Star Wars Battlefront 2: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.11.2017
17.11.2017
17.11.2017
Test: Star Wars Battlefront 2
59
Test: Star Wars Battlefront 2
59
Test: Star Wars Battlefront 2
59
Jetzt kaufen ab 36,97€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Star Wars Battlefront 2
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Wars Battlefront 2: Druck von Disney soll zur Entfernung der Mikrotransaktionen geführt haben

Star Wars Battlefront 2 (Shooter) von Electronic Arts
Star Wars Battlefront 2 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Die vorübergehende Aussetzung der Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2 (wir berichteten) ist allem Anschein nach nicht ausschließlich auf die überbordende Kritik seitens der Spieler zurückzuführen. Laut Ben Fritz (Reporter beim Wall Street Journal) war die Führungsetage von Disney, Rechteinhaber von Star Wars, ebenfalls ein wichtiger Faktor für diese Entscheidung.

Seinen Informationen nach hat Jimmy Pitaro (Head of Consumer Products and Interactive Media bei Disney) eine "Mitteilung" an Electronic Arts geschickt, in der Bob Iger (Chef von Disney) seine Bedenken äußert, wie Electronic Arts das Spiel handhabt und wie die Öffentlichkeit letztendlich Star Wars Battlefront 2 sieht. Auslöser für die Intervention scheint der Zeitpunkt gewesen zu sein, als die Mainstream-Medien (wie CNN) über die Empörung über die Pay-to-Win-Lootboxen berichteten und die Star-Wars-Lizenz in Verbindung mit Glücksspiel gebracht wurde. Den Glücksspielvorwurf dementiert EA jedenfalls vehement.

DICE und Electronic Arts wollen die Möglichkeit "Kristalle" zu kaufen, bzw. die Mikrotransaktionen, erst dann wieder einführen, wenn nicht näher benannte Veränderungen am Spiel vorgenommen wurden. Derweil erwartet Electronic Arts, dass die temporäre Entfernung der Echtgeld-Mikrotransaktionen (Ingame-Käufe) keinen Einfluss auf die prognostizierten Unternehmenserlöse haben wird.


Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Gameinformer, Wall Street Journal, Dualshockers, Forbes, CNN
Star Wars Battlefront 2
ab 36,97€ bei

Kommentare

die-wc-ente schrieb am
gelöscht bzw. verschoben in ein anderes Thema
Scorplian190 schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
22.11.2017 08:18
Erinnert sich noch jemand an die Nachricht, dass Belgien prüft, ob es sich bei den Lootboxen in SWB 2 um Glücksspiel handelt ?
Belgien und auch Hawaii sind nach eingehender Prüfung der Sachlage zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei dem Lootbox-System, welches EA verwendet hat, um Glücksspiel handelt : https://www.youtube.com/watch?v=h03EY02y2WE
Mal abseits davon ob ich das vielleicht etwas übertrieben finde,... oder auch nicht,... keine Ahnung,... sagen wir einfach mal bei Star Wars verständlich, ansonsten naja...
... aber ich finde das riiiiiichtig guuuut, da ich die Lootboxen an sich schon nicht mag und hoffe, dass sie damit wieder etwas in der Versenkung verschwinden :mrgreen:
MKFan schrieb am
Wigggenz hat geschrieben: ?
19.11.2017 16:18
Der einzige Unterschied dürfte sein, dass Disney in der Schädigung des Rufs des eigenen Unternehmens offenbar eine größere wirtschaftliche Gefahr sieht als EA.
Ist dEA Ruf EArst ruiniert, verkauft es sich ganz ungenieEAt :Häschen:
Sindri schrieb am
Ich liebe den Geruch von Napalm am morgen
Bachstail schrieb am
Erinnert sich noch jemand an die Nachricht, dass Belgien prüft, ob es sich bei den Lootboxen in SWB 2 um Glücksspiel handelt ?
Belgien und auch Hawaii sind nach eingehender Prüfung der Sachlage zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei dem Lootbox-System, welches EA verwendet hat, um Glücksspiel handelt : https://www.youtube.com/watch?v=h03EY02y2WE
schrieb am

Facebook

Google+