Football Manager 2017: Mögliche Brexit-Auswirkungen sollen simuliert werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Sports Interactive
Publisher: SEGA
Release:
04.11.2016
04.11.2016
04.11.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Football Manager 2017
85
Jetzt kaufen ab 36,17€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Football Manager 2017: Mögliche Brexit-Auswirkungen sollen simuliert werden

Football Manager 2017 (Simulation) von SEGA
Football Manager 2017 (Simulation) von SEGA - Bildquelle: The Telegraph
Im Interview mit The Telegraph (via Videogamer) hat Miles Jacobson von Sports Interactive über ein interessantes Feature von SEGAs Football Manager 2017 gesprochen: den Brexit. Der soll nämlich im Spiel grundsätzlich auf drei mögliche Weisen simuliert werden, die in jedem Durchgang anders verlaufen können. Bei einem Soft-Brexit würde sich kaum etwas ändern, Spieler sich nach wie vor frei zwischen EU und Großbritannien bewegen können. Siehe hier:


Bildquelle: The Telegraph

Bei der zweiten Variante müsste man hingegen schon um Ausnahmebewilligungen wie bei Unterhaltungskünstlern ansuchen. Und sollte es zu einem Hard-Brexit kommen, würden auf der Insel auch für EU-Spieler die gleichen Einschränkungen wie aktuell für Nicht-EU-Spieler gelten. Das hätte auch entscheidenden Einfluss auf Spielerwerte und Transferkosten, wobei mögliche Spielerbegrenzungen variabel seien. Selbst eine Abspaltung Schottlands mit Verbleib in der EU sei als Szenario möglich. Siehe hier:


Bildquelle: The Telegraph

Der mittlerweile 13. Spross der Fußballmanager-Reihe soll am 4. November 2016 für PC, Mac und Linux erscheinen - aus lizenzrechtlichen Gründen allerdings nicht in Deutschland.

Letztes aktuelles Video: Feature-Vorstellung


Quelle: The Telegraph / Videogamer
Football Manager 2017
ab 36,17€ bei

Kommentare

Alter Sack schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Ne das ist schon etwas komplizierter. Es kommen ja noch die Vorgaben der FA dazu.
Ah, ok. Dachte, dass hier dann "nur" normales EU-Recht greifen würde.
Das ist schon lustig in GB manchmal. Die FA hat z.B. folgende Regel:
Aktuell richtet sich die Erteilung einer Arbeitserlaubnis für Spieler aus einem Nicht-EU-Land nach der Weltranglistenposition seines Herkunftslandes und seinen Länderspielen.
Ein Spieler aus einer Nation unter den Top 10 der Welt muss 30 Prozent der möglichen Länderspiele der vergangenen zwei Jahre bestritten haben. Von einem Profi aus einem Land der Plätze 11 bis 20 sind 45 Prozent aller Einsätze für sein Nationalteam gefordert - und so weiter. Diese Regeln wurden vom Innenministerium unter anderem auf Drängen des englischen Verbands FA zum Schutz einheimischer Spieler aufgestellt.

Dann gibts noch einige lustige andere Regeln.
Aber wie gesagt das kann das Spiel nur interessanter machen. :D
Kajetan schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Ne das ist schon etwas komplizierter. Es kommen ja noch die Vorgaben der FA dazu.
Ah, ok. Dachte, dass hier dann "nur" normales EU-Recht greifen würde.
Alter Sack schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Das ist ja mal witzig. Das ist bestimmt ein hartes Stück Arbeit für die Entwickler.
Nicht wirklich. Einfach jemanden fragen, der sich mit internationalem Arbeitsrecht halbwegs auskennt und je nach Option spezifische Restriktionen in den Transfermarkt hauen. Je brexit, desto massiver.
Aber gut, vielleicht hilft der harte Brexit England wieder zu einer konkurrenzfähigen Nationalmannschaft, wenn die Vereine der Premier League fast nur noch einheimische Spieler & Trainer einsetzen dürfen. Obwohl ich auch das bezweifle, denn das größte Hindernis der Engländer ist ja nicht die Freizügigkeit der EU und der Premier League, sondern die Arroganz der Briten zu meinen immer noch der allergrößte Oberchecker in Sachen Fußball zu sein und deswegen nichts tun zu müssen.
Mein Nachbar ist Brite. Lebt seit über zwanzig Jahren in Deutschland, hat hier geheiratet, spricht akzentfreies Deutsch, ist ein entspannter Weltbürger. Aber alle zwei Jahre, pünktlich zur EM und WM, kommt da eine verbohrte Sturheit und Ignoranz ans Tageslicht, die nur deswegen erträglich ist, weil Englands Fußballrecken regelmäßig unter hochnotpeinlichen Umständen früh ausscheiden. Seine Frau lacht sich schon im Vorfeld zu jedem neuen Wettbewerb scheckig :)
Ne das ist schon etwas komplizierter. Es kommen ja noch die Vorgaben der FA dazu. Die sind (wie vieles Britische) besonders merkwürdig. Die galten aber bis jetzt nur für nicht EU-Bürger. Peppt das Spiel dann aber etwas auf :wink:
Das mit der NM sehe ich aber noch etwas skeptisch. Ich denke selbst wenns einen harten Brexit gibt wird die FA eher die Regeln ändern.
Kajetan schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Das ist ja mal witzig. Das ist bestimmt ein hartes Stück Arbeit für die Entwickler.
Nicht wirklich. Einfach jemanden fragen, der sich mit internationalem Arbeitsrecht halbwegs auskennt und je nach Option spezifische Restriktionen in den Transfermarkt hauen. Je brexit, desto massiver.
Aber gut, vielleicht hilft der harte Brexit England wieder zu einer konkurrenzfähigen Nationalmannschaft, wenn die Vereine der Premier League fast nur noch einheimische Spieler & Trainer einsetzen dürfen. Obwohl ich auch das bezweifle, denn das größte Hindernis der Engländer ist ja nicht die Freizügigkeit der EU und der Premier League, sondern die Arroganz der Briten zu meinen immer noch der allergrößte Oberchecker in Sachen Fußball zu sein und deswegen nichts tun zu müssen.
Mein Nachbar ist Brite. Lebt seit über zwanzig Jahren in Deutschland, hat hier geheiratet, spricht akzentfreies Deutsch, ist ein entspannter Weltbürger. Aber alle zwei Jahre, pünktlich zur EM und WM, kommt da eine verbohrte Sturheit und Ignoranz ans Tageslicht, die nur deswegen erträglich ist, weil Englands Fußballrecken regelmäßig unter hochnotpeinlichen Umständen früh ausscheiden. Seine Frau lacht sich schon im Vorfeld zu jedem neuen Wettbewerb scheckig :)
Alter Sack schrieb am
Das ist ja mal witzig. Das ist bestimmt ein hartes Stück Arbeit für die Entwickler.
schrieb am

Facebook

Google+