Poochy und Yoshi's Woolly World: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Good-Feel
Publisher: Nintendo
Release:
03.02.2017
03.02.2017
Test: Poochy und Yoshi's Woolly World
78
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Poochy and Yoshi's Woolly World: Weitere Details und das "Schnuffel amiibo"

Poochy und Yoshi's Woolly World (Geschicklichkeit) von Nintendo
Poochy und Yoshi's Woolly World (Geschicklichkeit) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo Deutschland hat weitere Details zu Poochy and Yoshi's Woolly World bekanntgegeben. Das wollige 2D-Jump-&-Run erscheint am 3. Februar 2017 für Nintendo 2DS sowie 3DS und am gleichen Tag kommt auch das separat erhältliche (aus echter Wolle gestrickte) "Schnuffel amiibo" heraus. Es erschließt den Spielern exklusive Wettläufe gegen die Uhr und Zugang zu 30 Trickfilmen. Auch die neuesten amiibo der Animal Crossing Collection und der Splatoon Collection steuern Strickmuster bei, die Yoshi einen neuen Look verleihen.

Letztes aktuelles Video: Trailer zu den neuen Funktionen


"Der tückische Hexenmeister Kamek hat fast alle Yoshis, die das idyllische Woll-Atoll bevölkern, in Garnknäuel verwandelt und entführt. Keine Frage, dass alle übrigen Yoshis beschließen, den Finsterling zu jagen und ihre Kameraden zu befreien. Und so beginnt ein neues, großes Yoshi-Abenteuer! In den sechs völlig unterschiedlich gestrickten Welten dieses ausgelassenen 2D-Jump-&-Runs muss Yoshi springen, hüpfen, rennen, stampfen und flattern was das Zeug hält – oder seine Gegner in bewährter Manier gleich ganz verschlingen."

Nintendo: "Bei all dem kann Yoshi jetzt sein treuer Hundefreund Schnuffel zur Seite stehen. Denn während des Spiels haben die Nintendo-Fans jederzeit die Möglichkeit, den NFC-Bereich ihrer Konsole mit dem neuen Schnuffel amiibo zu berühren. Der knuffige Vierbeiner springt dann sofort herbei, um Yoshi sein hilfreiches Pfötchen zu leihen. Die Besitzer eines New Nintendo 3DS oder New Nintendo 3DS XL können das Schnuffel amiibo direkt einscannen. Spieler mit einem Nintendo 2DS, Nintendo 3DS oder Nintendo 3DS XL können dazu das separat erhältliche Nintendo 3DS-NFC-Lese-/Schreibgerät nutzen. Wer das amiibo im Modus Schnuffel-Spurt ins Spiel bringt, öffnet sich damit den Zugang zu einer Reihe exklusiver, rasanter Missionen im Zeit-Attacke-Modus. In ihnen muss Schnuffel spannende Wettrennen gegen die Uhr bestehen. Besteht er alle Missionen erfolgreich, gibt’s zur Belohnung ein ganz besonderes Schnuffel-Design. Das gestrickte Schnuffel amiibo kommt sowohl einzeln als auch in einem Bundle zusammen mit dem Spiel in den Handel. (...) Spieler, die ihre liebe Not mit Kamek und seinen Kreaturen haben, können jederzeit in den Modus Entspannt wechseln und dort - ganz ohne amiibo – die Hilfe dieser süßen, virtuellen Welpen in Anspruch nehmen. Sie erschnüffeln Geheimnisse, helfen beim Juwelen-Sammeln, rücken Gegnern auf die Pelle und können sich sogar verdoppeln und sich in Wollknäuel verwandeln. Die Knäuel wiederum kann Yoshi auf seine Gegner werfen oder mit ihnen an sonst unerreichbare Gegenstände herankommen." Am 3. Februar 2017 stellt Nintendo ebenfalls ein (kostenloses) Update bereit, das den TV-Konsolentitel Yoshi's Woolly World amiibo-kompatibel macht.

Quelle: Nintendo

Kommentare

Fargard schrieb am
Hätte ich mir damals kaufen wollen - also für Teil 1 - aber Dame des Hauses meinte "lass mal" und hat mir einen selbst gemacht.
Ist auch besser, da kein "Knop/NFC-Dingens drin ist.
Verstehe auch nicht, warum Herr Big N nicht mal mehr solche Dinge verkauft, gerade Wollyoshis könnte man ja auch unabhängig vom Spiel wie doof loswerden.
matzab83 schrieb am
"Der tückische Hexenmeister Kamek hat fast alle Yoshis, die das idyllische Woll-Atoll bevölkern, in Garnknäuel verwandelt und entführt."
Ich habe da erst etwas anderes gelesen:
"Der türkische Hexenmeister Kamek..."
Ich glaub, ich werd langsam reif für die Insel...
schrieb am

Facebook

Google+