Agenda: Strategiespiel veröffentlicht: Mit der Geheimorganisation zur Weltherrschaft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Exordium Games
Publisher: -
Release:
21.09.2016
21.09.2016
21.09.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Agenda
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Agenda - Strategiespiel veröffentlicht: Mit der Geheimorganisation zur Weltherrschaft

Agenda (Strategie) von
Agenda (Strategie) von - Bildquelle: Exordium Games
Agenda ist eine Strategiesimulation von Exordium Games, in der Spieler eine Geheimorganisation kontrollieren, die versucht die Weltherrschaft zu übernehmen. Der Titel erscheint heute für Windows, Mac und Linux. Der Preis liegt bei 9,99 Euro auf Steam. Die verfügbaren Sprachen sind Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Norwegisch, Polnisch, brasilianisches Portugiesisch, vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch, Schwedisch, Dänisch, Niederländisch und Japanisch.

In Agenda leiten die Spieler eine Organisation, die mit allen Mitteln versucht die Weltherrschaft zu übernehmen. Durch die Planung und die Durchführung von Geheimoperationen erlangen die Spieler mehr und mehr Einfluss und Macht in verschiedenen Regionen der Welt. Um die Weltherrschaft an sich zu reißen, führen Spieler geheime Operationen aus, um die Kontrolle über die Wirtschaft, politische Parteien, das Militär, Forschungsinstitute und die Medien verschiedener Nationen auszuweiten. Je weiter der Einfluss der Spieler in den jeweiligen Nationen wächst, desto mehr Fähigkeiten und Superwaffen werden freigeschaltet. Dadurch können bestimmte "Perks" erspielt werden, die es ermöglichen, mehrere Operationen parallel laufen zu lassen oder das gesamte Unternehmen unauffälliger machen. Um die Regierungen rund um den Globus kontrollieren zu können, muss die Organisation unentdeckt bleiben. Einmal entdeckt, ist das Spiel vorbei. Die Organisation wird im Laufe der Zeit unweigerlich auffälliger - besonders gescheiterte Operationen und Rebellionen können Unruhe stiften und Aufmerksamkeit erregen.
 
"Die Menschen hinter Agenda sind keine gewöhnlichen Verbrecher. Sie versuchen sich gleich die ganze Welt unter den Nagel zu reißen", sagte Andrej Kovacevic, Game Director bei Exordium Games. "Die Weltherrschaft zu erringen erfordert ehrgeizige und wohlüberlegte Strategien, was das Unterfangen zu einer sehr spannenden Angelegenheit macht."

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Exordium Games

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+