Railway Empire: Grundzüge im Video: So wird man Eisenbahn-Tycoon - 4Players.de

 
Aufbau-Strategie
Release:
26.01.2018
26.01.2018
26.01.2018
26.01.2018
26.01.2018
Keine Wertung vorhanden
Test: Railway Empire
73
Keine Wertung vorhanden
Test: Railway Empire
70
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 39,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Railway Empire
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Railway Empire - Grundzüge im Video: So wird man Eisenbahn-Tycoon

Railway Empire (Strategie) von Kalypso Media Group
Railway Empire (Strategie) von Kalypso Media Group - Bildquelle: Kalypso Media Group
Kalypso Media gibt im folgenden "How-to-Trailer" einige Tipps und Tricks zum Start einer Partie Railway Empire. Die Entwickler erklären zunächst grundlegende Funktionen, wie den Bau von Bahnhöfen sowie Gleisen. Anschließend geht es um die Wahl einer adäquaten historischen Lokomotive, die Auswahl des Personals, die Organisation der Streckenführung und die Erforschung von (300 unterschiedlichen) Technologien in fünf Epochen, zum Beispiel Sitzpolsterung, Kühlwagen oder Bordtoiletten.

"Durch geschicktes Wirtschaften führen Spieler ihr Unternehmen in Railway Empire in ein glorreiches 20. Jahrhundert. Sollte dies einmal nicht genügen, können sich Spieler zwielichtiger Maßnahmen wie Sabotage und Raubzüge bedienen und so der Konkurrenz zeigen, wer der größte Eisenbahn-Tycoon ist", erklärt der Publisher.

Die Eisenbahn-Tycoon-Simulation erscheint Anfang 2018 auf PC, Linux, PlayStation 4 und Xbox One. Entwickelt wird der Titel von Gaming Minds (Grand Ages: Medieval, Rise of Venice, Port Royale 3).

Letztes aktuelles Video: How to Play


Features von Railway Empire (laut Hersteller):
  • "In einer umfangreichen Kampagne erschließt man Schritt für Schritt die Vereinigten Staaten der 1830er bis Anfang des 20. Jahrhunderts – von der Westküste bis zur Ostküste warten zahlreiche amerikanische Städte auf die Errungenschaften der Eisenbahn.
  • Es gilt herausfordernde Aufgaben in abwechslungsreichen Szenarien zu meistern. Wer möchte, kann aber im Modellbaumodus ganz ohne finanziellen Druck am malerischen Streckennetz basteln.
  • Mit dem eigenen Eisenbahnimperium zum Erfolg: Ein weit verzweigtes Schienennetz errichten und den Personen- sowie Güterverkehr optimieren. 
  • Jede der 40 historisch korrekt nachgebildeten Lokomotiven und der über 30 verschiedenen Waggons haben Stärken und Schwächen, die sich zum eigenen Vorteil nutzen lassen.
  • Innovation ist Trumpf: Mehr als 300 neue Technologien in über 5verschiedenen Epochen.
  • 3 konkurrierende Tycoons machen Spielern das Leben schwer: Da hilft nur Abwehr durch Sabotage mittels bezahlter Banditen oder Spione."
Quelle: Kalypso Media

Kommentare

Black Stone schrieb am
Würde mir ja wirklich wünschen, das es ein ähnlich rundes Spiel wird wie damals Patrizier 4 und die quasi Kopien Rise of Venice und Port Royal 3 aus dem selben Haus. Bei Grand Ages: Medieval haben sie sich ja irgendwie etwas verhoben...
Die letzten Eisenbahn-Spiele waren ja nicht so der Hit. Egal ob Train oder Transport Fever, so richtig warm wurde ich mit beiden nicht...
schrieb am