Star Wars Battlefront 2: Einzelspieler-Modus so gut wie bestätigt; Star Wars 1313 wird nicht wiederbelebt

von Marcel Kleffmann,
Star Wars Battlefront 2 (Shooter) von Electronic Arts
Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts hat Star Wars Battlefront 2 immer noch nicht offiziell vorgestellt, aber im Gegensatz zum Vorgänger dürfte diesmal eine Einzelspieler-Komponente mit dabei sein. Neben ersten Hinweisen von Chris Evenden (EA VP of Investor Relations) und Paul Keslin (DICE Producer) wurde Justin McCully (General Manager) im Achievement-Oriented-Podcast via GameSpot schon deutlicher. Er sagte, dass der Fokus des ersten Spiels der Mehrspieler-Modus war und führte dann fort: "Wir haben von den Fans laut und deutlich gehört, dass der Multiplayer großartig, aber nicht genug war. Sie wollen beides [Einzelspieler und Multiplayer] als komplettes Paket haben. Also hat sich das Team sehr darauf konzentriert, dieses Einzelspieler-Element zu liefern." Wie dieser Einzelspieler-Modus ausschauen wird, ist allerdings noch unklar und ob "EA Motive" für diesen Teil verantwortlich sein wird.



Star Wars Battlefront 2 ist für die Weihnachtssaison 2017 vorgesehen. McCully sagte im Podcast außerdem, dass Star Wars 1313 nicht wiederbelebt wird. Stattdessen könnten einige Ideen aus dem eingestellten Spiel aufgegriffen und in anderen Titeln verwendet werden. Des Weiteren erklärte er, dass sie bei Electronic Arts durch das Feedback der Fans erfahren hätten, dass die Spieler lieber eigene oder neue Geschichten im Star-Wars-Universum erleben würden und viele Spieler es nicht sonderlich interessant finden würden, zum Beispiel die bekannte Geschichte von Luke Skywalker nachzuspielen.




Quelle: GameSpot, Achievement Oriented Podcast, Eurogamer


Star Wars Battlefront 2
ab 39,00€ bei

Mehr zum Spiel
Star Wars Battlefront 2