Robo Recall: Epic Games kündigt Roboter-Shooter für VR an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Epic Games
Publisher: Epic Games
Release:
Q1 2017
Q1 2017
Q1 2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Robo Recall: Epic Games kündigt Roboter-Shooter für VR an

Robo Recall (Shooter) von Epic Games
Robo Recall (Shooter) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Im Rahmen der Oculus Connect 3 hat Epic Games einen exklusiven Titel für Oculus Rift angekündigt: Bei Robo Recall handelt es sich um einen flotten VR-Shooter aus der Egoperspektive, der die Verwendung mit den Touch-Controller zugeschnitten wird. Dabei hat man Zugriff auf ein gewaltiges Waffenarsenal und nimmt es auf Straßen sowie Dächern einer futuristischen Metropole mit durchgeknallten Roboter-Gegnern auf.

Als technisches Gerüst kommt selbstverständlich die hauseigene Unreal Engine 4 zum Einsatz. Erste Spielszenen lassen auf eine flotte Arcade-Action schließen, in der coole Manöver und Skill-Shots die Punkzahl nach oben treiben. In gewisser Weise werden sogar Erinnerungen an Bulletstorm wach. Wie auf der Unreal-Webseite zu lesen ist, soll Robo Recall im Frühjahr 2017 erscheinen und für alle Besitzer von Oculus Rift kostenlos angeboten werden.

Mehr Infos warten auf der offiziellen Webseite, während der folgende Trailer erste Eindrücke vermittelt.   

Letztes aktuelles Video: Ankuendigungs-Trailer


Quelle: Epic Games

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Paranidis68 hat geschrieben:Das ist ein Flop und das war abzusehen.

Du bist der Frosch in der Glaskugel, oder wie?
Allein die Masse an Spielen, für die PSVR- (oder generell überhaupt VR-Support auf allen Plattformen) angekündigt ist, macht schon mehr her als z.B. damals mit Move. Und selbst bei der ersten Generation an VR-Titeln hab ich schon drei bis vier auf der Liste, die ich mir gönnen werde.
Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass in Zukunft die meisten Spiele als Option auch zusätzlich in VR rendern, dann kann das über langen Zeitraum Interessant genug bleiben. Es muss nicht immer speziell ein Spiel für VR kreiert werden. Wenn ich mir Stategiespiele, Rennspiele, Aufbau- und Wirstschaftssimulationen oder 3d-Adventures vorstelle, die ich in VR-Perspektive genießen könnte, dann ist das zumindest Reiz genug, um die Technik weiterzubeobachten.
Ob es tatsächlich ein Erfolg wird, weiß niemand. Wird wohl auch daran legen, wie sehr sich Entwickler und Hersteller zukünftig anstrengen.
Paranidis68 schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Ich weiß gar nicht, wo dein Problem ist. VR ist ein zusätzliches Ausgabegerät, dass alle Möglichkeiten hat, auch für die gängigen Spiele ein neues Spielerlebnis zu bieten.
Das, was man jetzt bekommt, sind eigens dafür kreierte Spiele der ersten Generation. Spätestens, wenn man VR für alle Spiele unterstützt als gängige Ausgabemethode, hat es seine Daseinsberechtigung.

Das ist ein Flop und das war abzusehen. Wir haben uns hier lange genug über den Wert dieses Dings unterhalten. Was passiert denn, wenn ein Spiel keine Käufer findet. Was ist bis jetzt immer passiert?
Was bis jetzt passiert ist. Umsetzungen von Spielen in den VR Modus. Was ist an Innovation zu erwarten? Wenn das bei diesem Level bleibt, dann wird genau das passieren, was ich weiter oben geschrieben habe. Und das bezieht sich auf verkaufte Einheiten der Mikrowelle auf dem Kopf. Ich beobachte. Ich warte. Ich hoffe. Ich bete.
NoCrySoN schrieb am
Naja zumindest scheinen nun auch die größeren Entwickler so langsam ihre VR-Projekte vorzustellen, siehe die letzten drei News bei 4players. Das hier sieht wie die anderen zudem ebenso recht spaßig aus. Bisher erkenne ich aber wirklich langfristigen Spaß jedoch nur in Renn- und Weltraumspielen. Alles andere wirkt wie hier kurzweiliger. Naja, VR soll sich mal schön weiter entwickeln, technisch und spielerisch, dann bin ich auch irgendwann dabei.
ronny_83 schrieb am
Ich weiß gar nicht, wo dein Problem ist. VR ist ein zusätzliches Ausgabegerät, dass alle Möglichkeiten hat, auch für die gängigen Spiele ein neues Spielerlebnis zu bieten.
Das, was man jetzt bekommt, sind eigens dafür kreierte Spiele der ersten Generation. Spätestens, wenn man VR für alle Spiele unterstützt als gängige Ausgabemethode, hat es seine Daseinsberechtigung.
Paranidis68 schrieb am
Ist das jetzt wirklich schon alles gewesen? Das wars! Moorhuhn und Dinosaurier. Eine Landung auf dem Mond und der Weiße Hai. Hab ich was vergessen? Ach ja. Ein SciFi Weltraum Shooter der gefühlt 100 Jahre Bombe werden sollte und dann...kam es raus.
Da macht ein Gameboy S/W aber ne bessere Langzeit Figur^^
Ein bisschen Ironie ist schon drin. Aber es ist so lausig lustig. Dieses VR meine ich.
schrieb am

Facebook

Google+