Forza Motorsport 7: Turn 10 nimmt langsam das nächste Projekt in Angriff; offene Konzept-Phase geplant - 4Players.de

 
Rennspiel
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
03.10.2017
03.10.2017
Vorschau: Forza Motorsport 7
 
 
Test: Forza Motorsport 7
83
Jetzt kaufen
ab 26,99€

Leserwertung: 84% [3]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Forza Motorsport 7: Turn 10 nimmt langsam das nächste Projekt in Angriff; offene Konzept-Phase geplant

Forza Motorsport 7 (Rennspiel) von Microsoft
Forza Motorsport 7 (Rennspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Bei den Turn 10 Studios verlagert sich langsam der Schwertpunkt von Forza Motorsport 7 auf ein "neues Projekt". Bei der März-Ausgabe von #ForzaMonthly erklärte Dan Greenawalt (Chef von Turn 10), dass das Rennspiel in den vergangenen Monaten umfangreich vom Team unterstützt, verbessert und umgebaut (keine Lootboxen mehr) wurde und es an der Zeit sei, das nächste Projekt, das sich derzeit in der Konzept-Phase befinden würde, anzugehen. Normalerweise würden sie in der Konzept-Phase untertauchen und ihr eigene Ding machen, aber diesmal wollen sie sich aktiv und öffentlich mit anderen Entwicklern und den Spielern via Discord austauschen. Sogar "Early Access" wäre möglich. Alles sei möglich, hieß es. Dan Greenawalt meinte, dass er nicht wissen würde, wohin die Reise geht und das sei spannend. "Und wir werden gemeinsam die Zukunft der automobilen Unterhaltung gestalten", fügte er hinzu. Das Transkript der Passage findet hier.

Aber auch an Forza Motorsport 7 soll weiterhin gearbeitet werden - zum Beispiel an den Forza Race Regulations (Betaphasen sind geplant) und an eSports-Elementen.


Quelle: #ForzaMonthly
Forza Motorsport 7
ab 26,99€ bei

Kommentare

darkchild schrieb am
Ich fand' den Ansatz, den man im 7er mit der Kampagne verfolgt hat, schon ganz lobenswert und für mich auch sehr motivierend. Streng genommen war es aber immernoch ein recht sprödes Abarabeiten von Events. Ich brauche auch keine kitschige Fantasie-Story, einfach eine abwechslungsreiche und motivierende Karriere mit richtigen Rennwochenenden und vielen Optionen zum selber anpassen.
Schön finde ich auch immer den Einbau der Schaurennen, die haben mir allerdings im 6er besser gefallen und waren auch etwas abwechslungsreicher. Sind aber sicher auch nicht jedermanns Sache. Ansonsten lasse ich mich überraschen. Habe immer noch viel Freude an 7. In Verbindung mit Horizon zumindest für mich, der keine Hardcore-Sim braucht, die perfekte Rennspiel-Kombi.
Crimson Idol schrieb am
Zwei bzw. drei Dinge die ich für ein Forza 8 wünschen würde:
- Die Möglichkeit, auch mal von einem anderen Startplatz zu starten, sprich ein optionales Qualifying. Zwar kann man mit den Mods für einzelne Rennen weiter vorne starten, aber einen besseren Startplatz vom Glück abhängig zu machen, eine passende Mod im Rennshop zu kaufen, kann doch auch nicht Sinn der Sache sein
- Damit einher geht eine bessere KI. Damit ja mehr oder minder "sichergestellt" ist, dass der Spieler trotz der schlechteren Startposition auch Erfolgserlebnisse hat, verkommt das Spiel doch gefühlt zu einem Überholsimulator, wo man doch spürbar ab der Hälfte der Rennzeit deutlich aufholt oder dominiert. Das merkt man selbst auf höheren Schwierigkeitsgraden (spiele selber auf Experte) Einzig bei einem NASCAR-Rennen hatte ich jetzt vor kurzem die ersten ~15 (von 27) Runden ziemliche viele Überholversuche die ich abwehren musste, danach war dann die KI auch wieder nur noch mit gefühlt halben Tempo unterwegs. Noch extremer wird es nur bei Regen
- Gilt vor allem für alles Offroad-artige:
Wenn ihr schon Rennserien reinpackt, dann auch bitte passende Strecken. Mit Trophy Trucks oder Rally-Autos auf normalen Rundkursen zu fahren wirkt sowas von falsch.
Und es wäre eine größere Varianz bei den Rennlängen wünschenswert. Die 5 Minuten Rennen sind teilweise doch arg kurz, die Option Lang (15 bis 20 Minuten) ist mir aber gefühlt wiederum zu lang. 10 Minuten wäre da mein persönlicher Sweet Spot.
UAZ-469 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
10.03.2019 11:26
UAZ-469 hat geschrieben: ?
10.03.2019 11:14
weil andere Teams wesentlich erfahrener sind, viel mehr Geld für Technologien und Fahrzeuge zur Verfügung haben und hinter den Kulissen mit harten, gar unfairen Bandagen gekämpft wird?
Und da wird es sicher ein Problem, bei den ganzen Lizenz Paketen (NASCAR, Formel E, IndyCar, LMP, GT usw), die Turn10 so hat. Keiner der Teams oder Fahrer will als unfair gelten.
Das war jetzt nur ein Beispiel, ich habe von (Motor)Sport keine Ahnung. ;)
Vielleicht wären frei erfundene Teams eine Option, sodass man nicht befürchten muss, irgendwelche Sponsoren zu verärgern.
DARK-THREAT schrieb am
UAZ-469 hat geschrieben: ?
10.03.2019 11:14
weil andere Teams wesentlich erfahrener sind, viel mehr Geld für Technologien und Fahrzeuge zur Verfügung haben und hinter den Kulissen mit harten, gar unfairen Bandagen gekämpft wird?

Und da wird es sicher ein Problem, bei den ganzen Lizenz Paketen (NASCAR, Formel E, IndyCar, LMP, GT usw), die Turn10 so hat. Keiner der Teams oder Fahrer will als unfair gelten.
UAZ-469 schrieb am
Drift City und The Crew haben meines Erachtens nach gezeigt, wie eine unterhaltsame Geschichte aussehen kann.
Darum denke ich, dass sie auch im Streetracing und Motorsport möglich sein können, wenn die Drehbuchautoren bitte davon wegkommen würden, alles auf krampfhaft cool trimmen zu müssen, weil sie denken, dass die jüngere Kundschaft darauf voll abfährt.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem jungen Mann mit Eltern, der durch Geschwister in die Welt der illegalen Rennen gezogen wird, daran zunächst auch Gefallen findet, bis es ihm zu gefährlich wird und versucht, auszusteigen?
Oder ein frischgebackener, naiver Rennfahrer, der in ein kleines Team kommt und schon gleich die erste Watsche kriegt, weil andere Teams wesentlich erfahrener sind, viel mehr Geld für Technologien und Fahrzeuge zur Verfügung haben und hinter den Kulissen mit harten, gar unfairen Bandagen gekämpft wird?
Also es geht definitiv. Man muss "nur" wollen. Obwohl können hierbei natürlich auch ganz hilfreich wäre.
schrieb am