Red Dead Redemption 2: Analysten erwarten mehr als 15 Mio. Verkäufe und zusätzliche Online-Einnahmen; Trailer am Donnerstag 17 Uhr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Rockstar
Publisher: Take-Two
Release:
Q2 2018
Q2 2018
Vorbestellen ab 69,98€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Red Dead Redemption 2: Analysten erwarten mehr als 15 Mio. Verkäufe und zusätzliche Online-Einnahmen; Trailer am Donnerstag 17 Uhr

Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two
Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two - Bildquelle: Take-Two
Nach der gestrigen Ankündigung von Red Dead Redemption 2 für PlayStation 4 und Xbox One hat das Investment-Managementunternehmen "Cowen & Company" ein Statement veröffentlicht. Die Analysten gehen davon aus, dass sich der spielbare Western mehr als 15 Millionen Mal verkaufen wird. Sie bezeichnen ihre Schätzung selbst als ziemlich konservativ, da sich der Vorgänger über 13 Millionen Mal im Zeitraum von Mai 2010 bis Februar 2012 verkauft hatte und es eines der beliebtesten Spiele der letzten Jahre war - sowohl bei Kritikern als auch den Spielern. Zum Vergleich: Grand Theft Auto 5 wurde mehr als 65 Millionen Mal ausgeliefert, aber seither hätte sich der Markt für "Top-Spiele" stark verändert, heißt es weiter.

Die Analysten erwarten, dass Rockstar Games bzw. Take-Two Interactive zusätzliche Einnahmequellen abseits des normalen Verkaufspreises des Spiels ausloten wird (Downloadinhalte, Mikrotransaktionen etc.) - höchstwahrscheinlich in dem Online-Multiplayer-Bereich ähnlich wie bei GTA Online. Und weil Termin-Verschiebungen von Titeln aus dem Hause Rockstar Games schon "eine lange Tradition haben", glauben die Analysten, dass das Spiel ursprünglich im 2. Quartal 2017 (April bis Juni 2017) erscheinen sollte, dann aber gleich auf "Herbst 2017" verlegt wurde.

Quelle: Cowen & Company, GameSpot
Red Dead Redemption 2
ab 69,98€ bei

Kommentare

Balla-Balla schrieb am
Geil, gleich wieder die Analysten auf der Matte, kaum war Schrift im Rot. Müssen ihre überflüssigen Jobs ja irgendwie rechtfertigen. Dass die immer noch sofort zitiert werden, wundert allerdings schon, ohne Analysten hätte es die letzte Finanzkrise vermutlich nicht gegeben.
Die Analysten bei 4P hingegen sind ganz anderer Meinung. Da wurde sich schon beschwert, kaum war die Schrift draussen. Hier weiss man aus zuverlässiger Quelle, dass es sich definitiv um ein online Abzocker mit Mikrotransaktionen handeln und sowieso scheisser als RDRevolver sein wird.
Flojoe schrieb am
Anal und Lyse halt... :Häschen:
JunkieXXL schrieb am
Es ist ja wieder mal sehr interessant, was Analysten so orakeln. *Gähn*
MannyCalavera schrieb am
SaperioN hat geschrieben: Ich wage mich sogar soweit aus dem Fenster zu lehnen, dass nix schief gehen kann, nicht bei Rockstar Games.
Sehe ich genau so.
SaperioN schrieb am
Sind diese Analysten die Selben wie die selbst ernannten "Experten" von ARD und ZDF ?
The_Outlaw hat geschrieben:Das einzige, was mir das Spiel madig machen könnte, wäre ein überproportional starker Fokus auf einen Online-Modus.
Solange das Single Player-Abenteuer exakt die Qualitäten bietet, wie man sie erwarten kann, ist mir, offen gesagt, wumpe, welche Zahlmodelle sie für den Online-Modus ausprobieren.
Ich wage mich sogar soweit aus dem Fenster zu lehnen, dass nix schief gehen kann, nicht bei Rockstar Games.
schrieb am

Facebook

Google+