Happy Manager: Ein Apartmentbesitzer und drei junge Frauen aus Japan - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Tamsoft
Publisher: D3 Publisher
Release:
2017
2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Happy Manager: Ein Apartmentbesitzer und drei junge Frauen aus Japan

Happy Manager (Simulation) von D3 Publisher
Happy Manager (Simulation) von D3 Publisher - Bildquelle: D3 Publisher
D3 Publisher hat im Zuge der Tokyo Game Show den ersten Trailer zu Happy Manager für PlayStation 4 mit PlayStation-VR-Support veröffentlicht. In dem Spiel, das als "Love-Adventure" beschrieben wird, übernimmt man die Rolle des Besitzers eines Apartmenthauses in Japan, in dem drei junge Frauen leben. Aus der Ego-Perspektive kann man diesen Frauen reden oder ihnen beim Pool-Besuch bzw. Sport zuschauen. Happy Manager wird im nächsten Jahr in Japan erscheinen. Ob es auch in westlichen Gefilden veröffentlicht wird, ist unklar, aber unwahrscheinlich.

Letztes aktuelles Video: TGS-Trailer 2016 Japan


Quelle: Gematsu

Kommentare

sphinx2k schrieb am
Hat das Spiel auch Support für den Penis Controller?
Aber zu dem Spiel. Früher gab es ja mal Wet: The sexy Empire, gut recht simple WiSim in der Porno Industrie. Aktueller ist dann sowas wie Honey Cam Studio oder so ähnlich wo es wohl um Internet Sex Webcam (wie auch immer man das genau nennt) geht.
Wie hieß noch mal das Gangster Spiel? Ach ja "Dime City" man haben wir das viel gespielt. Da galt es unter anderem auch die Prostituierten geschickt einzusetzen.
SethSteiner schrieb am
Ich denke die Industrie ist schon mehr als das aber so eine WiSim würde ich auch cool finden.
Ansonsten, irgendwie erinnert mich die Kristine ein wenig an Emma Watson.
KaioShinDE schrieb am
TheSoulcollector hat geschrieben:Warum macht niemand sowas?

Weil das Geld, Arbeit und Hirnschmalz kosten würde anstatt einfach nur ein paar Frisuren und Bikini Texturen an ein Grundmodell zu tackern und es Spiel zu nennen :( Die derzeitige Japanische Spieleindustrie praktisch in einem Satz zusammengefasst...
TheSoulcollector schrieb am
Gibt es nicht genug Spiele in denen es "richtig" zur Sache geht. In solchen Spielen wird doch meist eh nur angedeutet. Da fragt man sich was das bringt, zumal der Rest des Spiels doch wahrscheinlich eh Grütze ist.
Ich hätte ja Lust auf eine selbstironische Dating-Bordell-WiSim. Sozusagen Larry meets Mad TV. Warum macht niemand sowas?
KaioShinDE schrieb am
heretikeen hat geschrieben:Muss man gar nicht im Westen veröffentlichen. Die Zielgruppe holt sich das ohnehin auf Japanisch.

Ich glaub auch nicht dass man da viel "Story" verpassen kann ;)
schrieb am

Facebook

Google+