4Players: Spiele des Jahres 2016: Die Ergebnisse der Redaktionswahl - heute: Das Spiel des Jahres - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
2016
2016
2016
2016
2016
2016
2016
2016
kein Termin
2016
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Die Spiele des Jahres 2016: Die Ergebnisse der Redaktionswahl - heute: Das Spiel des Jahres

4Players: Spiele des Jahres 2016 (Sonstiges) von 4Players
4Players: Spiele des Jahres 2016 (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Aktualisierung vom 02.01.2017, 09:55 Uhr:

Zum Abschluss der Redaktionswahl möchten wir den Titel auszeichnen, der in den letzten zwölf Monaten über System- und Genregrenzen hinweg aus unserer Sicht den prägendsten Eindruck hinterlassen hat. Heute wartet unser Spiel des Jahres 2016.

Zur Übersicht: Spiele des Jahres 2016



Aktualisierung vom 31.12.2016, 10:55 Uhr:

Das Ergebnis der Leserwahl steht fest. Es war zwar knapp, doch mit Uncharted 4 konnte sich am Ende der Titel durchsetzen, der vom ersten Tag an die Führung in den eng zusammen liegenden Top 10 übernahm. Im neuen Jahr veröffentlichen wir das Ergebnis der Redaktionswahl.


Aktualisierung vom 30.12.2016, 10:27 Uhr:


Bevor wir morgen das Leserspiel und im kommenden Jahr schließlich unser Spiel des Jahres kühren, schließen wir die restlichen Kategorien mit dem besten Entwickler und Publisher sowie dem besten Multiplattform- und VR-Spiel ab.


Aktualisierung vom 29.12.2016, 07:38 Uhr:

Was ist das Beste, das Spieler am PC, auf PlayStation 4 und Xbox One im auslaufenden Jahr erleben konnten? Wir küren die Gewinner in den Kategorien der "großen" Plattformen.


Aktualisierung vom 28.12.2016, 08:16 Uhr:

Wir wenden uns den Plattformen zu: Welche Spiele uns für PlayStation Vita, 3DS, auf Wii U und als Brettspiel überzeugen konnten, seht und hört ihr unter dem folgenden Link.


Aktualisierung vom 27.12.2016, 08:13 Uhr:


Gleich fünf Gewinner zeichnen wir nach Weihnachten aus: Welche Spiele waren die Besten in den Kategorien Rollenspiel, Action, Adventure, Simulation und Shooter?


Aktualisierung vom 23.12.2016, 09:55 Uhr:


Ab heute zeichnen wir die besten Spiele ihrer Genres aus und beginnen mit den vier Kategorien Sport, Geschicklichkeit, Strategie und Rennspiel.


Aktualisierung vom 22.12.2016, 09:55 Uhr:

Bevor wir uns ab morgen den besten Spielen ihrer Genres zuwenden, dreht sich heute alles um die Grafik: Einmal mehr prämieren wir die Gewinner der Kategorien Artdesign und Technik.


Aktualisierung vom 20.12.2016, 11:45 Uhr:

Heute dreht sich bei den Spielen des Jahres alles um Inszenierung zund erzählerische Inhalte. Wir prämieren die beste Geschichte sowie die beste Regie, die uns in diesem Jahr begegnet sind.


Aktualisierung vom 19.12.2016, 10:00 Uhr:


Heute geht es mit zwei Sonderkategorien in den Auszeichnungen unserer Spiele des Jahres weiter. Mit dem Sonderpreis Immersion möchten wir den Titel belohnen, der uns am intensivsten in seine Welt zog, während das "Anspruchsvolles Spiel" einen Kontrapunkt zu dem "Wohlfühl-Spiel" darstellt, in dem man ständig an die Hand genommen wird.



Original-Meldung vom 16.12.2016:

Fast zwanzig Mal Platin und fünfzig Mal Gold! Das Spielejahr 2016 bescherte auf 3DS, Vita, PC, PlayStation 4 sowie Xbox One hochwertige Unterhaltung - lediglich auf Wii U hielt sich die Begeisterung in Grenzen, die Nintendo ab März 2017 mit Switch vielleicht wieder entfachen kann. Wir küren in 34 Kategorien von Adventure bis Shooter, von Artdesign bis Entwickler unsere Highlights des Jahres, bevor wir am 2. Januar das Spiel des Jahres verkünden. Wer wird The Witcher 3 beerben? Für euren Favoriten könnt ihr in der Leserwahl abstimmen.

Den Anfang machen die Enttäuschung des Jahres, die Frechheit des Jahres sowie die Gurke des Jahres.



Hier die restlichen Kategorien und ihre Veröffentlichung:



2.1. 2017

Spiel des Jahres 2016






Kommentare

Andarus schrieb am
Nachtklingen hat geschrieben:
CJHunter hat geschrieben:
Andarus hat geschrieben:Welcher Gaskranke hat denn bitte für so ein Casualgame gevoted? Ich hab noch nie verstanden was Leute an solchen QTE-Fests finden wo man 90% der Zeit nur Cutscenes guckt oder gescriptetes Gamplay auf Schienen abspielt...
Ich fand Tomb Raider 2013 und 2016 schon hart an der Grenze.
Ich frage mich bei solchen stupiden, völlig einseitigen Aussagen (die noch nicht mal stimmen) ob solche Leute überhaupt ein Uncharted jemals angerührt haben oder bloß irgendwelchen Hatern nachplappern. Zu 90 % Cutscenes hat man bei interaktiven Spielen a la Heavy Rain, Beyond 2 Souls, den Telltale-Games wie TWD, Until Dawn etc...Uncharted ist ein Action-Adventure gemixt mit 3rd-Person-Shooterpassagen wo man hauptsächlich klettert, ballert und rätselt...Die Zwischensequenzen wo man wirklich nur lauscht machen vielleicht 20-30% aus...
Vielleicht wäre es mal an der Zeit das sich Leute mal darüber im Klaren werden was die Uncharted-Reihe auszeichnet und wo da die Stärken liegen und vielleicht einfach mal die Qualität anerkennen, auch wenn sie selbst nicht auf solche Spiele abfahren. Aber ich befürchte das wird am St. Nimmerleinstag passieren, insofern braucht man da eigentlich irgendwann auch nicht mehr viel zu sagen...
Ich fand die Rätsel auch nix besonderes, eigentlich eher schwach, die Shooter-Passagen auch Durchschnitt...Aber all das IST und WAR bisher immer Uncharted. Ich spiele und mag Uncharted weil es eben ein grandios durchchoregraphiertes Action-Abenteuer ist. Grafik, Story-Telling, Charaktere, Inszenierung auf einem extrem hohen Niveau sind und die Unterhaltung einfach passt.
Wer Gameplayversessen ist, bockschwere Rätsel sucht, ein ausgeklügeltes Crafting-System will, Open World-Feeling etc. der ist halt bei Uncharted falsch. Der soll halt einfach andere Spiele zocken und...
KalkGehirn schrieb am
2016 war für mich Leider recht mager. Am besten fand ich Doom, darauf gefolgt Deus Ex.
Spaß hatte ich noch mit RE0 welches im Januar erschien und gegenwärtig mit dem vierten Teil, der mir überraschend viel Spaß bereitet! Final Fantasy7 will ich hierbei auch nicht unterschlagen.
Naja, sind aber halt Remastered.
Titanfall2 hab ich nunmehr seit etwa 2 Wochen, hat die dem Release vorangegangene Beta richtig Spaß gemacht, muss ich jetzt leider festhalten, dass die Luft raus ist. Im Multiplayer lohnt eigentlich nur Pilot vs. Pilot und der Singleplayer ödet mich an.
Es ist nicht schlecht, über eine nur mittelmäßige Spielerfahrung kommt es bei mir Leider nicht hinweg.
Zu Titanfall gesellt sich Uncharted 4, was mir auch höchstens eine mittelmäßige Spielerfahrung beschert hat.
Viel anderes bleibt dann nicht, nicht jedes Genre sagt zu, nicht jedes Spiel mit dem ich Geliebäugelt hab ist mir schlussendlich mein Geld wert gewesen "Final Fantasy 15".
Was mir nun noch fehlt aus dem Jahr 2016? Titel wie Ratchet&Clank, Dirt Rally und The Last Guardian. Die werden auf jeden Fall noch besorgt und gespielt, der Rest war/ist nichts für mich.
Ach ja, Totalausfall 2016? natürlich Homefront!
Frohes neues Jahr, an die Redaktion und all jene für die Videospiele einen Lebensinhalt ausmachen!
lg.
Tiger_Ger schrieb am
Und ich hab den Mist geschenkt bekommen, warte aber bis 60fps gemacht werden ansonsten wirds nie gezockt. ^^
sourcOr schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Sterben tust du in den Spielen, aber mir sind die Spielmechaniken dafür einfach zu lahm uns simpel. CoD kann ich auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielen, und das fühlt sich dann ähnlich an.
Ich kann das ganz ehrlich überhaupt net nachvollziehen, vor allem nicht bei U4. Vllt reicht ein Let's Play da doch net. Alleine dass du dich durchs Level schwingen kannst an einigen Punkten gibt Gefechten ne gehörige Portion Dynamik. Vllt magst du einfach grundsätzlich keine 3rd Person Shooter? Denn eigentlich is da gar nix lahm, es sei denn, du (oder eben der Let's Player) spielst es lahm. Man kann bei Gears z.B. auf höheren Schwierigkeitsgraden auch die ganze Zeit hinter der Deckung kleben, weils vllt effektiv is, aber es gibt genug Möglichkeiten, da rauszugehen und ein paar Gegner so richtig aufzumischen.
Und dann erinnert da auch gar nix mehr an CoD, denn dort luscherst du wirklich nur immer für so eine Sekunde aus deiner Deckung, knallst nen Gegner ab, dein Bildschirm wird wieder knallrot von zwei Schüssen und du hockst dich wieder hinter die Deckung. Das wird dann auf Veteran mehr zum Puzzle-Spiel - wohin muss ich gehen, damit meine KI-Kollegen aufrücken, wie viele Gegner muss ich abknallen bis der Respawnpool erschöpft is und ich weiterlaufen kann etc etc.
Raskir schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
hydro-skunk_420 hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Geschmackssache, ich finde Covershooter auf hohem Schwierigkeitsgrad einfach ätzend. :Blauesauge:
Da gehts mehr um Geduld als um Aktion.
Da muss ich dir widersprechen. Auf manche Szenen mag das sicher zutreffen, aber grundsätzlich flankieren/überrennen dich die Gegner schneller als man denkt. Und dann ist Skill in Hochform gefragt. Du musst so schnell denken, so schnell handeln, so präzise sein...
Ne, also die Dinger auf höheren Schwierigkeitsgraden ist Adrenalin pur. :wink:
Wenn es nur um Geduld gehen würde (und die habe ich), wäre ich bei der Gears- und bei der Uncharted-Reihe auf den hohen SKGs nicht hundertfach gestorben.
Ich sollte eventuell erwähnen, dass sich Deckungsshooter dahingehend eben auch weiterentwickelt haben. Vielleicht liegt dein letzter Deckungsshooter schon ne Weile zurück, aber inzwischen ist es einfach so, dass du auf höheren Schwierigkeitsgraden ständig aus deiner Deckung gejagt wirst oder diese eben inzwischen auch schnell mal kaputtgehen kann. Jedenfalls hast du nur selten die Möglichkeit, lange an einer Stelle zu verharren.
Ne, das hat sich nicht weiterentwickelt, das war schon immer so. Uncharted 1 hatte bereits ein Faible dafür, dir Granaten in die Deckung zu werfen, damit du mal aus der rauskommst. Wenn es nicht einfach massig Gegnerwellen auf dich losschickte, die ab und zu mal in deiner Flanke landeten. Kann mich nicht mehr erinnern, ob das Spiel schon die Shotgun-Typen hatte, aber spätestens im 2ten Teil waren die ein weiteres Standard-Gimmick, um dich aus der...
schrieb am

Facebook

Google+