Anthem: Streikaufruf: Einwöchiger Boykott des Spiels für bessere Beute-Chancen - 4Players.de

 
Science Fiction-Shooter
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
22.02.2019
22.02.2019
22.02.2019
22.02.2019
22.02.2019
Test: Anthem
63
Vorschau: Anthem
 
 
Test: Anthem
63
Vorschau: Anthem
 
 
Test: Anthem
63
Jetzt kaufen
ab 40,40€

Leserwertung: 10% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Anthem: Einwöchiger Boykott des Spiels für bessere Beute-Chancen

Anthem (Shooter) von Electronic Arts
Anthem (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im Anthem-Subreddit hat ein Spieler zu einem einwöchigen Streik bzw. Boykott des Spiels aufgerufen; der Beitrag fand großen Anklang (über 10.300 Upvotes). Ziel der Aktion soll es sein, dass die Droprate von tatsächlich "wertvoller Ausrüstung" erhöht wird, genauer gesagt, den Zustand wiederzustellen, den es kürzlich aufgrund eines Bugs gab. Dieser Bug hatte fälschlicherweise die Dropchance für "wertvolle Ausrüstung" drastisch erhöht. Der Fehler wurde kurze Zeit später wieder von BioWare rückgängig gemacht.

Spieler, die Anthem mit dem Bug gespielt hatten, sind nun enttäuscht von den aktuellen Beutechancen. In dem Reddit-Beitrag wird hervorgehoben, dass das Verhältnis zwischen "investierter Spielzeit" und "der Belohnung durch Beute" ein großer Witz sei. Es würde sich aktuell nicht lohnen, hochstufige Inhalte zu absolvieren, da die Belohnungen generell zu schlecht seien, heißt es. Mit dem Streikaufruf (bis zum 15. März) soll erreicht werden, dass die Beutechance wieder auf die "verbuggte Version" zurückgesetzt werden.

Letztes aktuelles Video: Video-Epilog


Quelle: Reddit
Anthem
ab 40,40€ bei

Kommentare

Nerevar³ schrieb am
Ich boykottiere eine Woche lange meinen Mietvertrag, indem ich eine Woche lang meine Wohnung nicht bewohne. Ha, da werden die Vermieter aber schauen !
Danilot schrieb am
Achtung böser Humor:
Bioware und EA können das Problem mit dem Game und den verärgerten Fans ganz leicht lösen: Sie geben den Käufern von Anthem einfach einen Gutschein für den Kauf von The Division 2 und allen wäre geholfen. Bioware kann dann in Ruhe Anthem reparieren und die Fans haben auch mal wieder Spaß beim Lootsammeln.
;)
Knarfe1000 schrieb am
Solche symbolischen Aktionen sind in ihrer Wirkung (in Zeiten des Internets) gar nicht zu unterschätzen.
Auf die Verkaufszahlen hat das rückwirkend natürlich keinen Einfluss.
Bachstail schrieb am
OpenMike hat geschrieben: ?
15.03.2019 09:33
Ein Streik...Zu einem Videospiel. Einem Spiel, das diese Leute längst gekauft und bezahlt haben...Hm...Also...das wird EA sicherlich knallhart treffen.
Das erinnert mich an den Nike-Streik von vor ein paar Monaten, wo einige Leute ihre bereits gekauften Nike-Artikel verbrannt haben, um Nike für eine politische Aussage zu bestreiken und zu bestrafen.
Das hat Nike damals auch sehr stark getroffen, ergo muss EA höllisch aufpassen !
OpenMike schrieb am
Ein Streik...Zu einem Videospiel. Einem Spiel, das diese Leute längst gekauft und bezahlt haben...Hm...Also...das wird EA sicherlich knallhart treffen. Wäre es nicht sinnvoller gewesen, vor dem Kauf erst mal abzuwarten, was aus dem Spiel wird?
schrieb am