SG/ZH School Girl/Zombie Hunter: Zombies plätten ohne Oberbekleidung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: D3 Publisher
Publisher: D3 Publisher
Release:
2017
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SG/ZH School Girl/Zombie Hunter: Zombies plätten ohne Oberbekleidung

SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (Action) von D3 Publisher
SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (Action) von D3 Publisher - Bildquelle: D3 Publisher
Dass Japaner bei Spieltiteln oft ein komplett anderes Ästhetik-Empfinden besitzen als westliche Kunden, belegt das kommende PS4-Spiel von D3 Publisher. Bei "SG/ZH School Girl/Zombie Hunter" handelt es sich nicht um eine zufällig zusammengewürfelte Kombination aus KFZ-Kennzeichen und alten italienischen Horrorschinken, sondern um Zombie-Action im Onechanbara-Universum. Als ein Grüppchen von Schulmädchen von der Zombie-Apokalypse heimgesucht wird, muss es sich selbstverständlich seiner Klamotten entledigen - um damit die Untoten abzulenken. Der Trick funktioniert allerdings nur bei männlichen Zombies. Ein besonderes Feature ist laut der auf Gematsu.com zitierten Pressemitteilung, dass man nicht nur die eigene Spielfigur, sondern auch den Rest der Gruppe entkleiden kann. Lediglich die Unterwäsche wird offenbar von den schlurfenden Horden verschmäht und bleibt somit am Körper.

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)

Screenshot - SG/ZH School Girl/Zombie Hunter (PS4)



Jeder Charakter besitzt spezielle Attacken, die seinen Schulclub repräsentieren und die stinkenden Sterbeverweigerer auf individuelle Weise in eine gigantische Blutfontaine verwandeln. Kendo-Expertin Sayuri Akiha z.B. kann mit dem Holzschwert ihres Opas einen "sauberen Rundumfeger" durch die Horde zischen lassen, die schüchterne Risa Kubota traut sich nur mit dem Langschwert an Gegner heran. In Japan ist der Release für den 12. Januar 2017 angesetzt, und zwar für 6,980 Yen, also rund 70 Euro.

Quelle: Gematsu.com

Kommentare

Subtra schrieb am
Ich hab auch net vor es gleich zu kaufen, ich find die Ideen halt witzig, Soft Core Porno ist nun wirklich nix neues, aber anstatt sich über die Damen lustig zu machen sind sie schwer bewaffnet, ist nix falsches dran. Außerdem würde ich Balmung eher dafür einschätzen das er sich SAO holt, Dot Hack anders aufgesetzt halt :P
Balmung schrieb am
Es ist eben ein Spiel für eine ganz bestimmte Zielgruppe, mein Ding ist speziell dieses Spiel jetzt auch nicht. Es ist halt kein Spiel für die breite Masse. Ich hab ja nirgends gesagt, dass ich es kaufen würde. ^^
Jazzdude schrieb am
Subtra hat geschrieben:Wie Balmung schon geschrieben hat, ich schreibs ebenfalls gern, ich liebe Japanische Spiele, je abstrakter und verrückter desto mehr Spaß hab ich daran mir einen Ast abzulachen. Gehate ist für die die nix verstehen.
:lol:
Nix verstehen, wie?
Was genau ist denn verrückt und abstrakt? Dass die Schulmädchen nix anhaben? Dass J-Pop im Hintergrund läuft? Das war es dann auch schon. Der Gameplaytrailer sieht nunmal völlig generisch aus, und stützt sich zu 70 % nur auf die Mädels und den damit gelieferten Fanservice. Schon schön, wenn man sich als Entwickler einfach darauf verlassen kann, dass man gameplaytechnisch immer noch im Mittelalter stecken kann und es einem trotzdem keiner übel nimmt. Sieht immerhin crazy aus.
Aber Balmung bitte nicht falsch verstehen, wenn ihr damit euren Spaß habt, will ich euch das ja nicht vermiesen. Nur bitte tut mir den gefallen: Nicht für 70 ? Vollpreis, es sei denn der Umfang stimmt.
Bitte, bitte, bitte!
Unken Uwe schrieb am
Es ist halt gewöhnlich. Es gab schon die Bikini Zombie Slayers, Akiba's Trip, Senran Kagura Shinovi Versus,... usw.
Subtra schrieb am
Wie Balmung schon geschrieben hat, ich schreibs ebenfalls gern, ich liebe Japanische Spiele, je abstrakter und verrückter desto mehr Spaß hab ich daran mir einen Ast abzulachen. Gehate ist für die die nix verstehen.
schrieb am

Facebook

Google+