Ashes of Creation: MMORPG erreicht sein Kickstarter-Ziel in nur zwölf Stunden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Entwickler: Intrepid Studios
Publisher: Intrepid Studios
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ashes of Creation: MMORPG erreicht sein Kickstarter-Ziel in nur zwölf Stunden

Ashes of Creation () von Intrepid Studios
Ashes of Creation () von Intrepid Studios - Bildquelle: Intrepid Studios
Das Online-Rollenspiel Ashes of Creation für den PC lässt sich derzeit auf Kickstarter unterstützen und scheint einen Nerv getroffen zu haben: Wie PCGamesN.com berichtet, hat der Titel in nur zwölf Stunden sein Finanzierungsziel von 750.000 Dollar erreicht. Mittlerweile hat der Zähler die Grenze von einer Million Dollar durchbrochen. Entwickler Intrepid Studios verspricht, dass der Titel das MMORPG revolutionieren soll. Wie es bei Kickstarter-Projekten zum guten Ton gehört, hat man sich auch einen ellenlangen Genrenamen für das Spiel ausgedacht: Demnach handelt es sich um ein "Open-world, non-faction based, no P2W, high-fantasy MMORPG". Zu den Stärken gehört demnach eine lebendige reaktionsfreudige Welt, in der auch schon mal ein Vulkan ausbrechen und eine Stadt auf einem Server unter Lava begraben kann.



Spieler können neue Städte, Marktplätze und Burgen aufbauen oder sie zerstören - inklusive permanenten Konsequenzen. Durch das Node-System sollen auch die Gebiete aufleveln, in denen der Spieler bestimmte Aktionen ausführt. Diese Knotenpunkte können zu einem Dorf, einer Stadt oder durch genügend Aufwand sogar zu einer Metropole werden, welche sich durch "Demokratie oder Gewalt" beherrschen lassen. Dazu kommt ein Wirtschaftssystem mit lukrativen Handelsrouten. In der epischen Geschichte spielen diverse Spezies und Klassen eine Rolle, darunter Elfen und Zwerge. Das neue Studio besteht laut PCGamer aus erfahrenen MMORPG-Entwicklern (von Titeln wie Star Wars: Galaxies, Planetside 1 und 2, XCOM: Enemy Within, EverQuest oder das eingestellte EverQuest Next), die von Steven Sharif (ehemals XanGo) engagiert wurden. Ein angepeilter Release-Zeitraum wird noch nicht genannt.



Screenshot - Ashes of Creation (PC)

Screenshot - Ashes of Creation (PC)

Screenshot - Ashes of Creation (PC)

Screenshot - Ashes of Creation (PC)


Quelle: Kickstarter.com

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
Hlalueth hat geschrieben: ?
04.05.2017 09:05
Shackal hat geschrieben: ?
04.05.2017 08:25
Also Pass auf das du nicht Plötzlich alleine dastehst und dringend Hilfe brauchst aber dir niemand hilft..... :roll:
Naja so wichtig ist mir eigentlich kein Spiel mehr, dass ich "dringend" Hilfe bei irgendwas bräuchte.
Wenn ich in einem Spiel nicht weiterkomme, in meinem Fall z.B. bei Destiny in einem Raid, dann zock ich eben was andres...
Wie gesagt viel Zeit hab ich nicht, abends mal ne Stunde, oder 2 wenn ich mal Glück hab und das auch nicht jeden Tag. Diese Zeit werd ich ganz sicher nicht damit verbringen noch eine Random Gruppe für Raids zusammen zu stellen :D
Schon früh und zwar bei meinen ersten MMO 1998 damit beschäftigt rein Wissenschaftlich wie Menschen Spielen und wie sie real leben.
Man bezeichnete MMOs sogar mit RL nur mit dem Unterschied das in den MMO Massive schnellere Endwicklungen stattfinden.
Viele Menschen kann man Ingame dieselben verhalten feststellen wie sie sich auch im realen Leben verhalten.
Also wenn du mit Mehren sogenannten Freunden Spielst kann ein 3ter im Hintergrund sehr oft ein Profil deiner Persönlichkeit...
Halueth schrieb am
Shackal hat geschrieben: ?
04.05.2017 08:25
Also Pass auf das du nicht Plötzlich alleine dastehst und dringend Hilfe brauchst aber dir niemand hilft..... :roll:
Naja so wichtig ist mir eigentlich kein Spiel mehr, dass ich "dringend" Hilfe bei irgendwas bräuchte.
Wenn ich in einem Spiel nicht weiterkomme, in meinem Fall z.B. bei Destiny in einem Raid, dann zock ich eben was andres...
Wie gesagt viel Zeit hab ich nicht, abends mal ne Stunde, oder 2 wenn ich mal Glück hab und das auch nicht jeden Tag. Diese Zeit werd ich ganz sicher nicht damit verbringen noch eine Random Gruppe für Raids zusammen zu stellen :D
johndoe984149 schrieb am
Und mir fehlt einfach die Zeit mich in jedem neuen MMO mit neuen Wildfremden Leuten anzufreunden nur damit ich das Spiel so spielen kann, wie die Entwickler es vorgesehen haben. Prinzipiell finde ich nämlich die Idee Gruppenspiel wieder zu fördern sehr gut. Aber mir fehlt ja generell die Zeit ein MMO ordentlich zu zocken.
Dabei verlierst du auch etwas wichtiges und grundsätzlich heißt Spielen leben.
Aus meiner Sicht kann ich dir beschreiben das viele meiner alten Bekanntschaft oder die sich Freund nannten nur noch verlangten und forderten das ich mich für ihre Interessen opfere aber absolut nicht bereit waren selbst Zeit zzu Opfern denn das würde sie ja belasten.
Es gibt MMOs da fällt es mir leicht aber sehe so in den letzten MMO da sind die Betreiber auch nicht Interessiert das Soziale Kontakte entstehen außerdem geht vieles so schnell das auch keine Chancen gibt das welche entstehen.
Es gibt einige Wissenschaft Bereiche die das Verhalten in MMOs Beobachten.......
Besonders Grausam fand ich dabei das Verhalten der Spieler in FF14 und würde mal schreiben die meisten die ich noch in FL hatten sind nach kurzer Zeit wieder offline gegangen und großer Teil haben ihren Acc Resetet.
Natürlich ist es auch sehr leicht verständlich in einen Richtigen MMO entstehen Freunde aus deinen Reagieren und Zeit und da ist es ähnlich wie im RL du gib ihm Hilfe und der andere hilft dir wenn du Probleme hat und dieses gegenseitige Hielfe wollen einfach viele nicht mehr aufbringen das ist überdeutlich auch in FF14 zu sehen.
Ich zb helfe nur Spieler die auch anderen helfen ansonsten fast 90% ignoriere ich Hilfe rufe aus Erfahrung und machte die erstaunliche Entdeckung das sich viele Spieler so anpassten.
Also Pass auf das du nicht Plötzlich alleine dastehst und dringend Hilfe brauchst aber dir niemand hilft.....
Halueth schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
03.05.2017 17:36
Na hoffentlich ist das nur eine Anschubfinanzierung, ansonsten ist selbst 1 Million noch viel zu wenig.
Ich bezweifle aber, dass das was wird. Das Spiel müsste absolut auf Gruppenspiel setzen und Singleplayer feindlich sein.
Hlalueth hat geschrieben: ?
03.05.2017 13:13
Leider fehlt mir für diese Art Spiel sowohl die Zeit, als auch ein Freundeskreis mit dem ich spielen könnte, setzt Ashes of Creation ja doch sehr auf Gruppenspiel. Und ich habs nicht so mit wildfremden zu zocken.
Mich wundert, dass du dann überhaupt einen Freundeskreis hast, denn absolut jeder Freund war zuerst einmal ein Wildfremder.
Und MMORPGs sind eigentlich Spiele, in denen man seine Freunde dort Ingame trifft und nicht dazu gedacht sie mit Freuden anzufangen, das geht fast immer schief.
MUSS...DUMMEN...SPRUCH...UNTERDRÜCKEN...ARGH...puh grad so noch geschafft :wink:
Natürlich war jeder meiner Freunde mal ein Fremder, aber weißt du durch was die alle zu Freunden geworden sind? Gemeinsam verbrachte Zeit.
Und mir fehlt einfach die Zeit mich in jedem neuen MMO mit neuen Wildfremden Leuten anzufreunden nur damit ich das Spiel so spielen kann, wie die Entwickler es vorgesehen haben. Prinzipiell finde ich nämlich die Idee Gruppenspiel wieder zu...
unknown_18 schrieb am
Für mich gibt es noch zu viele unbeantwortete Fragen. Da es aber schon mit dem üblichen Gilden erstellen vor Release bereits nach KS los geht, erwarte ich was andere Komfort Features angeht eher das schlimmste als das Beste. Was bringt es in einigen Aspekten ein ordentliches MMORPG machen zu wollen (kein F2P sondern monatliche Gebühr, Shop ja, aber 100% nur kosmetisches), wenn man dann den üblichen Komfort Schwachsinn einbaut. Von daher: gibt es Teleportation? Pathfinding? Zu schnelles Leveln? Alle Klassen, auch Cleric, sehr gute Kämpfer? Wie Singleplayer freindlich? Wie sehr wird Gruppenspiel gefördert? Usw. alles noch unbeantwortete bzw. nicht genau genug beantwortete Fragen.
@DEMDEM: laut Kickstarter FAQ wird noch an Alternativen gearbeitet um das Projekt zu unterstützen, wird dann wohl per PayPal über die offizielle Seite sein, so wie es viele KS Projekte zuvor schon gemacht hatten.
schrieb am