Need for Speed Payback: Weitere Verbesserungen am Fortschrittssystem - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rennspiel
Entwickler: Ghost Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
10.11.2017
10.11.2017
10.11.2017
Vorschau: Need for Speed Payback
 
 
Test: Need for Speed Payback
65
Test: Need for Speed Payback
65
Jetzt kaufen ab 7,15€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed Payback
Ab 54.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Need for Speed Payback: Weitere Verbesserungen am Fortschrittssystem angekündigt

Need for Speed Payback (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed Payback (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nach den ersten Veränderungen, die am Fortschrittssystem von Need for Speed Payback vorgenommen wurden (wir berichteten), haben die Entwickler weitere Verbesserungen angekündigt, die durch einen Patch vorgenommen werden sollen. Geplant sind:

  • Hochwertigere Teile in Tuning-Shops
  • Höhere Qualität der durch gezielte Rolls in den Tuning-Shops erworbenen Karten
  • Höhere Stufen der durch Siege in Events erworbenen Teile
  • Verschiedene Fixes zur Verbesserung der Stabilität
  • Verbesserte Spielleistung ("Performance")

Die Stellungnahme zu den jüngsten Veränderungen (wir berichteten) lautet im Originalwortlaut: "Etwas, das wir laut und deutlich vernommen haben, ist, dass es oft zu viel Zeit kostet, mehrere Wagen aufzurüsten. Wir stimmen dem zu, weshalb wir dieses Thema in den letzten Wochen in Angriff genommen haben und uns auch weiterhin damit beschäftigen werden.

Wir haben diesen Prozess bereits begonnen und verschiedene serverseitige Anpassungen vorgenommen. Die erste Änderung betrifft das Teile-Angebot in den Tuning-Shops, das jetzt alle 10 Minuten statt wie bisher alle 30 Minuten aktualisiert wird.

Wir haben außerdem Änderungen an der Funktionsweise der Events, Köderkisten und Streetracer vorgenommen. Schließt ihr eine dieser Aufgaben ab, erhaltet ihr jetzt mehr Ingame-Geld und REP. Während ihr euch durch die höheren Geldgewinne mehr Wagen und Teile kaufen könnt, hat die REP-Erhöhung den Nebeneffekt, dass ihr mehr Lieferungen erhaltet, was wiederum zu mehr Geld, Teile-Token und Individualisierungen führt.

Spieler, die an Ranglisten-Speedlists teilnehmen, werden außerdem feststellen, dass sie jetzt mehr Teile gewinnen können. Während der Gewinner einer Speedlist garantiert mit einem neuen Teil belohnt wird, sichern sich alle anderen allein durch ihre Teilnahme eine 50-%-Chance, ebenfalls ein Objekt zu erhalten.

Wir sind davon überzeugt, dass eine Garage voller getunter Wagen einen großen Teil des Need for Speed-Erlebnisses ausmacht. Wir werden deshalb auf Grundlage eures Feedbacks weitere Anpassungen vornehmen, um den Aufbau eurer Wagen zu einer deutlich unterhaltsameren Erfahrung zu machen.

Apropos getunte Wagen: Wir sind uns bewusst, dass die Luftfederung nicht so oft in Lieferungen enthalten war, wie sie es sollte. Die Wahrscheinlichkeit, in einer Lieferung die Luftfederung zu erhalten, ist genauso groß wie bei allen anderen Individualisierungen. Da es jedoch mehre Arten von Hupen, Neons, Nitro und Reifenqualm, aber nur eine Luftfederung gibt, ist sie im Endeffekt einfach zu selten aufgetaucht. Wir haben deshalb einige Änderungen vorgenommen, die dazu führen werden, dass die Luftfederung häufiger enthalten ist."


Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: EA, Ghost Games
Need for Speed Payback
ab 7,15€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am