem Event Pass fällt (gelinde gesagt) eher negativ aus.

Letztes aktuelles Video: PC 10 Update 15 New Weapon - QBZ

Quelle: PUBG Corp., Steam
PlayerUnknown's Battlegrounds
ab 6,50€ bei

Kommentare

DonDonat schrieb am
Dass ein Progress-System für einige wohl tatsächlich wünschenswert ist und dessen Einführung also durchaus einen positiven Einfluss haben kann, sollte man hierbei definitiv nicht unter den Tisch fallen lassen. Nachdem man aber quasi keine Kisten mehr bekommt, die man ohne Schlüssel öffnen kann, jetzt noch ein Progress-System hinzuzufügen, dass nur durch die weitere Investition von $/? wirklich zu gebrauchen ist, ist freundlich gesagt eine Frechheit.
Ob der Hate in den Kommentaren dabei tatsächlich gerechtfertigt ist, muss sich erst noch zeigen aber ganz grundsätzlich ist ein solches Vorgehen wie hier einfach nicht zu unterstützen.
moimoi schrieb am
Entwickelt sich hier gerade ein neuer Trend? Ich kenne das zwar schon seit Jahren von Smite, aber jetzt werden es wohl immer mehr Titel. Rocket Pass, Battle Pass, Event Pass... Puh.
Mal sehen, wann hier das erste Studio bzw. der erste Publisher zu gierig wird. ?
Sif schrieb am
the money will roll right in...
Klusi schrieb am
mal sehen, ob Epic zurück-klagt :D
schrieb am