Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Release:
24.10.2017
06.09.2017
06.09.2017
Test: Destiny 2
83
Test: Destiny 2
82
Test: Destiny 2
82
Jetzt kaufen ab 34,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny 2
Ab 34.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Destiny 2: PC-Version entsteht bei Vicarious Visions und erscheint später; allerlei Screenshots

Destiny 2 (Shooter) von Activision Blizzard
Destiny 2 (Shooter) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Die PC-Version von Destiny 2 wird nicht zeitgleich mit den Konsolen-Versionen (PS4 und Xbox One) am 8. September 2017 an den Start gehen. Gegenüber GameInformer hat ein Sprecher von Activision bestätigt, dass diejenigen, die den Shooter auf PC spielen wollen, noch etwas länger warten müssen. Einen konkreten Termin für die PC-Fassung würden sie bei Activision (Publisher) derzeit nicht haben. Die PC-Variante entsteht übrigens in Zusammenarbeit mit dem Studio Vicarious Visions (Marvel: Ultimate Alliance 2, Skylanders etc.) und nicht ausschließlich bei Bungie. Weitere Details zur PC-Umsetzung und zur Battle.net-Integration findet ihr hier.

Außerdem hat Activision eine Ladung Screenshots aus dem Story-Modus, den PvP-Gefechten und den Strikes veröffentlicht. Zwei 4K-Screenshots von der PC-Version findet ihr bei NVIDIA.

Story

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)


PvP

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)


Strike

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)

Screenshot - Destiny 2 (PC)



Quelle: GameInformer, PC Gamer, NVIDIA, Activision
Destiny 2
ab 34,99€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Hier funktioniert es weil dafür kein richtiges Teamplay nötig ist und es kein PvP ist. Geht nur darum gemeinsam Gegner platt zu machen. Und ab und zu sind da auch extra starke Gegner, die man allein auch gar nicht platt kriegt.
Flojoe schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
21.05.2017 15:30
Das bessere Erlebnis, vorausgesetzt man mag das Spiel wie es ist, hat man daher wenn man von Anfang an dabei ist und gewisse Gebiete eben nicht leergefegt sind, weil kein Spieler mehr dort unterwegs ist, wie jetzt in Destiny 1. Dort mit fremden Spielern zusammen in den ersten Gebieten Gegner platt machen funktioniert eben dann nicht mehr, muss man dann Solo machen und damit geht ein interessanter Game Aspekt verloren.
Aber du sagst doch selbst das offener Multiplayer eh nicht funktioniert. Also ist man doch sowieso mit Freunden unterwegs. Dann ist es egal wann man einsteigt, solange die Server noch laufen natürlich.
Balmung schrieb am
Sorry, aber ich hab noch viel weniger Bock mit Pad gegen Maus Spieler zu spielen. ^^
Leon-x hat geschrieben: ?
21.05.2017 09:16
Wann man sein Destinyerlebnus aufsucht bleibt doch wirklich Jedem selber überlassen. Der Andere spielt es von Anfang an 300+ Stunden und der Nächste will später vielleicht nur 100 Stunden reinhängen aber trotzdem alles samt DLCs sehen. Da bestimmt Jeder seine Spielzeit selbst.
Nur das man eben wie gesagt nicht das beste Destiny bekommt, weil wie gesagt Inhalte durch neue Inhalte immer wieder entwertet werden. Dann hat man zwar später die "Complete Version", aber mit Inhalten die nicht mehr den Wert haben den sie ursprünglich mal hatten. Das bessere Erlebnis, vorausgesetzt man mag das Spiel wie es ist, hat man daher wenn man von Anfang an dabei ist und gewisse Gebiete eben nicht leergefegt sind, weil kein Spieler mehr dort unterwegs ist, wie jetzt in Destiny 1. Dort mit fremden Spielern zusammen in den ersten Gebieten Gegner platt machen funktioniert eben dann nicht mehr, muss man dann Solo machen und damit geht ein interessanter Game Aspekt verloren.
Es kommen so viele Games jetzt in nächster Zeit dass man halt nicht unbedingt ewig an einem Game hängt. Andere interessieren nir 2-3 Titel im Jahr. Vollkommen okay so.
Prioritäten setzen, wer meint nicht leben zu können weil er ein paar gute Spiele liegen lässt, damit er in die gekauften Spiele mehr Zeit investieren kann, der tut mir leid, ernsthaft. ;)
Flojoe schrieb am
Dat Geile wird sein das man mit Pad und m+t spielen kann! Man wechselt wie man will oder auch nicht. Daher warte ich auf die PC Version und ein jährchen warten ist sicher nicht verkehrt ,bekommt man was durchgepatchtes. Damals mit Taken King anzufangen war genau richtig.
Leon-x schrieb am
Besonders da man Destiny auch mit Pad am PC spielen kann. Wurde ja bestätigt.
Hält einen ja Keiner von ab seine bevorzugte Eingabe zu wählen. Zumal man da nicht unbedingt Lichtjahre schlechter mit sein muss. So ein wahnsinnig schneller Shooter ist es nicht. Gears 4 lässt man Konsolengamer und PCler auch aufeinander los. Laut Test scheint es gut zu klappen.
Wenn MS eh noch M+T zur Konsole bringt wird man damit auch zutun haben. Wenn da nicht die Konkurrenz auch nachzieht.
Dank Cross Play wird es halt immer mehr zum Thema.
Genau wie schon ewig Pad und Lenkrad-Racer gegen und miteinander fahren.
Wann man sein Destinyerlebnus aufsucht bleibt doch wirklich Jedem selber überlassen. Der Andere spielt es von Anfang an 300+ Stunden und der Nächste will später vielleicht nur 100 Stunden reinhängen aber trotzdem alles samt DLCs sehen. Da bestimmt Jeder seine Spielzeit selbst.
Es kommen so viele Games jetzt in nächster Zeit dass man halt nicht unbedingt ewig an einem Game hängt. Andere interessieren nir 2-3 Titel im Jahr. Vollkommen okay so.
schrieb am

Facebook

Google+