Digitaler Spielemarkt: Mai 2018: Fortnite setzt mehr als 300 Mio. Dollar um; frischer Wind für Pokemon GO - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Digital-Umsätze weltweit im Mai 2018: Fortnite setzt mehr als 300 Mio. Dollar um; frischer Wind für Pokemon GO

Digitaler Spielemarkt (Sonstiges) von
Digitaler Spielemarkt (Sonstiges) von
Der weltweite Markt für digital vertriebene Spiele, Zusatzinhalte, Mikrotransaktionen und Co. wuchs laut SuperData Research im Mai 2018 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (auf PC, Konsolen und mobilen Geräten) auf ungefähr 9,1 Mrd. Dollar gegenüber 7,3 Mrd. Dollar. Der Mobile-Sektor (Android und iOS) war diesmal der größte Wachstumsmotor und legte im Vergleich zum Vorjahr um 36 Prozent zu, während der Umsatz im Free-to-play-Bereich auf Konsole aufgrund von Fortnite um ungefähr 200 Millionen Dollar anstieg.

Fortnite: Battle Royale hat einen neuen Rekord aufgestellt und 318 Millionen Dollar in einem Monat auf allen Plattformen umgesetzt. Für das Wachstum sind hauptsächlich die Konsolen verantwortlich, da der Umsatz auf PC und mobilen Geräte nahezu gleichblieb. Im April 2018 setzte der Titel 296 Mio. Dollar auf PC und Konsolen um. Im März 2018 waren es 223 Mio. Dollar.

Laut der Marktforscher scheinen die im April eingeführten Mikrotransaktionen bei Star Wars Battlefront 2 nicht richtig zu fruchten. Dem Bericht ist zu entnehmen, dass die Resonanz bisher recht verhalten war und die Einnahmen durch Zusatzinhalte im Mai unter dem Niveau anderer Top-Spiele in diesem Jahr liegen würden.

Detroit: Become Human legte einen soliden Start für einen konsolenexklusiven Einzelspieler-Titel und zugleich eine neue Marke hin. Im Mai wurden ca. 291.000 digitale Versionen auf PlayStation 4 verkauft.

Pokemon Go bereitet sich für einen starken Sommer vor. Das Spiel erwirtschaftete im Mai 104 Millionen Dollar; 174% mehr als im Vorjahr. Rechtzeitig zum Sommer stieg die Spielerzahl auf das höchste Niveau seit dem Höhepunkt des Spiels im Jahr 2016.


Quelle: Superdata Research

Kommentare

DitDit schrieb am
Ich als Hardcorezocker seit über 20 Jahren finde die Botschaften die dann bei den Investoren ankommen werden beängstigend.
johndoe1904612 schrieb am
Das ist echt unfassbar. Ein Fall für Galileo Mystery.
PickleRick schrieb am
Ich versteh das nicht.
Wenn EA den Preis eines Spiels erhöhen will, gibt es einen Shitstorm, aber für so ein Spiel geben die Leute ihr Geld aus für irrelevanten Kram?
Heruwath schrieb am
Everything Burrito hat geschrieben: ?
30.06.2018 20:15
battle royal ist so eine unglaubliche goldgrube.
eine map, die kleiner wird, ein paar waffen verteilen und die kiddies können "ihr" geld nicht mehr zurückhalten.
Ich glaube das ist nicht der Grund für den Erfolg von Fortnite. Es ist ein Zusammenspiel sehr vieler Faktoren. F2P, Artstyle, Technik, viele updates und vieles mehr.
Wenn du glaubst Battler Royal ist eine Goldgrube, dann versuch doch mal ein Battle Royal Spiel zu veröffentlichen.
just_Edu schrieb am
Josch hat geschrieben: ?
01.07.2018 09:22
Tja, und ich wunder mich immer, warum es so verdammt wenig gute Spiele gibt...
So verdammt wenig ist ein relativer Gedanke.. wenn man bedenkt wie viele der bereits Erschienenen noch auf nem Pile of Shame versauern.. demzufolge und so wie sie es bei Zombie King and the Legion of Doom so treffend formulierten: "Es sind einfach zu viele."
schrieb am